AMI I 200 Credit and Selection System justieren

geschrieben von - posted by Strolch 
AMI I 200 Credit and Selection System justieren
27.01.21 21:19
Hallo zusammen
Ich bin kurz vor der Vollendung meiner Ami i 200. Nun bin ich am Justieren und komme an einem Ort nicht weiter. Und zwar gibt es beim Credit und Selection System ( die Einheit liegt etwa unter dem Plattenteller hinter einer grauen Blechabdeckung, links davon ist die Statistiktrommel) 2 doppelseitige Prints auf welchen Wischerarme ihre Runden ziehen.
Bei den Letter Wiper Arms und Number Wiper Arms (AMI Service Manual Credit and Selection System) Handbuch Seite 38. Figur 32. Positionen E und F) kenne ich die Null Postition nicht. So wie im Handbuch abgebildet macht es meiner Meinung nach als Null- Position keinen Sinn und ich finde keine weiteren Angaben....(oder verstehe es falsch) da dann ein Teil der Kontakte nicht abgegriffen würde. Auf dem linken Print im Bild (im Handbuch) dreht der Arm im Gegenuhrzeigersinn, auf dem rechten Print im Bild (im Handbuch) im Uhrzeigersinn. Wer kennt die geneu Nullposition, wenn die orangen Achsen auf welchen die Wischer - Kontakte montiert sind, nach dem Reset von den Federn zurück an ihren Anschlag (Madenschraube) gezogen wurden? Wo liegen dann die Wischerkontakte auf dem Print auf. Wer kennt sich aus und kann mir weiter helfen?

Herzliche Grüsse

Strolch



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 28.01.21 07:25.
Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
28.01.21 08:47
Hallo Strolch,
Das Einstellen einer AMI Search Unit ist zugegebenermaßen etwas aufwändiger, vor allem wenn man es noch nie gemacht hat.
Wenn das Prinzip verstanden wurde und genau gearbeitet wird ist es aber kein Hexenwerk.

Zum ordentlichen Arbeiten ist es gut wenn man die gesamte Einheit aus der Box hat.
Die beiden Platinen sollen vorne und hinten ordentlich gereinigt sein. Verbogene oder gebrochene Schleifer unbedingt ersetzen.
Durchkontaktierungen der beiden Platinen prüfen und gegebenenfalls nachlöten, sonst kann es sein dass man sich zu Tode sucht weil einzelne Positionen nicht angewählt werden.
Zur Einstellung:
Die Letter- und Number Wiper Arme (die roten) so einstellen, dass in der HomePosition, also wenn der Reset Magnet ausgelöst wurde die Schleifer jeweils auf der Ersten Position stehen. Bei den Buchstaben ist das die erste der verbundenen drei Kontakte und bei den Ziffern die erste der zwei verbundenen Kontakte. Dann werden alle Positionen durchgetestet ob der Schleifer mittig auf dem Kontaktpunkt steht.

Danach stellt man die Abtaster auf der Rückseite ein, und zwar genau so wie es im Handbuch Figure 29 beschrieben ist. Das ist die Position A 1 der Sucheinheit, auf die dann auch der Stiftschläger einzustellen ist, wenn die Einheit wieder in der Maschine ist.

Hoffe konnte etwas Licht ins Dunkle bringen und wünsche dir viel Erfolg!

Wenn noch Fragen sind, gerne hier stellen!

Grüße Helmut



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 28.01.21 08:49.
Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
28.01.21 08:59
Ja, noch ein Zusatz,
Ich teste die Einheiten nach dem Einstellen, indem ich ein Multimeter auf Durchgangsprüfung zwischen Kontakt 3 des TransferRelais und dem Spuleneingang des SpragRelais hänge und dann jeden Schritt durchteste ob Durchgang vorhanden ist wenn der Sucharm die im Stepper eingestellte Position trifft. Die so geprüften Einheiten haben bis jetzt immer problemlos gewählt.

Gruss Helmut
Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
28.01.21 15:50
Hallo Helmut
Vielen Dank für Deine Hilfe.

SUPER!!!

Genau das wollte ich wissen.
Beim Tipp 2 mit dem Multimeter/ Durchgangsprüfer muss ich mal schauen ob ich die erwähnten Relais finde. Das SpragRelais ist das rechts welches oben den Arm mit dem Zahn hat welche ins Zahnrad eingreift?
Das Transferrelais ist das Relais ganz rechts von den 4 Relais nebeneinander?

Ist das richtig?

Und der Stepper? Ähhh.. ..welches Teil ist das? Im Handbuch habe ich es bisher das Wort "Stepper" nicht gelesen... aber ich sage Dir was ich bieten kannsmiling smiley)
Da gibt es eine Baugruppe unter den Tasten mit drehendem Wischer-Kontakt, Nockenwelle und 4 Kontakten. Weiter kann ich eine Krediteinheit bieten welche via Zähne rauf und runter zählt und ebenfalls einen rotierenden Wischer -Kontakt hat. Dann natürlich die grosse Einheit mit Plattenmagazin, Plattenteller, Statistiktrommel usw. und das Teil mit welchem ich hier im Form angefragt habe.

Welches ist der Stepper? (man erkennt es: Jukebox Banause am Schreiben)


Herzliche Grüsse und Du hast mir sehr geholfen.


Peter (der Strolch)
Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
28.01.21 16:45
Hallo Peter,

Sorry, wenn ich den Ausdruck Stepper verwendet habe, aber das ist nichts anderes als die beiden vorderen Schleifer am Selektor.

Buchstaben links und Ziffern rechts. Jeder Impuls von Pulse Generator rückt den Schleifer einen Schritt weiter. STEP BY STEP also!

