-gelöst- Tastaturproblem Rock-Ola GP160 (432)

geschrieben von - posted by clamat 
-gelöst- Tastaturproblem Rock-Ola GP160 (432)
06.01.21 20:22
Hallo und ein gutes neues Jahr,

ich habe zugegebenermaßen meine GP 432 lange vernachlässigt und seit über einem Jahr nicht mehr eingeschaltet. Ich weiß, sie sollte ab und zu laufen.
Heute beim Start leierte erst mal die Platte einige Umdrehungen. Dann blieb der Plattentellermotor sogar stehen, also mutmaßlich Motor verharzt.
Nach ein zwei Platten lief das alles wieder normal (ich werde den Motor reinigen), allerdings lösen jetzt die Tasten nach einer Wahl nicht mehr aus. Schalte ich die Box aus, lösen die Tasten sofort aus.
Kommt der Impuls für das Löschen aus der ControlBox?
Gruß Matthias



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.01.21 16:35.
Re: Tastaturproblem Rock-Ola GP160 (432)
06.01.21 23:44
Hallo Matthias,

Läuft die Einschreib-Einheit nach einer Wahl los und bleibt nicht mehr stehen? Ich vermute verschmutzte Tastenkontakte. Es müssen alle Levels sauberen Kontakt haben, sonst wird der Einschreibkontakt nicht gefunden und der Einschreibmotor läuft unendlich.

Der Fehler kommt bei selten benutzten Maschinen gerne mal vor.

Gruss
Helmut
Re: Tastaturproblem Rock-Ola GP160 (432)
07.01.21 10:39
Hallo Helmut,
das Einschreiben funktioniert tadellos. Was dann gestern in der Folge noch aufgetreten ist war, dass der Korb nach Abspielen der letzten Single endlos lief. Ich habe dann festgestellt, dass die Hilfsspule an der Selectorscheibe extrem heiß war. Offensichtlich zog die auch nicht richtig an und dadurch wurde der Stift nicht ganz zurückgesetzt, weshalb der Korb endlos lief. Ich habe dann noch einmal eine Wahl getätigt und beim zurücklegen der Platte hat der Auslesearm es nicht geschafft, den Pin zurückzusetzen, weil die Hilfsspule wohl wieder nicht angezogen hatte. Ob die jetzt durchgebrannt ist, muss ich noch testen.
Das Problem ist also, dass wohl weder die Hilfsspule noch der Tastaturmagnet den notwendigen Impuls beim Auflegen der Platte bekommt und deshalb weder die Spule anzieht noch der Tastenmagnet auslöst.
Nur weiß ich im Moment nicht, welche Schleifbahn/welches Relais/welcher Mikroschalter dafür zuständig ist.
Gruß Matthias
Re: Tastaturproblem Rock-Ola GP160 (432)
07.01.21 13:37
Hallo,

Danke für den Hinweis, ich war auf der falschen Spur.

Die Tastenriegelspule fällt ab, sobald das ADR anzieht. Das wiederum erhält Spannung über Kontakt 2 des StopRelais und wird über den Selbsthalte Kontakt ADR 4 solange gehalten bis beide Lock Bar Switches ADR 7 und ADR 8 öffnen. Dann fällt ADR ab und schließt über Kontakt 1 wieder den Kreis zur Tastenspule, die wieder anzieht sofern noch Kredit vorhanden ist.

Die WobblePlate Hilfsspule wird auch über das Stop Relais gesteuert Kontakt 4.

Kontakte der entsprechenden Relais reinigen und Ablauf kontrollieren könnte helfen.

Allerdings hab ich nur ein Manual von der 429, der Ablauf sollte aber gleich sein - hoffe ich.

