Vertärker Rock Ola 431 Corondo

geschrieben von - posted by Aldenhoff 
Vertärker Rock Ola 431 Corondo
23.04.20 20:23
Hallo,
ich bin neu in diesem Forum!
Ich bin Schreiner und habe auf einer Baustelle eine Rock Ola 431 Corondo gefunden.
Sie diente als Gerüstbock bei Sandstrahlarbeiten an einem alten Bauernhof. sad smiley
Sie war bis obenhin voll mit Sand! Dazu kam noch dass sie nass war da sie Wochen im Regen gestanden hat.
Nachdem ich sie aus ihrer Lage gerettet habe, habe ich sie zwei Jahre lang getrocknet und gesäubert.
Nachdem ich all den Dreck entfernt habe, habe ich sie auseinander gelegt.
Kein Rad und kein Getriebe funktionierte mehr.
Überall war Sand und Dreck drin.
Jetzt zum Wesentlichen:
Die ganze Box dreht wieder!! ;-)Vom Plattenteller über das Anwählen der Platten, Greifen, Ablegen, Palten drehen alles Top! Die ganze Mechanik läuft! Jetzt mein Problem:
Da kein Tonabnehmer montiert war habe ich jetzt folgende Nadel verbaut:
Modell AT 91 47.000 Ohm (kenne leider nichts davon), die Verkabelung war am Arm vorhanden aber ich weiss nicht ob sie richtig montiert ist. Ich denke einmal Masse und Rechts und Links. Aber vier Anschlüsse !?!
Der -Verstärker gibt an den Boxen ein leichtes Brumen ab sobald man eine Patte anwählt. Das Brumen wird Lauter wenn man von 8-36 Watt höher anwählt.
An der Nadel selber hört man ganz leise die Musik aber nichts in den Boxen.
Ein letztes: es ist ein Röhrenvertsärker, es sind zwei Transformatoren auf dem Verstärker montiert. der Linke wird feuer Warm und der rechte bleibt eiskalt.
Kann mir jemand bei diesem letzten aber wichtigsten Schritt helfen?
ich würde mich über jede Anregung eurerseits sehr freuen und wäre mächtig stolz wenn die Rock Ola wieder einen Ton von sich geben würde!!
Viele Grüße an Alle !!
Re: Vertärker Rock Ola 431 Corondo
23.04.20 20:55
Sofern der Richtige Verstärker verbaut ist sollte das ein Röhrenverstärker mit 4 Stück 7868 als Endröhe sein . Diese Röhren sind echte Biester weil sie gern mal rote Backen machen und dabei Schäden im Verstärker anrichten . Zum einen Brennen da gerne Widerstände ab zum anderen sofern die Bleche in der Röhre Glühen würde das auch erklären warum der Trafo so heiß wird . Die Röhre darf zwar Heizen und das muss sie auch aber die schwarzen Bleche innen sollten halt nicht Glühen . Außerdem einen Verstärker ohne Überholung zu Betreiben ist auch nicht so das wahre . Lass den also Fachmänisch überholen und das bedeutet nicht mit dem Auto oder Fahrad dran vorbeifahren . Ich hoffe du hast nicht schon einen Übertrager gehimmelt dann wird das nämlich eine Teure Nummer .

Zum System , da gehört ein Keramik System rein was ca. 200mV liefert . Das was du da erwähnst ist ein Magnet System und macht bestenfalls 10mV . Nunja drei Kabel vier Anschlüsse alles in Ordnung . Die Masse wird einfach für jeden der beiden Kanäle benutzt . Im Idealfall sollte auf dem System oder in der Anleitung erklärt sein wo da Masse und L+ sowie R+ ist . Nur ist es halt ein System was zu wenig Spannung liefert damit kommt der Verstärker nicht auf Leistung .