Grüße!
Helmut
Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
28.01.21 17:08
Hallo Helmut

Soo einfach wenn man es weiss.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 28.01.21 17:52.
Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
28.01.21 19:39
Hallo Peter, hier noch eine kleine Anleitung zum Messen des eingestellten AMI Pulse-Converters:

Im ersten Bild hab ich die Testpunkte eingezeichnet wo der Durchgangsprüfer angeschlossen wird.
Dann stellst du die Position A 1 am Stepper ein, wie im zweiten Bild gezeigt. Jetzt am großen Zahnrad solange gegen den Uhrzeigersinn drehen bis die Position A1 an den Rückwärtigen Schleifern wie im Bild 29 des Manuals erreicht ist. Jetzt muss der Widerstand von ca. 60 auf Durchgang abfallen. Wenn du jetzt das Sprag Relais niederdrückst sollte der Zahn die Kerbe treffen, gleichzeitig steigt der Widerstand am Ohmmeter wieder an, weil dann ein paar Spulen in den Messbereich kommen. Dann hast du mal A 1 gefunden.
Jetzt den NumberStepper um eine Position auf 2 weiterdrücken.
Das große Zahnrad nur wenig weiterdrehen bis der Nummernschleifer hinten auf die nächste Position wandert, dann muss wieder Durchgang sein. Achtung: Der Nummernschleifer dreht sich mit der 10fachen Geschwindigkeit des großen Zahnrades. Da kann man am Anfang etwas zu hastig agieren, dann ist man gleich drüber.

Das geht jetzt so weiter bis A 20.

Beide Stepperschleifer resetten, B 1 einstellen und los geht's wieder bis B 20.

usw. usw.

Viel Vergnügen!

Helmut



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 13.02.21 19:40.


Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
28.01.21 20:08
Hallo Helmut

Das ist Hilfe erster Güte.
Vielen Dank!

Gut hast Du das Bild mit den Positionen eingestellt, und das andere mit den Messpunkten natürlich auch. Ich hätte jetzt beim Zählen der Kontaktflächen oben angefangen, da sich die Schleifkontakte nach unten bewegen... (Zitat: Bei den Buchstaben ist das die erste der verbundenen drei Kontakte und bei den Ziffern die erste der zwei verbundenen Kontakte.)

ich werde das Morgen mal machen und melde mich wieder.

Ich habe im Forum gesehen, dass Du mit Deinen Tips vielen helfen kannst. Woher hast Du das Wissen? Beruf, Hobby, Eingebung, Weisheit?
Schön dass Du Dein Wissen weiter gibst. Danke dafür.
Peter
Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
29.01.21 10:20
Hallo Helmut

ich glaube das Bild mit Pos A und B hat mich irritiert. So wie Du es beschrieben hast mit der Null Position und den ersten Feldern ist es auf Seite 29 im Handbuch dargestellt. Der letzte Beitrag mit den Bildern und den entsprechenden Positionen ist zum Messen mit dem Durchgangsprüfer....

Ich habe bei dem feuchten Wetter wahrscheinlich eine nasse Lunte, dann dauerts etwas länger bis unsereins begreift.

Grüsse

Peter
Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
29.01.21 11:15
Peter tut mir leid wenn ich dich verwirrt habe, bitte unterscheide bei den Steppern zwischen Home-Position Seite 29 und
Position A1 auf meinem Bild. Dieser Unterschied ist konstruktionsbedingt, es würde aber den Rahmen hier sprengen das genau zu erklären.
Für den Normalgebrauch reicht es zu wissen, wie die Home Position einzustellen ist.
Wenn man testen will soll man wissen wo die Position A-1 ist.

Für das Einstellen der Abfrageschleifer Position A-1 (hinten) meinte ich Bild 29 auf Seite 36!


Grüße
Helmut
Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
29.01.21 17:36
Hallo Helmut

hmm ich bin ein Glückspilz.

Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
29.01.21 17:36
Hallo Helmut

hmm ich bin ein Glückspilz.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 29.01.21 17:40.
Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
29.01.21 17:42
Das Textfeld hier nimmt meine Text Änderung gar nicht an... dafür erscheint 2 mal der gleiche Text. Ist auch eine Möglichkeit
Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
30.01.21 16:41
Peter, verrätst du uns warum du ein Glückspilz bist?

Gruß Helmut
Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
30.01.21 18:50
Hallo Helmut

ja natürlich.

Gestern schrieb ich:

Ich bin ein Glückspilz
Mein Durchgangsprüfer hat immer Durchgang wenn ich es so mache wie Du es mir beschrieben hast. Egal was ich mache. Da ist wohl etwas wie es nicht sein soll. Da muss ich wohl noch einen Fehler suchen.

Glückspilz ist ironisch gemeint.

Nur hat es dann zwei mal nur das mit dem Glückspilz veröffentlicht. Auch Textkorrekturen haben nicht funktioniert.


Nun habe ich heute einige Zeit investiert und alles (bin bei 90%) nochmal mit dem Schema verglichen, geschaut ob irgendwo kalte Lötstellen sind (Eine habe ich gefunden) Ungewollte Brücken usw. (bisher jedoch nicht gefunden).
Dann werde ich morgen nochmal versuchen Deine beschriebene Messung zu machen.

Hast Du eine Idee dazu woran das liegen kann, dass der Durchgangprüfer immer piept? Oder ändert nur der Widerstand?

Melde mich dann wieder.

Schönes Wochenende

Peter
Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
31.01.21 14:40
Hallo Helmut

Habe alles nochmal kontrolliert. Und keine Ungereimtheiten gegenüber dem Schema gefunden
Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
31.01.21 15:37
Hallo Peter, tut mir leid, habe da die Relais auf der Zeichnung im Handbuch verwechselt. Der Testpunkt ist auf TD 2 Kontakt 3, nicht wie ich geschrieben habe am Transfer Relais.
Time Delay 2 ist das dritte von links!

Lg
Helmut
Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
31.01.21 18:09
Hallo Helmut

Du hast es ja richtig gezeichnet. Ich habe es so angehängt wie auf dem Bild links. TD2 Kontakt 3.
Ich glaube ich habe einen Lösungs-Ansatz. Der Durchgangprüfer ändert je nach Widerstand die Tonlage. Schliesse ich die Messleitungen an ertönt ein etwas tieferer Dauerton (Durchgang über einen Widerstand) . Nachdem ich jetzt erneut die Schleifbahnen gereinigt habe, und die Schleifkontakte noch etwas mehr vorspannte, erkenne ich am höheren Ton ("null Widerstand") an, dass jetzt der Punkt erreicht ist. Es könnte also an zu geringen Anpressdruck der Schleifkontakte und "verschmutzten, oxidierten" (obwohl blank gereinigt) Leiterbahnen gelegen haben. Ich werde es so einbauen und schauen was passiert. Dauert aber noch etwas.

