Rhapsody 408; Frage zur Control Box 36970-A

geschrieben von - posted by 8ballchamp 
Rhapsody 408; Frage zur Control Box 36970-A
17.12.20 13:31
Hallo JBW Forum,

zu meiner Rhapsody 408 habe ich eine Frage welche Control Box die richtige ist?
- in meiner Rhapsody ist die Control Box 36970-A eingebaut
- im Handbuch ist auch die Control Box 36970-A angegeben
- im Schaltplan ist aber die Control Box mit 35185-A angegeben (Regis, Empress)
- im JBW Archiv ist die Conrol Box 34640-1A angegeben

Hintergrund meiner Frage ist, dass der Gripper Motor den kompletten Prozess langsam läuft (Platte holen, ablegen und zurücklegen).
Motor habe ich zerlegt, Kohlen sind gut und Stromaufnahme liegt bei 0,5-0,7 A.
Alle Mikroschalter durchgemessen, haben Durchgang.
Am Stecker vom Grippermotor (Motorstecker gezogen) liegen nur 23 V anstelle von 28 V an.
Am Stecker vom Magazinmotor liegen 27,8 V an.

In meiner Control Box 36970-A ist ein 820 Ohm Widerstand parallel zur Gripper Reverse Spule eingebaut, der im Handbuch bei der Darstellung der Control Box angegeben ist, aber nicht in den Ablaufplänen dargestellt ist.
Auch im Schaltplan der Rhapsody ist der 820 Ohm Widerstand nicht dargestellt, da ja Control Box 35175-A eingezeichnet ist.

Was stimmt nun und was ist mit dem 820 Ohm Widerstand, kann der raus damit der Grippermotor richtig läuft?

Gruß
8BC
Re: Rhapsody 408; Frage zur Control Box 36970-A
17.12.20 15:12
Hallo 8ballchamp

In Serie mit dem Gripper - Motor liegt ein 22 Ohm - Widerstand. Dieser wird allerdings durch Mikroschalter #2 die meiste Zeit überbrückt. Nur in der Zeit, in der der Tonarm zur Platte geführt wird, ist er aktiv und nur in dieser Zeit sollte der Motor etwas langsamer laufen.

Die verminderte Spannung (bei abgezogenem Motorstecker) ist mir unerklärlich, selbst wenn Du die Messung durchführst,wenn Mikroschalter #2 umgeschaltet ist (Hebel in der Vertiefung) und daher der 22 Ohm Widerstand im Stromkreis liegt. Das Meßgerät dürfte an dem Widerstand keinen nennenswerten Spannungsabfall verursachen, es sei denn, Du hast ein Meßgerät mit besonders niedrigem Innenwiderstand.

der 820 Ohm Widerstand, der parallel zur Gripper Reverse - Spule eingebaut ist, hat jedenfalls nichts damit zu tun. Er bewirkt nur eine geringfügige Abfallverzögerung für die Spule.

Viele Grüße - charly49
Re: Rhapsody 408; Frage zur Control Box 36970-A
20.12.20 13:44
Hallo Charly49,

danke für Deine schnelle Rückantwort.
Die Spannung habe ich direkt am Stecker gemessen (zwischen beiden Pins), werde ich nochmal wiederholen und auf die Position von Mikroschalter 2 achten.
Im meinem ersten Betrag hatte ich vergessen zu schreiben, dass ich die Kontakte in der Controlbox gereinigt und durchgemessen habe.

Gruß
8BC
Re: Rhapsody 408; Frage zur Control Box 36970-A
20.12.20 19:09
Hallo 8bc,

Hast du beim Messen der Spannung am Gripper Stecker auch den Magazin Motor abgesteckt? Würde mich interessieren ob sich an der Spannung was verändert.

Gruß Helmut
Re: Rhapsody 408; Frage zur Control Box 36970-A
21.12.20 09:03
Hallo 8bc,

Noch ein paar Dinge wären in Zusammenhang mit dem Problem interessant:
1. Du schreibst oben "Stromaufnahme Grippermotor 500 bis 700 mA", hast du dabei den Motor mechanisch belastet, also gebremst?
Wie verhält sich dabei die Stromaufnahme und die anliegende Spannung?
2. Hast du die Gängigkeit der Grippermechanik manuell überprüft?