Bitte Probier da nicht weiter dran rum sondern lass den Verstärker erst Prüfen bzw. Reparieren .
Re: Vertärker Rock Ola 431 Corondo
24.04.20 10:48
Hallo,
danke für die schnelle Antwort!
Ich werde mir deinen Rat zu herzen nehmen!
Wo oder wer kann so einen Verstärker überholen?
ist das noch sinnvoll oder sollte man besser was anderes reinbauen?
Er sollte für den Gebrauch zu Hause wieder etwas länger halten.
Am besten noch die passende Nadel dabei ;-)
Das Ganze war bis dahin schon eine Stange Arbeit und es sollte an dieser Überholung nicht scheitern!
Das ist eben der letzte Schritt bevor ich mich ans äußere Aussehen der Box ran gebe.
Viele Grüße und schönes Wochenende ;-)
Re: Vertärker Rock Ola 431 Corondo
24.04.20 18:32
Hallo,

du kannst es mit einer Anfrage im Anzeigeteil versuchen, vielleicht meldet sich auch jemand mit einer privaten Nachricht auf deinen Beitrag. Wenn du noch ein Foto von Ober- und Unterseite einstellst, wissen die Experten ob sie sich darauf einlassen wollen. Falls der Verstärker auch im Wasser stand, ist das eine Menge Arbeit. Auf keinen Fall nochmal einschalten, die Trafos sind sehr speziell und rar.

Einen anderen Verstärker einzubauen ist grundsätzlich möglich, allerdings benötigt so ein Vestärker einen hochohmigen Eingang für ein Keramiksystem sowie eine Stummschaltung, sonst sind während der Wahl laute Störgeräusche zu hören. Aber vielleicht klappt ja die Reparatur oder du findest einen Ersatz.

Ein Foto der sandgestrahlten Box mit Wasserschaden wäre auch interessant, meine Hochachtung dass du dich so einer "Leiche" widmest.

Gruss
Jürgen
Re: Vertärker Rock Ola 431 Corondo
24.04.20 21:15
Hallo,
Ich habe da mal das aller erste Bild rausgesucht.
Auf einer Baustelle mitten im Dreck
Re: Vertärker Rock Ola 431 Corondo
24.04.20 21:34
IMG_4425


Re: Vertärker Rock Ola 431 Corondo
24.04.20 21:38
Mit den Bildern einstellen werde ich noch etwas üben smiling smiley
Re: Vertärker Rock Ola 431 Corondo
24.04.20 22:04
Dies ist der Verstärker. Natürlich gesäubert.


Re: Vertärker Rock Ola 431 Corondo
25.04.20 05:47
Nahezu normaler Aufsteller Fundzustand .

Verstärker ist der Falsche der bei dir verbaute kommt aus einer Capri Modell 418 . Außerdem fehlt da eine Röhre genauso wie die Netzsicherung und es scheinen die Lautsprecher an der Zusatz Lautsprecher Klemmleiste angeschlossen zu sein . Die internen gehören unten links angeschlossen was aber erstmal egal ist . Sorgen macht mir allerdings das damit der Verstärker überhaupt arbeiten kann dieser auch ein Capri Netzteil braucht . Weil der die Spannungen allein aus dem Netzteil bezieht während dessen der 431 Verstärker die Anodenspannung selber mittels eigenen Trafo macht und nur die Heizung aus dem Netzteil bezieht .

Ich würde da also erstmal mittels den Angaben aus dem Archiv Prüfen ob da auch das Richtige Netzteil drin verbaut ist und das Richtige Kreditwerk . Nicht da da jemand eine 418 Technik in eine 431 verbaut hat . Was letztlich auch nicht wirklich dramatisch wäre . Wie gesagt Kopfzerbrechen machen mir nur die Anschlüsse da diese zumindest Teilweise anders sein dürften . Da müsste man halt das eine oder andere ein wenig Modifizieren und es würde auch gehen . Nur wenn da nicht das Richtige Netzteil drin ist wundert es mich auch nicht das der Verstärker nicht Richtig arbeitet .

Hintergrund ist das der 418 Verstärker rund 150V~ zur Bereitstellung der Anodenspannung braucht und der 431 braucht dazu 117V~ weil der einen eigenen Trafo dafür hat . Somit würde bei einem 431 Netzteil da diese Spannung fehlen bzw. man könnte da nur die die US Netzspannung abgreifen und rüber schicken was aber einige Umbaumaßnahmen zur Folge hätte und der Verstärker würde mit Unterspannung laufen . Alles ehr viel Raten und Vermuten und für dich vielleicht Technisch erstmal erschlagend aber ich finde man sollte dir das Fairerweise erklären bevor du da weiter Geld drinn versenkst . So ein 431 Verstärker ist übrigens beschaffbar und vielleicht tauscht ja jemand mit dir . Macht aber wieder nur Sinn wenn der Rest passt sonst muss man halt schauen wie man mit den vorhanden Komponennten weiter macht .