Irgendwie unterdrückt etwas Passagen meines Textes.
Mein Beitrag vom 31.1.2021 14.40 hätte komplett so geheissen:


Hallo Helmut

Habe alles nochmal kontrolliert. Und keine Ungereimtheiten gegenüber dem Schema gefunden . Es ist schon noch zeitaufwändig alle Leitungen mit dem Schema zu vergleichen und im Schema entsprechend farbig nachzufärben. Und alle Relais , Widerstände, Schaltkontakte, Kondensatoren usw im Schema und am Gerät mit kleinen leuchtenden Selbstklebe-Etiketten zu beschriften. Nur so konnte ich mich durch den Leitungs-Relaiskontat-Jungle kämpfen. Und gefruchtet hat es nichts.
Wenn ich so messe wie Du mir beschrieben hast und die Messleitungen anlege, piep mein Durchgangsprüfer immer.
Hast Du eine Idee woran das liegen kann? Muss irgend ein Relais aktiviert sein?

Der Verzweiflung nahe

Peter
Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
31.01.21 18:49
Hallo Peter,
Die Forumssoftware hat mich auch schon manchmal zur Verzweiflung getrieben. Textteile verschwinden auf Nimmerwiedersehen, Änderungen gehen nicht mehr etc. etc. Ich habe vermutet das liegt daran, dass ich nur über Tablet arbeite?

Ich weiss nicht welches Multimeter du verwendest, nimm halt reine Widerstandsmessung ohne der Piepserei. Alles unter 1 Ohm ist als Durchgang o.k.

Lg
Helmut
Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
11.02.21 09:21
Hallo Helmut

Im Moment ist der Stand der Jukebox so, dass ich Geld einwerfen kann, der Kreditzähler zählt, die 3 Lämpchen vorne rechts brennen, ich kann die Tasten A1 bis K20 drücken, sie rasten ein, dass PlattenMagazin dreht, der Arm holt eine Schallplatte und legt sie auf. Wenn sie fertigt abgespielt ist wird sie wieder in Plattenmagazin abgelegt. Soweit ist es schön.

Das Problem: es wählt immer Nummer A1. Egal was ich drücke. Die Stepper für Zahlen und Buchstaben zählen nicht hoch. Steppe ich sie von Hand hoch, zieht einmal der Resetmagnet der beiden Stepper an und ....es wird A1 gespielt. (noch ohne Verstärker) Hast Du mir einen Tip für das weitere Vorgehen, woran das liegen könnte, eine Idee wo ich jetzt suchen soll.

leicht verschwitzt vom Studieren
Peter
Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
11.02.21 12:16
Servus Peter,

Frage 1: Läuft bei der Tastenwahl der Pulse Generator eine volle Runde?

Frage 2: Erhält das ganz linke der 4 Relais im PulseReceiver, das Pulser Relais das Signal? Es müsste also im Takt Pulsieren während der Pulse Generator läuft? Wähle K 20 das ist die Höchstzahl der Pulse, da kannst du es gut sehen.

Bitte um Antwort auf diese beiden Fragen, dann sehen wir weiter zum nächsten Schritt!

Gruss Helmut
Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
11.02.21 15:07
Hallo Helmut
Danke für Deine Antwort.

1. Ja, der Pulse Generator läuft eine volle Runde.
2. Das ganz linke der 4 Relais im PulseReceiver zieht 2 mal. Das 1. mal wenn der äussere der beiden dicken Wischer die grossen Nietenköpfe verlassen hat und auf die grosse Messingfläche auffährt. Es bleibt angezogen bis der äusserste dünne Wischer in die breite Lücke der langen Kontaktfläche fährt welche im Handbuch dem Buchstaben A zugeteilt wird. Wenn es aus dieser breiten Lücke herausfährt zieht das Relais wieder an und bleibt angezogen bis er die Kontakfläche welche der Zahl 20 zugeordnet ist, verlässt. Ich weiss das so genau, weil ich es in SlowMotion gefilmt habe.
Wenn ich mir den Bereich der Lücken "Überfahrt" im Film anschaue sieht es aus, als ob das Relais in den schmalen Zwischenräumen der Kontaktflächen für Zahlen und Buchstaben zu wenig Zeit zum Abfallen hat. Es benötigt etwa 0.5mm mehr Weg bis es abfällt als die schmale Lücke lang ist. Testhalber habe ich jede 2. Kontaktfläche mit Klebeband abgeklebt...ergibt einen grossen Zwischenraum. Und siehe da.... Das 4 Relais pulsiert und wählt auf der grossen Scheibe mit den Stiften auch anders. Und wenn ich mich richtig erinnere hat Pulser Relais ein Zeitglied angehängt, welches ich gewechselt habe. Ich habe dem Elektroniker das alte Teil (nur ein Baustein) gezeigt und einen Widerstand und Kondenser erhalten. Ich sol die beiden Teile in Serie als Ersatz einlöten. Das könnte die Ursache allen Übels sein. Oder was denkst Du Helmut?

Was sich erst jetzt gezeigt hat ist Folgendes.

Da die Drehbewegung des Plattenmagazins zur neu gewählten Schallplatte(wahrscheinlich im Bereich E8) länger war als zu A1, (da ich ja jeden 2. Kontakt im Pulsgenerator mit Klebeband abgedeckt habe und ich K20 gewählt habe) hat sich der Plattenspielermotor über den Scanschalter in der "Statistiktrommel" mit aufgelegter Schallplatte selbst abgestellt. Nachdem ich den Anker selbigen Magneten nach unten gezogen habe und die Gummirolle wieder frei war, ist der Plattenspielermotor wieder angelaufen.

