Wurlitzer Lyric L Probleme
08.11.20 13:18
Hi,

ich bin stolzer Besitzer einer Lyric L Jukebox - meiner ersten Jukebox - und versuche diese gerade zum Laufen zu bekommen.
Ich habe diese erstmal von innen und aussen sorgfältig geputzt und sieht jetzt echt sehr gut aus.
Sie war ca. 30 Jahre eingelagert und darf jetzt wieder beschallen smiling smiley


Alle Tasten funktionieren und auch die Motoren etc. im Service Modus: Der Greifarm nimmt eine Platte und legt diese auf den Plattenteller. Der Arm kommt setzt sich auf die Platte und spielt. Am Ende geht der Arm zurück und der Greifer legt die Platte zurück und nimmt diese gleich wieder und legt diese wieder auf den Plattenteller usw..... also ne Schleife....

Wenn ich aber den Service Modus verlasse dann nimmt der Greifarm manchmal eine Platte die er richtig anfährt und legt die auf den Teller. Der Platten Arm geht aber nicht auf die Platte. Wenn ich dann den Arm manuell auf die Platte setzte spielt die Wurlitzer. Am Ende geht aber der Platten Arm nicht zurück.

Wo müsste ich denn genau suchen um das zu beheben ? Die Schalter scheinen doch zu gehen sonst würde es im Service Modus ja auch Probleme geben.

Desweiteren höre ich eine Rückkopplung je lauter ich die Box mache. Was wohl über die Nadel kommen muss... Kann ich dagegen was machen ?

Welche Kondensatoren sollte ich denn im Amp oder anderswo tauschen um weitere Probleme zu vermeiden ?

LG
Fluxgold



4 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.11.20 16:30.


Re: Wurlitzer Lyric L Probleme
08.11.20 19:36
Transportschrauben gelöst ?

Das ist die Maschine mit zwei Schaltern und einem Taster auf einer Art Türmchen ?

Vermutung Nockenscheibe hinterm Getriebe gebrochen und verdreht .
Re: Wurlitzer Lyric L Probleme
08.11.20 19:44
die Transport Schrauben sind locker - ich dachte das die gesamte Platteneinheit schwimmend sein muss wegen Rückkopplung ... oder muss das bretthart angezogen werden das keine Federung mehr da ist ?

Ja ist die Maschine mit 2 Tastern und einem Druckkonopf
Re: Wurlitzer Lyric L Probleme
08.11.20 19:49
Ahhh , das erklärt jetzt einiges .

Nein die muss Schwimmen wie Onkel Otto mit 2,8 Promille .

Versuch dein Glück mit der Nockenscheibe . Du hast die Bestimmt solange mittels mittlerem Taster gefahren bis der Tonarm aufgesetzt hat oder ?
Re: Wurlitzer Lyric L Probleme
09.11.20 14:07
Hi Swen,

ich habe jetzt alle Transportschrauben entfernt und die Bass Rückkopplung ist weg. smiling smiley

Leider habe ich die Anleitung noch nicht bekommen die ich hier im Forum bestellt habe sonst könnte ich mich selber bisschen schlauer machen mit der Bedienung.

Wenn ich den "Service" Schalter auf Off setze dann geht gar nix mehr - er nimmt keine Platte und spielt nix.. Wenn ich ihn auf On setzte, dann nimmt er immer die selbe Platte spielt diese korrekt und legt diese zurück.. Also er hält nicht mehr an ... das geht ewig so weiter mit der selben Platte

Muss denn der Schalter überhaupt auf "Service" ON gestellt werden im normalen Betrieb ?

Denn wenn ich wie gesagt den "Service" Schalter auf Off setze dann geht gar nix mehr

Wenn ich den Schalter "Load Switches" auf "Laden" stelle dann kann ich die Schleife ( Platte nehmen , spielen, Platte zurücklegen) im "Service Modus" ON anhalten ( nach dem Spielen und zurücklegen der Platte )

Wenn ich jetzt das Platten Karussell mit der Hand oder den "Korb drehen" Knopf betätige, und dann wieder "Load Switches" auf Betrieb stelle dann fährt er ca 2-3 verschiedene Platten an und spielt diese nacheinander - alles einwandfrei ohne das ich helfen muss. ABER er fährt immer die gleichen 2-3 Platten an und dann bleibt er wieder bei einer hängen und ist in der "nehmen, spielen, zurücklegen" Schleife.

