Rock Ola 453 / im Verstärker - T1 defekt

geschrieben von - posted by ulikroessin 
Rock Ola 453 / im Verstärker - T1 defekt
16.02.21 22:34
Hallo nach einiger Zeit wieder mal,

ich habe hier wieder die RO 453 meiner Freundin zur Reparatur. Diesmal ist es der Verstärker. Konkret: Es fehlte die Rohspannung für die +/- 15V-Erzeugung. Die wird mit Hilfe des induktiven Spannungsteilers T1 gewonnen. Der sitzt in der Schaltung zwischen dem Power Supply- und dem Capacitorboard.

Das Teil ist innen nahezu komplett verbrannt, also recht heiß geworden. Ursache ist eine Verschmutzung durch eine eingedrungene Flüssigkeit. (Ich schicke mal ein paar Fotos mit, da sieht man das ganz gut.) Angeblich weiß keiner, was da passiert ist, aber egal. Das Gerät steht halt in einer Kneipe.
Ich habe alles andere durchgemessen und gereinigt, ein paar Teile ersetzt und auch das betroffene Capacitorboard erneuert.

Leider fehlen mir zu dem T1 die Daten, um den neu wickeln zu können. Kann mir da jemand helfen? Einen baugleichen Trafokern aus einer alten Transistorradioendstufe habe ich. Der Drahtdurchmesser ließ sich noch messen (0,1mm) aber die Windungszahl kann man nicht mehr ermitteln.

Vielen Dank schon mal und beste Grüße aus Paraguay

Uli


Re: Rock Ola 453 / im Verstärker - T1 defekt
19.02.21 06:36
Hallo Uli, wenn die beiden Wicklungshälften gleichen Drahtdurchmesser haben (bei manchen Spartrafos ist eine Wicklungshälfte mit dickerem Draht weil die Ströme unterschiedlich sind), dann kannst du einfach "draufloswicken". Der 26V Abgriff liegt dann ein wenig über der halber Dicke der Gesamtwicklung, das Spannungsverhältnis entspricht dem Windungsgsverhältnis. Dann weiterwickeln bis die Gesamtdicke erreicht ist, nicht dicker sonst passst das Abschirmblech nicht mehr drauf. Auf ein paar Volt mehr oder weniger kommt es in der Schaltung nicht an. Schlimmstenfalls brauchst du zwei Versuche.
Gruss Jürgen
Re: Rock Ola 453 / im Verstärker - T1 defekt
19.02.21 09:23
Auf dem ersten Bild kann man erkennen das drei Kondensatoren fehlen . Wenn mich nicht alles täuscht versorgt der Trafo auch die Überlastschaltung für die Endstufe . Könnte mir vorstellen das bei einem Fehler in der Endstufe durch fehlende Bauteile der Trafo Überfordert war . Ist aber nur eine Vermutung ohne jetzt in die Pläne geschaut zu haben .
Re: Rock Ola 453 / im Verstärker - T1 defekt
19.02.21 10:28
Hallo Swen,
der Trafo versorgt nur die Anzeigelampe für Überlast, die Lampe wird im Fehlerfall über einen Relaiskontakt auf Masse geschaltet und leuchtet dann heller, im Normalbetrieb fliesst der Strom über die Lampe in die Zenerstabilisierung der +-15V für Vorverstärker und AVC.
Gruss Jürgen
Re: Rock Ola 453 / im Verstärker - T1 defekt
19.02.21 10:34
Ahh , so rum war das naja zumindest hatte es im Entferntesten damit zu tun . Trotzdem fehlen da Bauteile die Rock-Ola da bestimmt nicht aus "die waren gerade über" Gründen eingebaut hat .
Re: Rock Ola 453 / im Verstärker - T1 defekt
19.02.21 23:03
Hallo und danke für die Antworten.

Dann werde ich es mal probieren, wenn Ihr das nicht so kritisch seht. So ~1000 Windungen pro Hälfte sollten drauf passen und viel Strom fließ da ja nicht. Die Überlastlampe ist übrigens noch orginal und in Ordnung. Das hatte ich vergessen zu schreiben. Auch das Auslöserelais dafür arbeitet.

Und - ja, da fehlen mehrere Bauteile auf dem Capacitorboard-Foto. Die hatte ich schon ausgebaut, weil eben diese Platine auch total versifft war. Das ist inzwischen schon alles wieder, wie es soll.

Danke noch mal, ich werde berichten, ob es geklappt hat.

Viele Grüße

Uli
Re: Rock Ola 453 / im Verstärker - T1 defekt
20.02.21 08:57
Hallo Uli,
ich denke nicht dass es kritisch ist, im schlimmsten Fall du triffst genau die Mitte mit der Anzapfung. Dann hast du 23V und kannst die Spannung auch durch vertauschen der Anschlüsse nicht erhöhen. 23V AC wird etwas knapp für die Gleichrichtung und Stabilisierung von 30V DC (+-15V). Vielleicht kannst du an der alten Wicklung noch sehen wie die Wicklung geteilt war.
Gruss Jürgen
Re: Rock Ola 453 / im Verstärker - T1 defekt
26.03.21 21:12
Neulich hatte ich ja versprochen, mich zu melden, ob die Reparatur erfolgreich war. Und sie war es. Ich habe einen fast baugleichen Ausgangstrafo aus einem alten Kofferradio genommen und mit
1 x 750 und 1 x 1500 Windungen 0,1mm² CuL
bewickelt. Die Spannungen stimmen fast genau wie im Schaltplan angegeben.
Nachdem ich dann alles schön gereinigt und komplett wieder zusammengebaut hatte, lief die Rock Ola auf Anhieb.
Techniker zufrieden, Besitzerin glücklich - was will man mehr.

Danke noch mal für die Hilfe und viele Grüße aus dem schwülheißen Paraguay

Uli


Re: Rock Ola 453 / im Verstärker - T1 defekt
15.04.21 17:56
Hallo,leider hat mich das gleiche Problem erwischt .Das neu wickeln traue ich mir nicht zu. Hätte vielleicht jemand von euch Ersatz für mich?
Über einen Tipp würde ich mich freuen.
Gruß Matthias
In diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.
Zum Einloggen oder Registrieren folgen Sie LogIn - Registration.

Sorry, only registered user may post in this forum.
To login or getting registered please follow LogIn - Registration.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen - Click here to log in