Ev. liegt das an meinem "unkontrollierten" ausprobieren. Wenn sich das Magazin mehr als 1 1/4 mal dreht, läuft die Gummirolle beim Scanmagnet ja auf und schaltet den Motor ab. Oder kann das auch noch einen anderen Grund haben?.....


mit rauchendem Hirn

Peter
Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
11.02.21 20:30
Hallo Peter,

Das PulserRelais hat kein "Zeitglied". Das soll exakt so arbeiten wie die Pulse vom Generator kommen. Wenn es zu langsam abfällt ist der Grund vielleicht magnetische Remanenz oder schlicht die Rückstellfeder zu schwach!

Mit dem ersten anziehen des PulserRelais muss auch der LetterStepper, also der linke um einen Schritt von der Homeposition weglaufen. Tut er das?

Wenn nicht - prüfe den N.O. Kontakte 3 und 4 am PulserRelais und den N.C. Kontakt 8 und 9 am TransferRelais. Messen und reinigen.

Ja und gib die Klebestreifen von den PulseGenerator Kontakten und reinige sie. Das war keine gute Idee! Der Pulse Generator ist so eingestellt, dass die Pulse und die Pausen etwa 43 Millisekunden lang sind. Mit dem Abkleben der Kontakte hast du erreicht dass sich die Pausen deutlich verlängern und damit ein Intervall zwischen den PulseTrains simuliert wird. Deswegen pulst das Transfer Relais, was es aber nicht tun soll, es schaltet ständig zwischen Letter und Number Stepper hin und her, das ist natürlich Blödsinn. Damit kommt alles durcheinander.

Die beiden 100mf Elkos für die Abfallverzögerung von TD 2 und TransferRelais gehören sowieso getauscht. Die beiden 100 Ohm Widerstände und der 200 Ohm Widerstand von TD 1 haben normalerweise nichts, das kann man aber sicherheitshalber messen.
Diese Teile findest du rechts unten im PulseReceiver auf einer eigenen kleinen MontagePlatte. (hoffentlich der "Baustein" den du dem Elektroniker gezeigt hast )

Den vorletzten Absatz des Beitrags kann ich nicht verstehen: Solange eine Platte auf dem TT liegt, dreht sich das Magazin nicht und deshalb kann auch der Scan Schalter nicht abschalten....

Gruss Helmut



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.02.21 07:10.
Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
12.02.21 07:08
Ja und noch was,

Peter wenn wir dir von hier aus helfen sollen, hör bitte auf selber herumzuexperimentieren wenn dir nicht klar ist, was du da tust. Stichwort Kontakte abkleben etc.
Es ist außerordentlich schwer von der Ferne zu helfen, vor allem wenn der Fragende dazwischen immer wieder "herumdocktert". Sicher kommst du dadurch selber auf manches drauf, aber es wird eine unendliche Geschichte!

Grüße Helmut
Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
12.02.21 13:34
Hallo Helmut

Asche auf mein Haupt wegen den Klebstreifen.

(Zur Info: alle Kontakte, Schleifbahnen und anderen Kontaktflächen in der Jukebox sind sorgfältig gereinigt, blank, unter dem "Mikroskop" (Mantisvision) optisch kontrolliert und auf Durchgang geprüft und die Abstände eingestellt. Ausser ich hätte sie jetzt beim Handling unbeabsichtigt verstellt)

Die Klebstreifen waren nur eine Runde des Pulsgenerators drauf. Danach nicht mehr und die Printplatte habe ich danach gereinigt. Da das Pulserrelais dann gepulst hat, bestätigte mir das, was ich im SlowMotion Film gesehen habe, dass das Pulsrelais zu wenig Zeit zum Abfallen hatte, weil es fälschlicherweise ein "Zeitglied " als Ersatz (vom Elektroniker) für das alte Bauteil (sieht aus wie ein Elko mit Ring und + auf einer Seite, aber die Bezeichnung ist nicht mehr lesbar) erhalten hatte. Ich habe heute das alte Bauteil wieder über die Spule beim Pulser Relais eingelötet. Ich habe es im Schema vom Pulseconverter oben links gefunden und wird als Contact Protector bezeichnet.

Jetzt wählt es alle Platten an, aber.....

Folgendes läuft bei Platten mit "ungeraden" Zahlen ab. z.B. c11, a3, b5 usw

1. ich wähle z.B. die Platte C11
2. es schlägt den passenden Stift auf der grossen Scheibe auf die andere Seite.
3. Wenn der Stopschalter auf den Stift trifft wird dieser wieder zurück geschlagen
3. Der Arm holt die Platte und legt sie auf dem Plattenteller, spielt ab, und legt sie zurück ins Magazin.
4. Das geht auch wenn ich vier Platten mit ungeraden Zahlen hintereinander wähle. Es holt alle, spielt ab und legt sie zurück.

So sollte es wohl sein.


Folgendes läuft bei Platten mit "geraden" Zahlen ab. z.B. a2, a4, h10 usw

1. ich wähle z.B. die Platte h10
2. es schlägt den passenden Stift auf der grossen Scheibe auf die andere Seite.
3. Wenn der Stopschalter auf den Stift trifft wird dieser wieder zurück geschlagen
4. Das Magazin dreht weiter. Die Platte wird nicht geholt. Das Magazin dreht weiter und stoppt dann wenig später weil sich die Gummirolle beim Scanmagnet auf dem Halbkreissegment hoch gerollt hat und dadurch den Schalter betätigt hat welcher den Motor abstellt.
5. Ich kann auch mehrere Platten mit geraden Zahlen anwählen, alle passenden Stifte werden auf die andere Seite geschlagen, beim Auftreffen des Stoppschalters zurück geschlagen, zum nächsten Stift gefahren, zurück geschlagen bis alle zurück geschlagen sind. Aber die Platten werden nicht auf den Plattenteller gelegt.

Dh. Platten mit geraden Zahlen werden nicht abgespielt. So sollte es wohl nicht sein.

(Das ist das, was Du letztes mal nicht verstanden hast, weil ich es etwas umständlich und unklar beschrieben habe....musste schnell gehen, das iPad hatte noch 3% Akkuladung und Besuch kam.)

mit Asche auf dem Haupt grüsst

Peter
Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
12.02.21 15:22
O.k. Peter, jetzt sind wir ein gutes Stück weiter. Wenn man ins PulserRelais eine Verzögerung einbaut.... Wie hätte ich das wissen sollen, deiner Beschreibung nach hab ich an was anderes gedacht.

