Wurlitzer 850 Peacock - Aufruf der gurus (Profis)

geschrieben von - posted by pindigi 
Wurlitzer 850 Peacock - Aufruf der gurus (Profis)
26.07.22 17:31
Hallo Spezialisten

der Pindigi muss sich nach 30 Jahren Vinylreparatur mit einem Traumexponat von Wurlitzer 850 herumschlagen --die vom Wurlitzer Werk Hüllhorst-aus dem Schauraum stammt --- diese kriegt einen neuen Besitzer -- für die Finanzierung meines Museumsumbaues .

Doku habe ich -Plan lesen kann ich auch ... Praxis fehlt mir da ...

Frage 1: Habe einen Fehler bei der Turntable Höhe festgestellt -- bin bei der Einstellschraube " exzendrisch " gelandet --die war aber nicht exzentrisch --habe eine vom meiner W 1015 reingeben -- die ist exzendrisch -und nun passt es .

Frage : Haben alle eine Exzentrische Schraube --nehme an JA --wo kriegt man die dann her ?

Frage 2 : Coinmechanismus unten wo die Münzen Durchfallen ausgebaut -- und denke auch die Creditunit --wo kriegt man diese ?

Wir kann man die Box auf " FREE Play " mal verdrahten - ?

... den derzeitigen Rep.Testbetrieb mache ich ja mit manuellen Start des " Magazinswitch " und manuelles auslösen der Selektorpins --da die Tastatur derzeit nicht reagiert --nehme an weil sie nicht Freigeschaltet ist .

..achja Frage 3 zu guter letzt :

ein brauchbares System für die 78iger Platten -- ein Astatic oder so wäre gut denke ich ...

wo kriegt man das ?

...denn mit einen Pfahnstiel 51-2 klang es nicht so gut --wie mit dem alten Astatic .

lg aus dem heissen Austria --aus der kühlen Pindigiland Halle ...

mit lieben Grüssen -best regards
PINDIGI - Guenter Freinberger from Austria/Melk
always looking for Pinballsmachines and Jukeboxes
www.jukebox.at email : pindigi@pindigi.at

...und schauen Sie mal vorbei beim weltgrössten Jukeboxmuseum
www.Terratechnica.info
Re: Wurlitzer 850 Peacock - Aufruf der gurus (Profis)
27.07.22 05:37
Servus Günter,

Ruf mich gerne an … ist am Telefon einfach zu erklären als alles schriftlich zu erläutern.

Viele Grüße,
JukeboxChrisi tongue sticking out smiley

[www.juke-para.de]
Re: Wurlitzer 850 Peacock - Aufruf der gurus (Profis)
27.07.22 12:25
Hallo P,
lange Rede kurzer Sinn, zu Frage 1:
gibt es Foto/Skizze/Maße der Schraube für evtl Nachbau?
Gruß PitinWHV.



Quote
pindigi
Hallo Spezialisten

der Pindigi muss sich nach 30 Jahren Vinylreparatur mit einem Traumexponat von Wurlitzer 850 herumschlagen --die vom Wurlitzer Werk Hüllhorst-aus dem Schauraum stammt --- diese kriegt einen neuen Besitzer -- für die Finanzierung meines Museumsumbaues .

Doku habe ich -Plan lesen kann ich auch ... Praxis fehlt mir da ...

Frage 1: Habe einen Fehler bei der Turntable Höhe festgestellt -- bin bei der Einstellschraube " exzendrisch " gelandet --die war aber nicht exzentrisch --habe eine vom meiner W 1015 reingeben -- die ist exzendrisch -und nun passt es .

Frage : Haben alle eine Exzentrische Schraube --nehme an JA --wo kriegt man die dann her ?

Frage 2 : Coinmechanismus unten wo die Münzen Durchfallen ausgebaut -- und denke auch die Creditunit --wo kriegt man diese ?

Wir kann man die Box auf " FREE Play " mal verdrahten - ?

... den derzeitigen Rep.Testbetrieb mache ich ja mit manuellen Start des " Magazinswitch " und manuelles auslösen der Selektorpins --da die Tastatur derzeit nicht reagiert --nehme an weil sie nicht Freigeschaltet ist .

..achja Frage 3 zu guter letzt :

ein brauchbares System für die 78iger Platten -- ein Astatic oder so wäre gut denke ich ...

wo kriegt man das ?

...denn mit einen Pfahnstiel 51-2 klang es nicht so gut --wie mit dem alten Astatic .

lg aus dem heissen Austria --aus der kühlen Pindigiland Halle ...
Re: Wurlitzer 850 Peacock - Aufruf der gurus (Profis)
30.07.22 13:06
Hallo
grossen Dank

mal an alle die sich das durchgelesen haben --- und Super -Danke dem JukeboxChrisi --- für die telefonische Soforthilfe ;-)
..ja die Schrauben sind alle Exzentrisch und ich werde da in Kürze ein Foto einspielen mit Abmessungen

Was ich suche --eine COINUnit -unten den Seperator für eine W 850 !
Re: Wurlitzer 850 Peacock - Aufruf der gurus (Profis)
30.07.22 14:47
Hallo Günter

Was verstehst Du unter "coin unit" ?
Die drei einzelnen Münzprüfer oder das darunter montierte, motorische Creditwerk ?

Wenn Du mal ein Bild der vorhandenen gesamten Münzeinheit in Deiner 850 einstellen würdest, dann kann man sofort erkennen, was fehlt.