Ansonsten sieht das ganze doch garnicht so schlecht aus . Noch als Hinweis der Chrom vom Tastenboard ist meistens schlecht . Diese Gebürstete Chrom Optik ist meistens ab Blättern . Abstrahlen und Felgensilber ist hier eine gängige und günstige Praxis wenn auch nicht Original aber das wieder in selber Optik Verschromen zu lasssen dürfte schwer bis unmöglich werden .
Re: Vertärker Rock Ola 431 Corondo
26.04.20 11:16
Hallo ´nochmal,
ich habe den Travo nachgeschaut und der hat angegebene 117 Volt im Ausgang.
Also ist dies der Falsche zum eingebauten Verstärker?
Den gleichen Verstärker wie er bereits verbaut ist, hatte ich schon bei eine Auktion ins Auge gefasst aber das bringt ja denn wenig.
Übrigens war mir aufgefallen dass eine Röhre fehlt und die Sicherung hatte ich entnommen damit kein weiterer Schaden entsteht.
Ich möchte auf jeden Fall dran bleiben und suche nach einer Lösung. Am besten den richtigen Verstärker.
Kurze Frage zu den Röhren: wenn diese Aufleuchten funktionieren die dann oder können die dann trotzdem deffekt sein?
Wäre interessant zur weiteren Veräußerung ;-)
Einen schönen Sonntag!
Übrigens vielen Dank für die Fachmännische Beratung!
Das ist echt eine große Hilfe!


Re: Vertärker Rock Ola 431 Corondo
26.04.20 20:54
Hallo Aldenhoff

Hier im Archiv findest Du Informationen über Deine Box, unter anderem auch, welcher Verstärker der richtige ist (42845-A) [www.jukebox-world.de] .

Viele Grüße - charly49
Re: Vertärker Rock Ola 431 Corondo
26.04.20 23:58
Tja , genau das hatte ich Befürchtet . Netzteil und Verstärker sind aus ner Capri . Entweder beides passend für die 431 besorgen oder das was vorhanden ist ggf. anpassen und Reparieren .

Röhren müssen Heizen damit sie Funktionieren können . Bei den meisten sieht man den Heizfaden Glimmen das ist völlig Normal sagt aber lediglich aus das die Röhre Heizt und keine Luft gezogen hat . Wie gut die Röhre ist ob sie evt. einen Kurzschluss macht was die 6973 gern mal machen oder ob sie nicht mehr ausreichend Leistung bringt bzw. sonstige Probleme hat kann man daran nicht erkennen .
Re: Vertärker Rock Ola 431 Corondo
27.04.20 05:48
Hallo,
die Box läuft ja schon bis auf den Verstärker, also wurde die Anpassung des Netzteils an die Mechanik schon früher gemacht. Der Verstärker sieht auch aus "wie neu", sofern keiner der Trafos defekt ist wird eine Reraratur kein Problem sein. Ein Rückbau auf 431 Technik kann sehr aufwendig werden.
Jürgen
Cle
Re: Vertärker Rock Ola 431 Corondo
29.04.20 06:46
Hallo,
das ist eine spannende Geschichte.
Meine zweite Jukebox, und meine erste mit Röhrenverstärker war eine 432, also die Schwesterbox mit 160 Selections. Ich hatte mir damals zum Komplettieren eine Schlachtbox zugelegt und nach und nach alle Komponenten als Reserve überholt und ins Regal gelegt, damit bei Problemen die Wohnzimmerbox nicht längere Zeit unbrauchbar ist.
Die 432 habe ich schon vor langer Zeit an eine Bekannte angegeben, und die Reserveteile behalten, um bei Problemen schnell helfen zu können.
Inzwischen ist die Box aber schon lange weiterverkauft, und ich habe tatsächlich immer noch Verstärker und Netzteil auf meinem Speicher liegen.
Wenn Du Interesse hast, kannst du Dich gerne melden.
Ich hatte gestern auch versucht eine PN zu schicken, aber ich sehe sie nicht in meiner Outbox. Könnte also sein, dass es nicht funktioniert hat.
Gruß
Clemens
Re: Vertärker Rock Ola 431 Corondo
29.04.20 21:10
Hallo,
danke für das Angebot!
Ich werde mich leider erst wieder am Wochenende um meinen Patient kümmern können.
ich habe aber heute schon mal die richtige Nadel erhalten ;-)
ich schau dann mal was der Verstärker wirklich von sich bringt.
Ich bin bei den Letzten Angaben ein bisschen irritiert.
Wenn ich jetzt richtig liege dann brauche ich für den Verstärker der Capri ein Netzteil welches 117 Volt abgibt.
Bei mir ist jetzt der Capri-Verstärker drin und genau dieses Netzteil.
Oder gehört das Netzteil zum Verstärker der 431 Corondo ?
Versuche morgen am späten Abend mal die Nadel.....
Ich denke dass ich am Wochenende meinen nächsten Schritt kenne ;-)
Das Angebot für den Verstärker ist sehr attraktiv!
Ich werde mich auf jeden Fall melden.
Bis dahin bleibt alle gesund und ein schönes langes Wochenende!!
Re: Vertärker Rock Ola 431 Corondo
29.04.20 21:32
Eine andere Nadel nutzt dir nichts, du brauchst einen anderen Tonabnehmer.