Zum nächsten Problem fällt mir spontan der Transfer Switch ein, der von der Toggle Shifter Spule 2
umgeschaltet wird wenn die andere Plattenseite angewählt wird. Schau ob der Switch ordentlich schaltet und Durchgang herstellt.
Ein Bild dazu, was ich meine.

Gruss Helmut



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.02.21 15:23.


Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
12.02.21 15:31
Frage:

Wird der PIN tatsächlich zurückgeschlagen oder nur überfahren?

Helmut
Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
12.02.21 16:27
Hallo Helmut

1. Die Kontakte haben Durchgang, je nach Stellung von 1 zu 2 oder von 2 zu 3 (geprüft mit dem Piepser auf der davor liegenden Phenolharzplatte mit den Anschlüssen. Von da führen die Drähte zu den Schaltzungen). Im Moment sind 1 und 2 geschlossen. ( im Handbuch Seite 11, Bild 5a , Kontakte 1,2,3)
2. Das horizontale Gestänge welches von den beiden Magneten hin und her gezogen wird und der Schalter betätigt, hat sich bisher nicht bewegt. Es befindet sich auf der linken Seite, daher 1 und 2 geschlossen.
3. Die beiden Magnet hatte ich bei der Reinigung des Gestänges ausgebaut und geprüft (Netzgerät) und sie hatten angezogen.
4. Die Stifte werden bei geraden Zahlen tatsächlich zurück geschlagen, aber die Platte nicht entnommen.

Peter
Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
12.02.21 19:27
Gut, danke für die Rückmeldung, offensichtlich arbeitet die Seitenwechsel-Spule Nr 2 nicht. Infolgedessen schaltet der Transfer Switch nicht auf die Kontakte 2 - 3 und es findet kein Plattentransport statt. Jetzt musst du anhand des Stromlaufplans herausfinden warum die Spule keine Spannung erhält. Die Hebel sind nicht schwergängig - oder?

Grüsse Helmut


Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
13.02.21 06:45
Guten Morgen Helmut

Noch eine Info:

Das Plattenmagazin dreht sich auch nicht, wenn der Kippschalter auf OFF ist und ich den Druckknopf betätige. ( ist aber ganz am Anfang beim Zusammenstellen gegangen) Vielleicht hat das ja einen Zusammenhang?

Du schreibst von "die Hebel.....schwergängig ". Mehrzahl. Da weiss ich nicht welche Du meinst. Die Stange (wenn Du die meinst) welche von den beiden Magneten hin und her gezogen wird, gleitet leichtgängig hin und her, da gereinigt. Ich werde mal auf die Suche nach der Spannung gehen.

Peter
Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
13.02.21 08:39
Peter, das einzige was zwischen dem ScanTaster und dem Magazin Motor liegt, ist Kontakt 1 - 2 vom Camshaft-Switch.
Der muss geschlossen sein wenn der Plattengreifer über dem Magazin steht.
Ja und mit Hebel meinte ich die Seitenwechsel Mechanik. Sind ja zwei Hebel an der Stange die von den Shifterspulen hin und her gezogen werden. Einer betätigt den Transferswitch und einer den Pin für die Auflegerichtung des Grippers.

Gruss Helmut



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 13.02.21 08:52.
Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
13.02.21 11:02
Hallo Helmut

Die Spulen bekommen Strom.

und noch eine Info:

ich habe SloMo gefilmt (das geht in Natura immer dermassen schnell, dass ich das nicht am Stück überblicke) und folgendes festgestellt, wenn ich Platten anwähle mit gerade Zahlen.

1. Das Gestänge welches durch die beiden Magnete hin und her geschoben wird tut seine Arbeit. Dh beide Magnete Toggle Shifter Solenoid funktionieren. Bei ungeraden Zahlen wird sie nach rechts geschoben.

2. Das Hebelchen welches den Camshaft Switch betätigt wird bewegt. (Dieses ist ja mit der Zahnradwelle zum Motor gekoppelt.) Und zwar soweit bis die Camshaft-Kontakte 2,3 und 4,5 minimalst geöffnet sind, 1 und 2 sind noch geschlossen. Dann kehrt der Motor die Drehrichtung (1 und 2 sind immer noch geschlossen) und schliesst wieder alle Kontakte. Der Ansatz zum Platten holen ist anscheinend da, wird aber irgendwie rückgängig gemacht. Der Arm selber kommt so gar nicht in Bewegung.

Und bei geraden Zahlen : Das Relais (reversing Relays?) in der grauen Blechbox (mit Kippschalter und Taster) zieht gleichzeitig kurz an und löst wieder wenn der Motor den Camshaft Switch kurz öffnet, wieder retour dreht und alle Kontakte wieder schliesst.


Bei ungeraden Zahlen öffnet es wenn der GreiferArm unterwegs ist und der Camshaft Switch nicht betätigt ist und schliesst wenn er die Platte aufgelegt hat.

Hilft das weiter?

??? Peter



3 mal bearbeitet. Zuletzt am 13.02.21 12:13.
Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
13.02.21 17:40
Irgendetwas ist mit der Ansteuerung des Reverse Relais nicht in Ordnung!
Das Reverse Relais hat einen Umschalter und einen Selbsthalte Kontakt. Aktiviert wird es im Regelbetrieb nur durch zwei Schalter, 1. Plattenendschalter 2. Reject Schalter. Und zwar auch nur dann, wenn eine Platte auf dem TT liegt, also die C.S. Kontakte N.C. 6 - 7 offen, N.O. 8 - 9 zu, und N. O. 10 - 11 zu sind. Und außerdem Transfer Switch 2 - 3 geschlossen sowie Stopping Switch Nr. 1 in Normalzustand. Wenn das bei dir anzieht während eine Platte gespielt wird, bzw. nach dem Umschalten des Stopping Switch 2, also wenn eine EvenNumber gewählt ist, dann ist was falsch. Ich würde anhand des Schemas nochmal alle Schalter und Relaiskontakte prüfen. Das kann ich leider nicht von der Ferne.