"Du hast die Bestimmt solange mittels mittlerem Taster gefahren bis der Tonarm aufgesetzt hat oder ? "
Nein das macht er im Service ON Betrieb alles von selber .. aber wie gesagt immer die gleiche Platte.
Re: Wurlitzer Lyric L Probleme
09.11.20 14:19
Dann hab ich das falsch Verstanden .
*
Wenn ich jetzt das Platten Karussell mit der Hand oder den "Korb drehen" Knopf betätige, und dann wieder "Load Switches" auf Betrieb stelle dann fährt er ca 2-3 verschiedene Platten an und spielt diese nacheinander - alles einwandfrei ohne das ich helfen muss. ABER er fährt immer die gleichen 2-3 Platten an und dann bleibt er wieder bei einer hängen und ist in der "nehmen, spielen, zurücklegen" Schleife. *

Das sollte dann normal sein und es werden die Platten nicht gelöscht . Entweder ist der Schalter defekt siehe Nockenscheibe hinter dem Getriebe Schalter auf 3 Uhr . Oder es fehlt der Stahldraht als Massekontakt am Selektor . Kann auch noch was anderes sein aber das sind erstmal die Punkte die ich Kontrollieren würde .
Re: Wurlitzer Lyric L Probleme
10.11.20 11:43
ok danke ich schau mir das ganze mal an. smiling smiley

die ganze Platteneinheit kann ich dann einfach nach vorne rausziehen oder wie gehe ich da vor ?
Re: Wurlitzer Lyric L Probleme
10.11.20 13:09
Bei einigen kannst du auch die Rückwand entfernen .
Re: Wurlitzer Lyric L Probleme
10.11.20 18:01
"Bei einigen kannst du auch die Rückwand entfernen . "

Vielleicht sollte ich echt noch warten bis die Anleitung hier aus dem Forum bei mir ankommt.... ;-)
Re: Wurlitzer Lyric L Probleme
14.11.20 14:17
Also ich ab mir das mal von unten angesehen und gemerkt das die Spule für die inneren Plattenhebel resettet beim Auflegen der Platte. Die Spule ( M8 ) für die äusseren aber nicht. Sie tut einfach gar nix - aber anstatt M8 anziehen sollte zieht M7 ( für den inneren Kreis ) an und resettet da den Pin der aber gar nicht oben ist.

Dadurch das der äussere Pin nicht resettet werden kann ist die Platte natürlich im Loop und spielt ewig.

Was mir auch aufgefallen ist das der äussere Erkennungsschalter of mehrmals über den Pin fahren muss um zu erkennen das der Pin oben ist und um somit zu stoppen. Nach paar Umläufen erkennt er Ihn dann aber. Aber wie gesagt, da M8 nicht anzieht und den Pin resettet spielt die Platte ewig ....

Spule defekt oder die Ansteuerung ? Relais oder .....
Re: Wurlitzer Lyric L Probleme
14.11.20 14:48
Als erstes würde ich den Mikroschalter am A-B Magnet unterm Greifarm untersuchen . Wird der nicht betätigt weil das Schaltstück was durch den Greifarm geführt wird verbogen ist hat man auch so einen Fehler .
Re: Wurlitzer Lyric L Probleme
14.11.20 16:54
Du meinst K8 ? Wenn ich den Drücke dann Hält die Platte an ... scheint also zu gehen sonst käme keine Reaktion


Re: Wurlitzer Lyric L Probleme
14.11.20 18:03
Neee , 5 cm weiter zum Plattenteller hin .
Re: Wurlitzer Lyric L Probleme
14.11.20 20:24
jo der war schwergängig... entfettet...
AB Relais bei den Service Tasten habe ich auch gereinigt weil da paar der Mini Kontakte verdreckt waren.

Jetzt gab es keinen Fehler mehr bei M7 und M8 bei resetten der Hebel. smiling smiley Danke

Aber ich hab ein Problem bei Magnet Spule M1 .... die war vorhin ziemlich heiss... so heiss das ich Sie nicht mehr anfassen konnte ... und jetzt geht Sie wohl gar nicht mehr. Ich muss immer das Plättchen über M1 drücken um wieder einen neuen Titel anwählen zu können. Was kann ich da denn machen um das zu beheben ?

Die Spule hat auch kein Durchgang mehr von beiden Anschlüssen. Die andere Spule daneben hat Durchgang... Ist M1 abgeraucht ?



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.11.20 20:27.
Re: Wurlitzer Lyric L Probleme
15.11.20 01:57
Wenn die keinen Durchgang mehr hat ist das anzunehmen . Im Schaltplan steht oben bei den Bezeichnungen drin wieviel Ohm die haben soll .
Re: Wurlitzer Lyric L Probleme
16.11.20 11:06
Doch hat Durchgang ... keine Ahnung warum mir das letzte mal da nix angezeigt wurde...
Ich messe 45 Ohm wie auch in der Anleitung...