Der Verstärker muß repariert werden. Den bitte so nicht wieder in Betrieb nehmen, du zerstörst sonst teure bzw. kaum beschaffbare Teile.
Wenn du die Box in den Originalzustand bringen möchtest, brauchst du natürlich die passenden Teile. Sie funktioniert natürlich auch mit dem anderen Netzteil und dem dazu passenden Verstärker.
Re: Vertärker Rock Ola 431 Corondo
29.04.20 21:39
ich werde mal die jeweils passenden Komponenten raussuchen und dann schauen was man mir anbieten kann.
Das Angebot von Clemens hört sich ja gut an, ist die Frage welchen Verstärker er effektiv hat.
Danke für die Info ;-(
Re: Vertärker Rock Ola 431 Corondo
30.04.20 00:43
So schwer ist das doch nicht . Du hast ein Capri Netzteil und einen Capri Verstärker . Das passt also zusammen ist aber eben nicht Original ab Werk in deiner Box verbaut . Geht eigentlich auch nicht da die Anschlüsse zumindest vom Verstärker anders sind . Sprich damit diese Teile in deiner Box auch wirklich Funktionieren können musste da ein wenig ungebaut werden . In wie weit das nun halbwegs Vernünftig gemacht wurde lässt sich aber anhand der Fotos nicht erkennen .

Damit du mal von dem 117V Trip runter kommst hier nochmal hoffentlich halbwegs Verständlich erklärt . Der Originale 431 Verstärker macht seine Anodenspannung mit einem eigenen Trafo der auch auf dem Verstärker sitzt . Dieser bekommt dafür 117V aus der Kreditwerk / Steuerungs Box unten links . Der Capri Verstärker der verbaut ist bekommt rund 150V aus dem Netzteil . Da führt kein Spannungs Anschluss nach unten zu besagter Box . Beide Verstärker unterscheiden sich also vom Anschluss und von der Betriebsspannung . Ein Capri Verstärker mit einem 431 Netzteil kann also nicht Funktionieren da dieses nicht die 150V für den Verstärker liefert . Da aber beide Komponenten aus einer Capri verbaut sind lässt sich der Verstärker auch mit der Richtigen Spannung Betreiben .
Re: Vertärker Rock Ola 431 Corondo
30.04.20 07:07
Hallo,

vielleicht sollte ich die Option "Rückbau" nochmals etwas genauer erklären.
Der Maschinenstecker (rechts unterhalb vom Trafo in deinem Bild) ist bei beiden Netzteilen unterschiedlich. D.h. du benötigst zum 431 Verstäker + 431 Netzteil auch den passenden Maschinenstecker und musst diesen wieder richtig anschließen. Du hast momentan ein europäisches Netzteil für 220V Netzspannung eingebaut. Das erkennt man an dem kleinen Schalter 220V/240V. Wenn du kein europäisches 431 Netzteil bekommst sondern nur die US Version, dann brauchst du zusätzlich einen 220V auf 110V Vorschalttrafo. Das meinte ich mit "aufwendig".

Wenn also die Maschine bis auf den Verstärker läuft und du keinen Wert auf den Originalzustand legst, dann ist der einfachere Weg den Verstärker reparieren zu lassen.