Grüße Helmut
Re: Rhapsody 408; Frage zur Control Box 36970-A
21.12.20 09:49
Hallo 8bc,
ich denke dass einfach nur der Kontakt K vom Mikroschalter 2 bzw. die Verbindung dieses Kontakts zur Control Box defekt ist.
Die niedrigere Spannung am Grippermotorstecker kommt vermutlich daher, dass bei dieser Control Box die Feldspule des Magazinmotors parallel zum Grippermotor liegt. (im Bild rot gestrichelt)
Wenn hingegen der Magazinmotor läuft (grüner Pfad), wird der 22 Ohm Widerstand zusätzlich von den Interlock Release Coil Kontakten überbrückt, der Mikroschalter 2 wird nicht unbedingt benötigt damit der Magazimotor die volle Spannung erhält.
Gruss
Jürgen


Re: Rhapsody 408; Frage zur Control Box 36970-A
21.12.20 12:26
Hallo Helmut,

beim Messen der Spannung am Grippermotorstecker hatte ich den Magazinmotor nicht abgesteckt.

Die Stromaufnahme habe ich am Labortisch gemessen, also ohne Last.
Die komplette Grippermechanik habe ich auch schon zerlegt, gereinigt und neu geschmiert; hatte ich auch vergessen zu schreiben.

Hallo Jürgen,

die Verbinding von Kontakt K zur Control Box werde ich nochmal durchmessen.

Aber im Schaltplan ist dann trotzdem eine falsche Control Box Nummer aufgeführt oder?

Gruß
8BC
Re: Rhapsody 408; Frage zur Control Box 36970-A
21.12.20 13:27
Hallo 8bc,
laut Archiv ist in der 408 entweder 36970-A oder 35175-A verbaut. Die mechanischen Abmessungen und die Anordnung der Bauteile ist unterschiedlich. Beide haben aber die gleichen Stecker sowie den Service Switch. Daher vermute ich, dass beide elektrisch identisch sind. 100% sicher bin ich nicht da ich keine Plan der 36970-A habe, mein Plan zeigt die 35175-A. Deine Messungen und der Fehler wären aber so erklärbar.
Gruss
Jürgen
Re: Rhapsody 408; Frage zur Control Box 36970-A
21.12.20 18:32
Hallo, 8bc,

Ich würde mal den 22 R Widerstand in der Kontrollbox brücken, dann siehst du ob der Gripper schneller wird. Wenn ja, liegt der Widerstand ständig im Motorkreis. Dann kannst du diesen Fehler suchen. Hatte ich schon mal an einer Kontrollbox an der jemand "gebastelt" hat.

Gruss Helmut
Re: Rhapsody 408; Frage zur Control Box 36970-A
23.12.20 12:17
Hallo Jürgen,

danke für Deinen Tipp mit der Versorgungsspannung, habe ich gerade getestet. Ich habe den 10-poligen Stecker für den Verstärker am Netzteil abgezogen und an Pin 1 und 2 gemessen. Folgende Ergebnisse:

Box eingeschaltet => 30 V
Magazin dreht sich => 27 V
Greifermotor holt Platte => 24 V

Das heisst die Spannung bricht unter Last zusammen, ich werde den Gleichrichter tauschen und wieder berichten.

Gruß
8BC
Re: Rhapsody 408; Frage zur Control Box 36970-A
23.12.20 17:19
Hallo,
Ich bin auch neugierig was da rauskommt! Plausibel erscheinen mir die Messungen nicht. Die Stromaufnahme des Magazinmotors ist in der Regel höher als die des Grippermotors. Rund 600 mA allein fürs Feld....
Entweder der Grippermotor nimmt unter Last deutlich mehr als die von dir gemessenen 700mA, dann würde ich ihn als defekt einstufen, oder es ist doch was anderes schuld.

Vorweihnachtliche Grüsse!
Helmut
Re: Rhapsody 408; Frage zur Control Box 36970-A
23.12.20 18:21
Könnte schon passen, die Erregerspule vom Magazinmotor liegt beim Auflegen der Platte parallel zum Grippermotor - siehe Bild. Beim Abräumen sollte der Grippermotor dann eine etwas höhere Spannung bekommen.
Gruss
Jürgen
Re: Rhapsody 408; Frage zur Control Box 36970-A
24.12.20 13:16
Den Selengleichrichter habe ich abgeklemmt und einen neuen Gleichrichter B80C3000 eingebaut.

Spannungen wieder am 10-poligen Stecker zwischen Pin 1 und 2 gemessen:

Magazin läuft => 29,8 V
Greifer holt Platte => 27,8 V

Der Greifermotor zieht wohl noch etwas mehr Strom, aber läuft jetzt schneller. Auch das Magazin dreht sich sichtbar schneller. Den Greifermotor hatte ich vorher nochmals komplett gereinigt.
Aber alles schon deutlich besser wie vorher.