Die ganze Einheit sollte so aussehen ( siehe Bild ..... das schwarze Holzbrett vor der W 800 )

Servus Axel


Re: Wurlitzer 850 Peacock - Aufruf der gurus (Profis)
30.07.22 18:37
oh --danke --alles klar
anbei mal 3 Bilder
Re: Wurlitzer 850 Peacock - Aufruf der gurus (Profis)
30.07.22 18:44
waren zu gross -aber jetzt 3 Bilder


Re: Wurlitzer 850 Peacock - Aufruf der gurus (Profis)
30.07.22 18:46
hier ist auch die Konusschraube wie Sie sein soll--und welche drinnen war --ohne Konus


Re: Wurlitzer 850 Peacock - Aufruf der gurus (Profis)
31.07.22 06:29
Quote
pindigi

..achja Frage 3 zu guter letzt :

ein brauchbares System für die 78iger Platten -- ein Astatic oder so wäre gut denke ich ...

wo kriegt man das ?

...denn mit einen Pfahnstiel 51-2 klang es nicht so gut --wie mit dem alten Astatic .

Welches System besser klingt ist immer auch eine Frage der Anpassung an den Verstärker, der 501 Verstärker war ja für Magnetsystem, vermutlich wurden Verstärker bzw. Volume Control Unit entsprechend umgebaut.

Gruss Jürgen
Re: Wurlitzer 850 Peacock - Aufruf der gurus (Profis)
31.07.22 19:43
Hallo Günter

Hier nochmal, hoffentlich bessere, Bilder der kompletten Münzeinheit der W 850 / 850A.
Auf Deinen Bildern habe ich gesehen, dass die drei Münzrutschen wenigstens vorhanden sind.
Diese sind nämlich im Prinzip nicht zu finden, weil sie eine spezifische Form in der W 850 / 850A besitzen.

Die Grundplatte, auf der die drei einzelnen Münzprüfer als Einheit montiert sind, wurde außer in der W 850 / 850A auch in der W 750, W 800 und W 700 baugleich verwendet.
Mit viel Geduld lässt sich diese Grundplatte in ebay USA schon mal finden.

Das Gleiche gilt für die Einheit aus den drei Münzprüfern, aber die können durchaus teuer sein, wenn sie mal auftauchen ( manchmal mehrere hundert Dollar ).

Der sog. "Coin Grinder", das motorisch angetriebene Creditwerk unterhalb der drei Münzprüfer wurde ebenfalls mehrere Jahre baugleich in den oben genannten Jukeboxen verwendet. Aber auch hier sind die Preise nicht zu unterschätzen.

Spezifisch für die W 850 / 850A ist die Münzrückgabe für von den Münzprüfern aussortiertes Geld.
Diese hat Brad Merchant von Jukebox Garage irgendwann mal reproduziert, soweit ich weiß.
Ob er noch Exemplare zu verkaufen hat, kann ich nicht sagen.
Da müsstest Du einfach mal dort anfragen.

Es ist keine einfache Aufgabe alle nötigen Teile für die Münzmechanik zusammen zu suchen. Das kann durchaus lange Zeit in Anspruch nehmen und man muss sehr oft danach im Internet suchen, damit einem nicht doch diese Teile "durch die Lappen" gehen.

Servus Axel


Re: Wurlitzer 850 Peacock - Aufruf der gurus (Profis)
31.07.22 22:30
Eigentlich baut man das Kit 87 dazwischen . Ist Original , funktioniert gut und man staunt Runde Bauklötze was aus den Kisten rauskommen kann .
Re: Wurlitzer 850 Peacock - Aufruf der gurus (Profis)
01.08.22 12:03
Hallo an alle

Das mit dem P51 hatten wir hier schon besprochen.
Sorry wenn ich das sage, aber egal mit welcher Anpassung, das System ist einfach kein vollwertiger Ersatz für ein Astatic 51.
Und auch dann nicht wenn der Hersteller das noch so behauptet.
Es müsste irgendwo im Forum einen Beitrag von mir mit ausführlicher Erklärung geben.
Hier noch einmal die Kurzversion.

Gemessen mit einem Musiksignal von Schallplatte am Eingang eines Verstärkers von einer RO 1458

Tonsystem Astatic 51 P51-1 P132D Elac KST 103
Pegel durchschnittlich 0,70 V 0,30 V 0,26V 0,70 V
Pegel maximal 1,18 V 0,54 V 0,52V 1,25 V

Das P51 bringt einen rund 60% geringeren Pagel als das Astatic 51!
Aber halber Pegel entspricht bereits nur 1/4 Leistung.
Abhilfe: Für selbe Lautstärke LS-Regler weiter aufdrehen.
Dadurch kommt man aber aus dem Bereich der Bassanhebung (diese wird über die Anzapfungen realisiert), also abhängig vom Drehwinkel des Potis.

Deshalb klingt ein P51 bei geringer Lautstärke (Zimmerlautstärke) im Vergleich zu einem Astatic 51 ziemlich flach. Zudem wird mit einem P51 nie die max. Lautstärke von einem Astatic 51 erreicht.

Das ELAC KST 103 (Mono KST 22) wäre ein sehr guter Ersatz.
Gute Systeme sind leider nur mehr sehr schwer erhältlich.

Gruß
Roland

Nachtrag: Das ELAC wurde ohne die sonst üblichen Vorwiderstände angeschlossen!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 01.08.22 12:11.
In diesem Forum dürfen nur registrierte Mitglieder schreiben.
Zum Einloggen oder Registrieren folgen Sie LogIn - Registration.

Sorry, only registered user may post in this forum.
To login or getting registered please follow LogIn - Registration.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen - Click here to log in