Rock Ola wurde verkauft, Neue Schallplattenbox

geschrieben von - posted by Marc 
Rock Ola wurde verkauft, Neue Schallplattenbox
30.09.19 09:04
Ist wohl unbemerkt an uns vorbeigegangen, aber Rock-Ola wurde an eine britischen Unternehmer verkauft.
[www.rock-ola.com]

Desweiteren gibt es eine neue Schallplattenbox von Rock-Ola die Platz für 100 Singles bietet.
[www.rock-ola.com]
Re: Rock Ola wurde verkauft, Neue Schallplattenbox
30.09.19 12:38
Der neue Eigentümer ist schon lange im Musikbox- und Automatengeschäft:
[www.gamesroomcompany.com]
Somit kein Verkauf an einen Nur-Investor würde ich mal sagen.

Viele Grüße - Hildegard Stamann
Re: Rock Ola wurde verkauft, Neue Schallplattenbox
01.10.19 07:11
Interessante Entwicklung, da nicht nur Rock-Ola nun wieder neue Boxen baut, sondern zuvor auch Sound Leisure auf diesen Zug wieder aufgesprungen ist. Mir stellt sich hier jedoch die Frage wie gross der Markt für solche Automaten noch ist. Gibt es tatsächlich noch Lokale, die eine solche neue Jukebox erwerben? Jene, die ich bisher sehen konnte hatten mit dem ursprünglichen Bild einer Jukebox nichts mehr zu tun, da es sich hierbei lediglich um einen grossen Bildschirm mit Münzeinwurf handelte.

Ich bin gespannt wie lange sich die neuen Boxen auf dem Markt halten werden.
Re: Rock Ola wurde verkauft, Neue Schallplattenbox
01.10.19 12:41
Das ganze richtet sich auch an Heimanwender, deswegen auch Bluetoothunterstützung. Trotzdem ist ein Münzeinwurf vorhanden, das ganze könnte man also schon gewerblich nutzen.
Tonarm sieht optisch auch den Accutrac-Armen ähnlich, Tonabnehmer ist ein AT3600.
[vimeo.com]
Sound Leisure hat den Harting Mechanismus übernommen. Da wäre mir Rock-Ola deutlich lieber.
Da hat man den Mechanismus der 400er Reihe übernommen.

Wie sehr das ganze von der Gastronomie angenommen wird, hängt dann von der Plattenindustrie und der Wiederaufnahme der Singleproduktion für Mainstreammusik ab. Da die Schallplattenverkäufe aber weiter zunehmen, kann auch das passieren.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 01.10.19 12:50.
Re: Rock Ola wurde verkauft, Neue Schallplattenbox
01.10.19 13:39
Selbst für Heimanwender ist der Kundenkreis vermutlich wohl eher klein. Dafür spricht alleine schon der stolze Preis. Für das Geld bekommt man dann doch eher eine entsprechend alte Jukebox in annehmbaren Zustand, die für jemand mit ernsthaft nostalgischen Interesse eher spannend sein dürfte. Aber ja man darf wohl gespannt sein.

Pressungen von Singles auf 7" scheinen bisher noch sehr selten zu sein. In der Zwischenzeit hatte ich das hauptsächlich in wenigen, teuren Box-Sets gesehen. Da sind Maxisingles eher noch üblich. Das Interesse muss noch deutlich wachsen bis die Plattenindustrie auf dieses Format wieder aufspringt, schätze ich. Das ist vermutlich eher unwahrscheinlich aber sicher nicht unmöglich. Die Kassette hat als Aussenseiter inzwischen ja auch wieder profitiert.
Re: Rock Ola wurde verkauft, Neue Schallplattenbox
01.10.19 14:50
Aktuelle Singles gibt es hauptsächlich im HipHop und Reggaebereich, Zielgruppe sind da, wie auch bei den Maxis, DJs. Bei den LPs eher Endkunden. Da kommen auch viele Erstkäufer hinzu. Mein Patenkind hat sich z.B. mit 21 den ersten Plattenspieler und die erste Platte seines Lebens gekauft, vorher reiner MP3 und Youtubekonsument. Ist zwar ein günstiger Plastikbomber, wenn auch der besseren Bauart (30cm Teller, Magnetsystem), aber immerhin.
Re: Rock Ola wurde verkauft, Neue Schallplattenbox
02.10.19 10:30
Quote
Marc
Wie sehr das ganze von der Gastronomie angenommen wird, hängt dann von der Plattenindustrie und der Wiederaufnahme der Singleproduktion für Mainstreammusik ab. Da die Schallplattenverkäufe aber weiter zunehmen, kann auch das passieren.

Hallo
also, ich habe mittlerweile an fast 20 Kneipen eine Musikbox verkauft ---- 90% Singleboxen der Rest CD-Boxen
die meisten schaffen sich eine Box , aus Nostalgiegründen an -- um die Kundschaft mit Musik der 60er-80er Jahre zu beschallen, so wie es früher einmal war !! Ddie hälfte, bietet das als kostenlosen Service an um Kundschaft zu halten
da stehen die Boxen auf Freispiel, und jeder darf wählen.

Aktuelle Hits, sind bei den meisten zweitrangig,( bei fast allen mit Single Musikboxen) da geht es eher um Nostalgie ,!
die ganz aktuellen Hits, wären natürlich schön, aber das wird nicht ( soweit ich das sehe ) die Regel sein.

Und sind wir doch mal ehrlich, die jüngere Generation, geht doch sowieso nicht mehr so exzessiv in Kneipen das sind doch eher Clubs und Discos , mit DJ und der Musikgeschmack ist auch ein anderer !!!!


Das ganze, hat außer dem Anschaffungspreis, auch noch einen anderen finanziellen Haken
das ganze nennt sich Gema .. und die ist je nach Größe der Lokalität, nicht gerade " Günstig"

nur mal zum Vergleich ..
1 Jahr Radio Beschallung, kostet so um die 90.- Euro

1 Jahr Jukebox ( mit auswechselbaten Tonträgern) je nach Größe der Kneipe und je nach geöffneten Tagen pro Woche
geht man von 6 Tagen aus ! bis zu 700 Euro


ist nicht schlampig oder ??? da muss die Box ziemlich viel laufen , um das ein zu spielen !!!!

wenn kein Geld für diesen Service verlangt wird, kann ein Teil davon wieder als Werbungskosten geltend gemacht werden !!!



deswegen , denke ich, dass so eine Neue Jukebox, in Kneipen, eher selten einen Weg hin finden wird !! da einfach zu teuer,
und eine nostalgische ( meist geschlossene ) Jukebox auch eher in das Ambiente einer Dorfkneipe passt !!!

DET



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 02.10.19 19:44.
In diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.
Zum Einloggen oder Registrieren folgen Sie LogIn - Registration.

Sorry, only registered user may post in this forum.
To login or getting registered please follow LogIn - Registration.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen - Click here to log in