Grüße
Helmut
Re: Tastaturproblem Rock-Ola GP160 (432)
07.01.21 13:52
Hallo Mathias

Wenn ich richtig verstanden habe, wird der richtige Wahlhebel gesetzt, wenn Du eine Wahl durchführst. Zu diesem Zeitpunkt wird das Stop Relay angezogen und es passiert folgendes:
- Das Stop Relay hält sich vorerst selbst über einen Selbsthaltekontakt.
- Die Wobble Plate Coil (am Rand der Selectorscheibe) zieht an.
- Die Accumulator Reset Coil (in der Credireinheit) zieht an. Dabei werden die Kontakte darauf geschlossen.
- Ein Kontakt schaltet die Write In Coil (auf dem Einschreibarm) ein.
- Der zweite Kontakt schaltet das ADR (Attract Delay Relay = anzugsverzögertes Relais) ein.

Das ADR zieht nach einer Verzögerungszeit von etwa 200 Millisekunden an. Dadurch werden alle bis zu diesem Zeitpunkt aktivierten Stromkreise (Stop Relay, Accumulator Reset Coil, Write In Coil, Wobble Plate Coil, Latch Solenoid) unterbrochen. Danach fällt auch das ADR wieder ab und eine neue Wahl kann ausgeführt werden, sofern noch Credit vorhanden ist.

Bei Deiner Box dürfte das ADR nicht anziehen. Dadurch bleiben die oben genannten Stromkreise aktiv und die Spulen werden heiß. Der Wahlhebel kann auch nicht gelöscht werden, weil die Einschreibspule (Write In Coil) angezogen ist und dagagen drückt.

Fehlerursache könnten verschmutzte Kontakte auf der Accumulator Reset Coil sein oder die Spule ist unterbrochen oder irgendwo ist eine Leitung ab.

Viele Grüße - charly 49
Re: Tastaturproblem Rock-Ola GP160 (432)
07.01.21 16:48
Hallo Charly49,
das dürfte die Lösung sein. Nur wo ist das ADR-Relais? Sitzt das in der Control-Box unter dem Plattenteller oder links unten in der Kiste, deren Namen ich nicht weiß.

Gruß und Danke für eure Mühe.
Re: Tastaturproblem Rock-Ola GP160 (432)
07.01.21 22:21
Die Kiste heißt Write-In Unit, ADR ist rechts unter der Abdeckung, steht auch drunter!

Gruss Helmut
Re: Tastaturproblem Rock-Ola GP160 (432)
08.01.21 16:42
Danke Helmut,
da mach ich mich morgen mal dran.
Gruß Matthias
Re: Tastaturproblem Rock-Ola GP160 (432)
09.01.21 17:46
Hallo,
ich habe heute die Write-In-Unit ausgebaut. Das ADR-Relais funktioniert einwandfrei und schaltet auf allen Kontakten durch. Ich habe dann gesehen, dass das ADR über den unteren Kontakt der Acculmulator Reset Coil angesteuert wird. Dort kann ich auch bei gedrücktem Kontakt keinen Durchgang messen, so dass das ADR vermutlich gar nicht angesteuert wird. Der obere Kontakt schaltet, weshalb das Einschreiben, wie Charly es erklärt hat, wohl funktioniert.


Die Kontakte an der Reset Coil (auf der Gegenseite, die man auf dem Foto nicht sieht) sind total verkokelt. Gibt es da noch was anderes, als mit Schleifpapier dranzugehen oder ist das der einzige Weg?

Gruß


Re: Tastaturproblem Rock-Ola GP160 (432)
09.01.21 18:22
Prima, der Fehler ist wahrscheinlich gefunden. Zum Kontakte reinigen nehme ich gerne Glasfaserpinsel oder Glasradierer. Wenn die Kontaktoberfläche allerdings schon viele Krater hat, muss auch mal eine Kontaktfeile ran.

Gruss
Helmut
Re: -gelöst- Tastaturproblem Rock-Ola GP160 (432)
10.01.21 16:39
Also , es war der untere Kontakt der Accumulator Reset Coil. Das Löschen der Tasten und das Zurücksetzen der Pins funktioniert wieder tadellos.
Danke an Charly49 und Helmut. Ich mache aber dennoch einen neuen Thread wegen der Steckverbindungen auf.

Gruß Matthias
In diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.
Zum Einloggen oder Registrieren folgen Sie LogIn - Registration.

Sorry, only registered user may post in this forum.
To login or getting registered please follow LogIn - Registration.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen - Click here to log in