welcher Wiederstand
22.08.22 19:41
Hi ihr
da es den Original Wiederstand ja nicht mehr gibt,
kann ich den hier aufgeführten dafür nehmen,
oder welchen würdet ihr nehmen.
Widerstand Hochlast 2K2 Ohm 17W Watt 10%


Re: welcher Wiederstand
23.08.22 08:11
Ich kann mich Irren aber ist das nicht ein zwei Werte Typ also mit Anzapfung ?
Re: welcher Wiederstand
23.08.22 16:40
brauche ich dann 2x 1100 Ohm ?
es ist der untere , da hat wohl einer alle drei kontakte miteinander verbunden

der obere hatt 7800 Ohm
gemessen habe ich von gelb-schwarz (dünn) 3880 ohm
von gelb-schwarz 7760 ohm von schwarz-schwarz 3900 ohm


Re: welcher Wiederstand
23.08.22 17:27
Hallo Gunther,
der obere ist 2x3900Ohm, das sind die Kathodenwiderstände der beiden 6CY7. Der untere ist 1200Ohm und 1000Ohm und liegt in der Siebkette für die Erzeugung der Anodenspannungen bzw. der Schirmgitterstpannung für die Endröhren. An diesem Widerstand werden ca. 10Watt verbraten, dabei wird ein 25W Zementwiderstand über 100°C heiss. Es liegen Spannungen weit über 300V an, da der Widerstand zur Wärmeabfuhr aussen angebracht ist, muss er gegen Berührung entsprechend isoliert sein. Beide Widerstände wurden mit einem Draht überbrückt, das ist gar nicht gut, dabei könnten weitere Bauteile in Mitleidenschaft gezogen worden sein. Da du dich mit der Materie nicht auskennst, möchte ich dir empfehlen den Verstärker zum Fachmann zu geben.
Gruss Jürgen
Re: welcher Wiederstand
23.08.22 17:41
Schonmal die Übertrager gemessen ? Wenn die durch sind wird es nicht nur teuer sondern auch eine ganz schöne Frickelei .
Re: welcher Wiederstand
23.08.22 18:41
Danke euch für die Infos
bevor ich den Verstärker an einen Fachmann weitergebe
könnt ihr mir noch sagen wie ich die Übertrager auf funktion überprüfe.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.08.22 18:44.
Re: welcher Wiederstand
24.08.22 11:24
Richtig prüfen kannst du den Trafo mit einfachen Mitteln nicht, mit einer Widerstandsmessung zwischen braun und blau bzw. den Anoden/Pin9 der beiden Endröhren kannst du zumindest feststellen wenn die Primärwicklung durchgebrannt ist. Ich kenne den Wert für diesen Trafo auch nicht, schätze mal wenige 100Ohm. Miss beide Trafos, sind die Werte unterschiedlich, ist das ein Hinweis dass etwas faul ist.
Gruss Jürgen
Re: welcher Wiederstand
24.08.22 18:55
Hallo Jürgen danke für deine Hilfe scheinst ja ein Profi zu sein
ich habe jetzt mal gemessen haben beide 293 Ohm
die brücke des Widerstandes habe ich auch entfernt
der 1000 Ohm Wiederstand scheint noch zu funktionieren
besorge mir mal den 1200 Ohm 10W Widerstand und werde nochmal testen
und erstmal komplett reinigen und dann mal Überprüfen lassen.
Danke nochmal
In diesem Forum dürfen nur registrierte Mitglieder schreiben.
Zum Einloggen oder Registrieren folgen Sie LogIn - Registration.

Sorry, only registered user may post in this forum.
To login or getting registered please follow LogIn - Registration.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen - Click here to log in