Gruss Helmut
Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
14.02.21 09:23
Peter,
noch eine Ungereimtheit beschäftigt mich:
Du schreibst der Wahlstift wird zurückgesetzt, auf beiden Seiten. Das kann nicht sein, weil die ResetSpule der jeweiligen Plattenseite durch den C. S. 10 - 11erst aktiv wird, wenn der Plattentransfer abgeschlossen ist und die Platte auf dem Spieltisch liegt.
Du schreibst ja, dass bei EvenNumber-Wahlen der Transfer gar nicht abgeschlossen wird.

Beobachte bitte wann der Reset bei OddNumber-Wahlen und bei den EvenNumber Wahlen stattfindet.

Gruss Helmut



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.02.21 09:27.
Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
14.02.21 16:38
Hallo Helmut

Danke für Deine Antwort.
Das ist aber eine fiese Fehlfunktion.

Ich habe den letzten Beitrag von Dir nicht ganz verstanden.

Und dafür den ganzen Ablauf gefilmt und jetzt genau gelistet. Vielleicht löst das die Ungereimtheit. Folgt unten.
Und ich habe mal erwähnt, dass der Verstärker noch nicht angeschlossen ist. Das hat nichts damit zu tun?

1. Du schreibst "Reject Schalter". Das sagt mir nichts. Ist das der Taster auf der Rückseite der Jukebox zum Abrechen des Songs? Oder welcher ist das?
2. Platten Endschalter ist mir klar, der wird vom Tonarm betätigt am Ende der Platte
3. Dann weiss ich nicht, welches die N.C. N.O. Kontakte sind. Unter C.S. kann ich mir eine Abkürzung für Camshaft Switch vorstellen. Transfer Switch und Stopping Switch finde ich hingegen wieder


Jetzt zum genauen Ablaufbeschrieb bei z.B. K10 wählen, K9 wählen (Stifte für gerade und ungerade Zahlen)

K10 WIRD GEWÄHLT. GERADE ZAHL

1. wähle ich z.B. K10, wird der entsprechende Stift auf die andere Seite geschlagen.
2. Das Magazin dreht bis der Stoppschalter auf den Stift trifft. Der Toggleshifter wird auf die linke Seite geschoben (Transferswitch wird betätigt)
3. Das Magazin stoppt kurz ( ca 0.5 -1 Sekunden). Der Stift wird zurück geschlagen. Gleichzeitig beginnt der Transfermotor zu drehen, betätigt den Camshift Switch und das Reversing Relais zieht an (es scheint dann zu sein wenn die Kontakte 1,2 noch geschlossen sind, 3,4,5 gerade geöffnet haben ) und die Drehrichtung des Transfermotors ändert. Er schliesst die Kontakte 3,4,5 . 1,2 waren ja noch geschlossen.
4. Sind 1,2,3,4,5 geschlossen fällt des Reversing Relais ab.
5. Das Magazin dreht wieder bis es vom Scanschalter (der mit der Gummirolle) abgestellt wird.


6. K9 WIRD GEWÄHLT. UNGERADE ZAHL
7. Das Magazin dreht bis zum Stift K9. Der Toggleshifter wechselte nach rechts und betätigt den Tranferswitch.
8. Der Transfermotor beginnt zu drehen und öffnet die Cam Shift Switch Kontakte 1,2,3,4,5
9. Das Reversing Relais zieht NICHT an.
10. Die Platte wird aufgelegt und die CamShift Switch Kontakte 6,7 werden geöffnet.
11. Der Stift wird zurück geschlagen.
12. Ich drücke den Reset Knopf hinten an der Jukebox, das Reversing Relais zieht an und die Platte wird abgehoben und die CamShift Switch Kontakte 6,7 werden geschlossen.
13. Das Reversing Relais ist während dem Plattentransfer in das Magazin aktiviert.
14. Die CamShift Switch Kontakte 1,2,3,4,5 werden geschlossen
15. Das Reversing Relais fällt ab.

Gleichzeitig wenn der Stift zurück geschlagen wird:
"Das Hebelchen ( Dieses ist ja mit der Zahnradwelle zum Motor gekoppelt.) welches den Camshaft Switch betätigt, wird bewegt. Und zwar soweit bis die Camshaft-Kontakte 2,3 und 4,5 minimalst geöffnet sind, 1 und 2 sind noch geschlossen. Dann kehrt der Motor die Drehrichtung und schliesst wieder alle Kontakte. Der Ansatz zum Platten holen ist da, wird aber irgendwie rückgängig gemacht. Der Arm selber kommt so gar nicht in Bewegung."

Du schreibst: "Wenn das bei dir anzieht während eine Platte gespielt wird, bzw. nach dem Umschalten des Stopping Switch 2, also wenn eine EvenNumber gewählt ist, dann ist was falsch."
Während des Musik spielens ist es nicht aktiviert.

Grüsse mit leichtem Kackern vom Stepper und den Magneten und....

Peter
Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
14.02.21 20:52
Hallo Peter,

Verstärker nicht angeschlossen ist kein Problem, solange der Spannungsführende Draht zum Mute Anschluss welcher auf die Klemmen 3 oder 4 des Amp gehört, isoliert ist und nirgends anstehen kann.
zu Frage 1: Richtig!
zu Frage 3: N.C. = Normally Closed, der Kontakt ist - wenn er unbetätigt ist - geschlossen.
N.O. = Normally Open heisst unbetätigt offen. Die Nummern welche Kontakte gemeint sind hab ich dazugeschrieben.
C. S. richtig erraten.
Tut mir leid wenn ich Abkürzungen verwende, aber sonst schreib ich mir die Finger noch mehr wund....

Jetzt wieder zurück zu dem Fehler der ja nur die EvenNumbersWahlen betrifft. Odd Numbers sind ja komplett in Ordnung.

Aus irgendwelchem Grund wird die ResetSpule Nr 2 sofort nach dem Umschalten des Stoppping Switch aktiviert, das darf nicht sein, sondern erst nach dem Auflegen der Platte so wie das bei den ungeraden Nummern der Fall ist.
Möglicherweise ist irgendwo ein Kurzschluss in der Verdrahtung, an den Schaltern oder auf dem Terminalpaneel.
Das herauszufinden ist jetzt die Challenge.