Habe noch 2 Fehler im Schaltplan gefunden:
1. Bei Pin 1 der 15-poligen Buchse der Controlbox fehlt die Verbindung zur Masse
2. Im Verstärker ist ein 200µF Elko (mit Halbkreis) eingezeichnet, das ist aber einer der vier 20µF im Becherelko

Nochmal Danke an das Forum und für Eure Hilfe, ich wünsche schöne Feiertage und ein gesundes 2021.
8BC
admin (Administrator)
Re: Rhapsody 408; Frage zur Control Box 36970-A
06.01.21 18:47
Hallo 8ballchamp,

ich möchte mich hierzu auch noch kurz äußern.
Auf dem Schaltplan der 408 ist als Datum 1962 angegeben. Die Rhapsody ist aber ein 1963 Modell, also vemutlich Ende 1962 fertig geworden. Daher nehme ich an, dass der vorherige Schaltplan der Empress als Vorlage diente und die falsche Teilenummer daher rührt.
Vergleicht man die Teilelisten der Empress und Rhapsody Controllboxen, dann ist alles gleich bis auf die dreipolige Buchse (beide Modelle haben eine dreipolige Buchse, sehen vermutlich nur etwas anders aus) und das Umkehrrelais des Greifers. Die Darstellung als solches im Schaltplan ist wohl daher gleich.

Mit den zwei Fehlern hat das aber nichts zu tun. Die Masseverbindung ist in den Empressplänen richtig dargestellt.

Ich habe beides mal in die (noch spärliche) Liste mit Schaltplanfehlern aufgenommen: [www.jukebox-world.de]

Viele Grüße - Hildegard Stamann als admin
Re: Rhapsody 408; Frage zur Control Box 36970-A
07.01.21 16:25
Hallo Frau Stamann,

danke für die Info.
ich habe noch einen weiteren Fehler im Schaltplan der Rhapsody gefunden, der 300µF Elko am Mute Relay ist falsch gepolt eingezeichnet. Auch der Wert ist ungewöhlich in anderen Schaltplänen ist es ein 250µF; wobei beide Werte nicht mehr gängig sind.
Im Schaltplan ist leider auch nicht angegeben welcher Verstärker eingezeichnet ist. Bei mir ist ein 36855A eingebaut, im Handbuch ist ein 36920A angegeben.

Ich Archiv ist mir auch aufgefallen, dass bei der Auflistung der einzelnen Komponenten zu den Musikboxen bei der Rhapsody die Nummern der Verstärker bei den Netzteilen angegeben sind.

Gruß
Peter Fischer/8BC
admin (Administrator)
Re: Rhapsody 408; Frage zur Control Box 36970-A
07.01.21 18:52
Hallo Herr Fischer,

danke für die Rückmeldungen.

Ich habe mir das nun noch einmal angesehen. Es ist etwas durcheinander.

Verstärker:
Auf dem steht die Nummer 36855-A - siehe [www.jukebox-world.de]. Und Sie geben es auch so an.
Im Schaltplan gibt es keine Nummer, in der Teileliste wird 36920-A angegeben.

Netzteil:
Im 117V Schaltplan und in der Teileliste ist 36855-A angegeben.
Im 220V Schaltplan steht die Nummer 36902-A.

Das Merkwürdige ist, dass die Nummer auf dem 408 Verstärker und die Nummer des Netzteils identisch sind.
Welche Nummer hat Ihr Netzteil aufgedruckt?

Den Fehler zur falschen Polung habe ich auch aufgenommen. Dieser und der mit dem 20 µF Elko trifft auch auf die 404 Verstärker-Unterlagen zu.

Viele Grüße - Hildegard Stamann als admin
Re: Rhapsody 408; Frage zur Control Box 36970-A
09.01.21 14:59
Hallo Frau Stamann,

auf meinem Netzteil der Rhapsody 408 steht:

38405-A 117 V
38410-A 220 240 V

Ich habe gerade nochmal bei meinen Ersatzteilen auf ein 115V Netzteil geschaut, da stehen 36855-A und 36902-A drauf. Dann ist anscheinend in meiner Rhapsody ein Netzteil von einer Capri II Deluxe 418S eingebaut worden.

Gruß
In diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.
Zum Einloggen oder Registrieren folgen Sie LogIn - Registration.

Sorry, only registered user may post in this forum.
To login or getting registered please follow LogIn - Registration.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen - Click here to log in