Was kann es denn noch sein das die Spule nicht anziehen mag ?
Re: Wurlitzer Lyric L Probleme
16.11.20 13:16
Kein Kredit mehr ?
Re: Wurlitzer Lyric L Probleme
16.11.20 14:11
kann sein .... leider ist kein Münzprüfer in der Box.

Ich sehe bei mir eine hinweis das für Freispiel irgend ein Schalter nach oben gedrückt werden soll ... ich kann aber keinen finden ... wo ist der denn versteckt ? ;-)))


Re: Wurlitzer Lyric L Probleme
16.11.20 14:53
Auf dem Foto erkennt man rechts die obere linke ecke vom Kreditwerk . Die Abbildung zeigt den Hebel auf der Rückseite dieses Kreditwerks . Damit setzt man also von Hand das Zahnrad was sonst eigentlich von einer Spule betätigt wird einen Schritt nach vorne und erhält so einen Kredit . Man darf diesen Hebel aber auch mehrmals betätigen . Bei geschätzten 30 Krediten ist dann eh Schluss , mehr kann das Kreditwerk nicht Zählen .
Re: Wurlitzer Lyric L Probleme
16.11.20 19:05
HAHA da waren echt keine Credits mehr drinnen. Ich habe in einem anderen Post gelesen das die 50/60er Jahr Jukeboxen von Wurlitzer auch eine heisse Spule hatten.... habe ich bei der 72er Wurli immer noch das gleiche Problem ? Weil meine M2 Spule ist ja total heiss wenn Credits drauf sind.


Was kostet denn eine Münzwerk was auf Euro geht für meine Box ?

Ich habe jetzt nur noch ein Problem das nicht jede Eingabe eines Titels angenommen wird.... manchmal muss ich den gleichen Titel 2 mal einprogrammieren, dann wird es aber unten an den Wahlhebel übertragen. Aber beim ersten mal zu 50 % nicht.

Da sind ca 6 bis 8 kleine Spulen die die Wahlheben nach oben drücken. Vielleicht geht da 1 oder mehrere nicht... Wenn eine Spule die den Hebel nach oben setzten sollte nicht geht, wird dann der gleiche Titel bzw. Wahlheben bei erneut gleicher Auswahl/ Programmierung durch eine andere Spule angefahren ?

Ich hab eigentlich alle optisch kontrolliert .. das kleine Plättchen ist freigängig. Ich habe aber unten nicht geschaut was passiert wenn ich oben drücke... das zu testen ist alleine sehr schwer.

Wie teste ich die ? Ohm jeder Spule messen ?



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 16.11.20 19:08.
Re: Wurlitzer Lyric L Probleme
18.11.20 20:26
Hallo Fluxgold,

bei dem 50-Prozentigen Wahlproblem kann ich leider auch nicht helfen, dafür kenne ich die Wahltechnik dieser Wurlitzer-Lyric-L von 1972 zu wenig.

Einen perfekten Euro-Münzprüfer („Münzwerk“) kann ich aber anbieten. Sollte neben dem Münzprüfer auch noch die Halterung mit den Münzkontakthebelchen und dem Anschlusskabel fehlen, die könnte ich auch noch haben.

Die Wurlitzer-L von 1972 hatte, sofern diese in Deutschland aufgestellt war, einen 3-fach-Münzprüfer für 2,00- / 1,00- und 0,50-D-Mark-Annahme. Sofern Ihre Wurlitzer diese Einwurfbeschriftung und Kreditwerkseinstellung noch hat, würde sich die Umstellung 1 zu 1 empfehlen, also ein 3-fach-Euro-Münzprüfer für 2,00- / 1,00- und 0,50-Euro-Annahme, was vorher D-Mark waren wären dann Euros. Möglich wären aber auch billigere Euro-Einwurfkombinationen, z. B. 1,00- / 0,50- und 0,20-Euro-Annahme.

Dass die M-Spule heiß wird, solange Kredite drauf sind, ist normal. Die Musikboxhersteller sind halt davon ausgegangen, dass, wenn man für etwas bezahlt, das Bezahlte auch entgegengenommen wird, also die Kredite aufgebraucht werden!

Falls Sie an einem Euro-Münzprüfer interessiert sind, bitte mit mir über Privatnachricht (PN) Kontakt aufnehmen.

Freundliche Grüße aus Niederbayern
 
Michael
Re: Wurlitzer Lyric L Probleme
18.11.20 22:52
Bei den kleinen Spulen gammeln schonmal gern die Zuleitungen ab .
Re: Wurlitzer Lyric L Probleme
19.11.20 21:43
"Bei den kleinen Spulen gammeln schonmal gern die Zuleitungen ab . " Ok muss ich mal sehen wie ich das hinbekomme.