Ebenso darf das ReverseRelais nicht anziehen während sich der Greifermotor nur kurz bewegt. Eventuell wird der Plattenendschalter durch den Seitenwechsel Mechanismus auf den geraden Wahlen betätigt.

Leider weiß ich jetzt von der Ferne aus auch nicht mehr weiter. Es sind ja meistens banale Fehlerquellen, nur finden muss man sie.

Grüsse Helmut
Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
15.02.21 07:13
Guten Morgen Helmut

Vielen Dank für Deine bisherige Hilfe. Du hast mir sehr geholfen.

Dann mache ich mich jetzt auf die Suche nach dem Übeltäter.
Könnte sich dieser z.B. auch in der Krediteinheit und dem Pulsegenerator befinden? Oder eher im grossen Bereich des Plattenspielers mit Pulseconverter?
Was sagt Dein Bauchgefühl?

Im Aufwachmodus mit Kaffee

Peter
Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
15.02.21 12:15
Hallo Peter, mit dem Bauchgefühl ist das so eine Sache, ich verlass mich bei den Jukeboxen eher auf das "Kopfgefühl".
Dein Fehler liegt eindeutig im Bereich des Record Changer. Die anderen von dir genannten Komponenten schließe ich aus.

Gruss Helmut
Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
15.02.21 16:05
Hallo Helmut

Dann verkrieche ich mich mal in den Record Changer und suche dort.

Kriechend zwischen Schaltkontakten

Peter
Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
18.02.21 18:27
Hallo zusammen
Ich habe bisher einen Fehler gefunden. Beim Transferswitch waren die Drähte von 5 und 6 vertauscht. Da wurde einmal gelötet.
Das bringt mich aber nicht weiter und kann die Fehlfunktion (Alle Platten mit geraden Nummern, die Rückseite der Platten nicht aus dem Magazin zu nehmen) nicht erklären. Ich suche weiter.

Im Schema RECORD CHANGER (da krieche ich im Moment herum) hat es 2 "SCAN SCAN PUSH BUTTINS" eingezeichnet. Wo sind diese platziert? Kann mir das jemand erklären?

Mit rauchendem Kopf vom Schema studieren

Peter
Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
18.02.21 20:50
Peter, der Scan Push Button ist der Knopf neben dem Schalter auf der ControlBox, mit dem man das Magazin drehen lassen kann. Den sollte es nur einmal geben.

Grüße Helmut
Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
19.02.21 08:13
Hallo Helmut
Das dachte ich auch. Aber auf dem Schema sind zwei eingezeichnet und das irritiert mich. Siehe Anhang.

Grüsse Peter


Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
19.02.21 15:39
Hallo Peter

Die meisten Schaltpläne zeigen die Controlbox mit einem Kippschalter mit drei Stellungen, wie in den späteren Modellen (J und K) verwendet wurden. Der Scan - Taster, der in den Modellen G200 bis I eingebaut ist, hat tatsächlich zwei Arbeitskontakte, wie Dein Schaltplan zeigt.

Der linke markierte Kontakt schaltet den Magazinmotor ein, der rechte löscht den Wahlpin. Das ist bei allen G200, H und I so. Ich habe eine Menge Schaltpläne , aber nur einen, der korrekt gezeichnet ist.

Ich kann mich dunkel erinnern, daß der Vortragende bei der AMI - Serviceschulung, Herr Römer, von einer sogenannten "Araberschaltung" berichtet hat. Es gab schon damals das Problem, daß Wahlpins nicht korrekt gelöscht wurden und der Greifermotor daraufhin festlief. Damit das nicht passieren konnte haben findige Techniker in arabischen Ländern (daher die Bezeichnung Araberschaltung) einen zusätzlichen Kontakt eingebaut, der bewirkte, daß immer beide Löschspulen aktiviert wurden. Natürlich wurde, wenn beide Seiten einer Platte gewählt waren, nur eine Seite gespielt. Wir haben das daher nie verwendet und ich kann mich daher leider nicht mehr an Details dazu erinnern.

Kann es sein, daß bei Deiner Box irgendwo ein zusätzlicher Kontakt Im Bereich Camshaft Switches oder Transfer Switches eingebaut ist? In diesem Fall solltest Du die gesamte Schaltung an Hand des Schaltplans überprüfen und gegebenenfalls richtigstellen.

Viele Grüße - charly49
Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
19.02.21 19:06
Hallo Charly49

Danke für Deine Antwort.
Du hast recht. Das ist derselbe Schalter, nur "zerlegt". Ein Licht geht auf
Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
20.02.21 20:27
Schon wieder
Die Forumssoftware hat wieder Text unterschlagen.

Hier die Fortsetzung:

Ich denke dass es jetzt richtig verdrahtet ist. Ich habe alle (In Worten. ALLE) Verbindungen gesucht und mit dem Schema verglichen, ausgeläutet, optisch kontrolliert ob sie irgendwo noch einen Nebenschluss haben, und dann auf dem Schema in der entsprechenden Farbe nachgezeichnet. Zusätzliche Verbindungen habe ich keine gefunden. Habe aber auch nicht systematisch danach gesucht.
Was ich heraus gefunden habe ist, dass der Stopswitch 2 in einer Richtung, (jene mit der Fehlfunktion) nicht sauber umschaltet. D.h. es steigt der Widerstand bevor er dann richtig auf "kein Durchgang" schaltet und den anderen Kontakt eonschaltet. Dieser steuert wie mir scheint u.A. das Reversing Relais an. Angenommen beim aktiv abgebremsten Magazin schwingt dieses wegen träger Masse ev. einmal nach, und der Schaltpunkt steht ungünstig, würde es genau diesen Effekt ergeben. Und wenn ich meinen Zeitlupenfilm anschaue sehe ich, dass der Camshaft Kontakt 1 zu 2 noch nicht geöffnet hat, wenn die Motordrehrichtung ändert. Ich kann mir vorstellen dass es an diesen beiden Sachen liegt und ev noch an nicht ganz präzise eingestellten Kontaktabständen. Was ich nicht weiss, wieso der Pin auch gleichzeitig zurück geschlagen wird. Dazu müsste das entsprechende Relais Spannung erhalten. Und woher es diese hat ......... ich sehe es nicht.

Ich bin wieder am Zusammensetzen und werde es dann Anfang Woche sehen.

Mit dem Schraubendreher in den Händen

Peter
Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
22.02.21 18:28
Und dann stelle ich "mit Freuden" fest, dass die Reset Switch No. 1 und 2 , welche die Reset Solenoide 1 und 2 die Stromzufuhr unterbrechen wenn diese angezogen haben, im Schema nicht eingezeichnet sind. Oder sehe ich sie nicht?

Auf dem Schema suchend

Peter
Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
22.02.21 18:58
Servus Peter,

einen Reset Switch in dem Sinn gibt es nicht. Die ResetSpulen werden über Kontakt 10-11 des Camshaft-Switch eingeschaltet wenn der Gripper die Platte schon aufgelegt hat. Das ist auch der Zeitpunkt wo CS 6-7 öffnet und das Mute Relais im Verstärker abfallen lässt.

Verteilt auf Reset-Spule 1 oder 2 wird durch den Transfer Switch. Wenn der PIN zurückgesetzt ist springt die StopSwitch Betätigung zurück und der StopSwitch unterbricht den Stromkreis zur ResetSpule.

Gruss Helmut



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.02.21 19:48.


Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
22.02.21 20:50
Hallo Helmut
Ich meine die Schalter welche den beiden Reset Soleoiden vorgeschaltet sind. Im RECORD CHANGER PICTORIAL WIRING DIAGRAM sind sie eingezeichnet und heissen da Reset Switch No. 1 oder No. 2. Aber im grossen Schema finde ich sie nicht.

Hier noch der letzte Stand zur "Fehlfunktion" die Platten mit geraden Zahlen nicht abzuspielen:

Anhand der Zeitlupen Aufnahmen, Schema mit eingefärbtem Stromlaufplan in allen "Stadien" des Ablaufes komme ich in der Theorie auf Folgendes:
1. Der entsprechende Stop Switch2 schaltete nicht sauber. Er erhöhte den Widerstand, bevor er endgültig öffnete. Das habe ich mit dem Multimeter gemessen und mit dem Oszilloskop optisch präsentiert bekommen.
2. Das Magazin schwingt nach dem aktiven Abbremsen minimal ( etwa 1 Drahtdicke vom Magazin auf dem Aussendurchmesser) in die Gegenrichtung und kann somit der Stop Switch 2 (benötigt ja sehr wenig Weg zum Schalten) wieder schliessen. (sieht man im Zeitlupenfilm)
3. Es waren am Transfer Switch die Anschlüsse 5 und 6 vertauscht. (gefunden habe ich das, indem ich auf dem Schema alle Verbindungen mit der entsprechenden Litzenfarbe nachgezeichnet habe. Dadurch sind die Reset Solenoide 1 und 2 bei "geraden Zahlen" in Serie geschaltet und es ergibt sich eine Verbindung von PLUS zu MINUS . Daher könnte das der Grund sein, dass der von mir gefilmte Reset Solenoid 2 angezogen hat (es scheint etwas schwächer zu sein, er hatte ja einen zusätzlichen Widerstand --Reset Solenoid 1-- in Reihe) , gleichzeitig mit dem Umschalten der Toggle Solenoide zur "gerade Zahl Seite". Gleichzeitig könnte (müsste) der Reset Solenoid 1 ebenfalls angezogen haben. Aber ich habe ihn nicht gefilmt und kann es daher nicht mit Bestimmtheit sagen.
4. Es gibt auf dem Film einen Zeitpunkt, bei welchem die Camshaft Switch Kontakte 8 und 9 gerade geschlossen wurden, die Camshaft Switch Kontakte 1 und 2 aber noch geöffnet sind (die anderen gleichzeitig betätigten Kontakte sind bereits offen). Dann kann das Reversing Relais anziehen und die Transfer Motor Drehrichtung ändern und die (noch nicht ergriffene) Schallplatte wieder ins Magazin "legen". Wenn zu dieser Zeit der Stop Switch 2 nicht sauber schaltet oder hin und her schaltet wegen dem Zurückschwingen des Magazins, kann es in der Theorie das ergeben was es bei meiner AMI I 200 vorführt. (sofern ich das alles richtig erfasst und begriffen habe...bin mir da aber noch nicht ganz sicher. Ist doch für einen Anfänger wie mich doch ziiiiiemlich komplex). Das alles war jetzt aber schwierig zu beschreiben.

Unter dem Strich: Eine Einstellungssache (hoffentlich)

Bin gespannt ob dem so ist wenn ich sie wieder zusammen gestellt habe.

Mit rauchendem Kopf von fest denken.

Peter
Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
23.02.21 08:25
Hallo Peter, du bist schon ein richtiger AMI Experte!

Das geringe Rückschwingen des Magazins entsteht durch das Zahnflankenspiel des Antriebs, es darf- wenn die StopSwitches richtig eingestellt sind - keine Auswirkung auf deren Schaltpunkt haben. Überprüfe die Einstellung des Schaltpunkts !

Grüße Helmut
Re: AMI I 200 Credit and Selection System justieren
23.02.21 10:00
Hallo Helmut

das wäre noch ein weiter Weg zu Experten. ;-)

Bei mir kommt das minimale Spiel aus dem Motor. Da kann man das Achsialspiel des Rotors einstellen. Das ist OK. Aber von der Schnecke aufs Schneckenrad mag ich mich nicht erinnern Ob es innen eine Möglichkeit gibt das Schneckenrad seitlich zu verschieben um das Spiel zu minimieren. Ich glaube kam. Weisst Du das?

Mit ?

Peter
In diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.
Zum Einloggen oder Registrieren folgen Sie LogIn - Registration.

Sorry, only registered user may post in this forum.
To login or getting registered please follow LogIn - Registration.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen - Click here to log in