Ich hab auch immer noch diese Humm Noise Problem bzw ne Rückkoplung. Das ist nur aus wenn ich die Box leise stelle. Wenn ich sie hin und her bewege ist es kurz weg und kommt dann nach 1 bis 2 Sekunden wieder:

hier kann es angehört werden : [www.dropbox.com]

immer wenn das Brummen oder Hummen weg ist hab ich die Box kurz bewegt auf den Rollen.

ist irgendwas zwischen 150 und 400 Hz



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 19.11.20 21:45.
Re: Wurlitzer Lyric L Probleme
19.11.20 21:49
Verstärker überholt ?
Re: Wurlitzer Lyric L Probleme
21.11.20 12:33
Hallo Fluxgold

Solche Rückkopplungsgeräusche kommen häufig vor,wenn die Transportsicherungsschrauben nicht gelöst sind. Dann überträgt sich der Schall vom Gehäuse auf das Chassis und in der Folge auf den Tonabnehmer. Das Chassis muß daher frei auf den Federn schwingen können.

Viele Grüße - charly49
Re: Wurlitzer Lyric L Probleme
23.11.20 11:48
Den Verstärker hab ich elekrisch noch nicht überholt. Da die Rückkopplung aber weggeht wenn ich die Box kurz bewege und dann wieder kommt wird es nichts mit dem Verstärker zu tun haben.

Die Sicherungsschrauben habe ich komplett entfernt aber auch das hat nicht geholfen.
Re: Wurlitzer Lyric L Probleme
11.01.21 19:28
HI,

leider hab ich ein neues Problem mit meiner Wurli:

Nach der Titelwahl dreht sich sich das kleine Antriebsrad aber der Drahtriehmen kann das nicht auf das große Rad übertragen.... das kleine Teil dreht einfach durch und der Draht läuft nicht an ( siehe Bild )

Dadurch kann der Titel nicht gesetzt werden und das kleine Rad dreht endlos lang ....


Re: Wurlitzer Lyric L Probleme
11.01.21 22:24
Meine Vermutung bei einer von den zehn Spulen auf dem Aluzahnrad wird entweder die Feder gebrochen sein oder der Anker der letztlich den Wahlstift betätigt ist in seinem Lagerpunkt festgegammelt . Der Anker steht vor und Blockiert so das ganze Aluzahnrad weil er zwischen den Wahlstiften festhängt .
Re: Wurlitzer Lyric L Probleme
12.01.21 22:40
ja 3 waren fest gegammelt ... hab die mit dem finger kurz gelöst und dann gingen die wieder frei .... läuft jetzt top.

ich hab aber leider wieder ein neues problem ... ich hab die nadel gereinigt mit ner reinigungsbürse die in flüssigkeit schwimmt - das zeug ist von hama .

nach der reinigung ist die lautstärke nur noch ein bruchteil von normal - selbst wenn ich den volume knopf auf max stelle ist es gerade mal so laut wie vorher auf leise ...
und die bässe kommen gar nicht mehr durch.

die beiden frequenz regler machen aber noch das was sie sollten... nur alles ultra leise und es klingt anders.

was hab ich denn jetzt angesellt ? ich wollte doch nur die nadel reinigen.
Re: Wurlitzer Lyric L Probleme
12.01.21 22:47
Entweder die Nadel dabei aus der Aufnahme gedrückt oder das System mit Flüssigkeit Getränkt . Da ich die Plörre nicht kenne kann ich nicht sagen ob die leicht Flüchtig ist oder nicht . Somit könnte noch Restfeuchte im System stehen . Wenn das der Originale Wurlitzer TA ist sollte das unkritisch sein weil Keramik Flüssigkeit verträgt . Ist das aber was anderes z.B. ein Kristall dürfte das hin sein . Beim Origininal Wurlitzer TA gibt es aber gern Probleme mit der Nadelaufnahme . Das kleine Federblech am Ende womit die Nadel festgehalten wird bricht aus dem Kunststoff aus . Somit steht die Nadel nicht mehr Richtig .
Re: Wurlitzer Lyric L Probleme
12.01.21 23:46
Hi Swen,

es war Restfeuchte - nach 2h geht wieder alles... Die Kisten haben echt nen Eigenleben ;-)

Jetzt funktioniert wirklich ALLES smiling smiley

Vielen Dank für die Hilfe zu all meinen Fragen die ich hier gestellt habe

LG
In diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.
Zum Einloggen oder Registrieren folgen Sie LogIn - Registration.

Sorry, only registered user may post in this forum.
To login or getting registered please follow LogIn - Registration.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen - Click here to log in