Gruss
Jürgen



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.04.20 07:59.
Cle
Re: Vertärker Rock Ola 431 Corondo
01.05.20 16:08
Hallo zusammen,

ich habe gerade mal meinen Speicher erkundet.
Was ich habe ist das originale 220 V Netzteil 42675-A und den originalen Verstärker 42845-A.
Zusammen mit den Teilen habe ich offenbar auch den kompletten Harness der Box aufgehoben. Damit sollte der Rückbau eigentlich kein Thema sein.
Den eingebauten Verstärker überholen zu lassen ist aber natürlich auch eine valide Option, wie Jürgen schon schreibt.

Der 42845-A Verstärker hat übrigens eine interessante Option, jedenfalls habe ich das damals so interpretiert.
Er hat einen Jumper Stecker auf der Unterseite, in den man einen Entzerrer Vorverstärker einschleifen kann. Der Stecker ist der gleiche, der auch bei den vorher verwendeten Transistor Verstärkern z.B. in der 425 verwendet wurde, ist aber anders belegt.
Ich habe nie von einem passenden Kit von Rock-Ola gehört, deshalb hatte ich damals einen US Entzerrer Vorverstärker an einem internen 117V Anschluss verwendet. Ich glaube mich zu erinnern, dass einer frei war, aber sicher bin ich nicht.
Heute würde ich das wohl nicht mehr so machen, aber damals war ich der Meinung damit die Platten zu schonen.
Möglicherweise hat Rock-Ola damals erst spät entschieden in welcher Konfiguration sie die 431 und 432 auf den Markt bringen. Zusammen mit der Box habe ich damals einen Gesamtschaltplan bekommen, auf dem der Transistorverstärker 40218-3A eingezeichnet ist. Manual und Parts List zeigen aber den Röhrenverstärker.

Gruß
Clemens
Re: Vertärker Rock Ola 431 Corondo
01.05.20 17:00
Na dann ist die Entscheidung ja einfach.
Clemens kann den Speicher entrümpeln, Aldenhoff hat Originalzustand und ein dritter freut sich über die Capri Teile ☺
Gruss Jürgen
Re: Vertärker Rock Ola 431 Corondo
03.05.20 19:22
Hallo Clemens,
sorry daß ich mich erst so spät melde aber langes Wochenende verheißt immer Familienverpflichtung ;-)

Erstmal danke für das Angebot !!

Ich muss nicht zwingend einen Rückbau umsetzen aber wenn das für mich durchführbar ist dann bin ich auf keinen Fall abgeneigt dies zu tun.
Also mit durchführbar meine ich die Elemente herausnehmen oder die originalen Teile rein und mit den passenden Stecker verbinden ?!?
Löten ist natürlich kein Problem wenn man weiß was zu tun ist.
Berührungsängste habe ich keine aber dann doch Respekt.
Leider habe ich die letzten Tage nichts tun können.
Ich denke das Angebot ist entscheidend ;-)
Gruss Aldi (mein Spitzname)
Cle
Re: Vertärker Rock Ola 431 Corondo
03.05.20 21:10
Hallo Aldi,

kein Problem, bei mir sind Jukeboxen in der Priorität auch nicht so weit oben wie ich das manchmal gerne hätte.
Wenn es bei Dir nicht so eilig ist, kommt mir das sehr entgegen. Ich würde den Verstärker gerne auch noch einmal testen.

Wenn ich es richtig sehe, dann sollten eigentlich nur die zwei Komponenten und die Kabel vom Netzteil zum Mechanismus und zur Credit Unit und vom Verstärker zu den Lausprechern ausgetauscht werden müssen, aber ich werde es mir nochmal genauer ansehen.
Was mir aufgefallen ist, als ich mir den Kabelbaum angesehen habe war, dass ich auf Deinen Bildern den Stecker zu den oberen Lautsprechern nicht gesehen habe. Das müsste ein roter dreipoliger Stecker sein, der beim originalen Verstärker direkt am Verstärker angeschlossen wird.
Du könntest mal nachvollziehen, wie die beiden ovalen Lautsprecher in dem Aufbau oberhalb der Plattencover angeschlossen sind. Dieses Kabel habe ich nämlich offenbar nicht.
Das wäre aber auch das einzige was mir im Moment einfällt wo man eventuell etwas verbasteltes zurückändern müsste.

Gruß
Clemens
Re: Vertärker Rock Ola 431 Corondo
03.05.20 21:35
Hallo Clemens,
die oberen Boxen sind momentan an einer Klemmleiste an der Seite angeschlossen.

Ich glaube der Jürgen meinte dass diese auf Kontakte von Zusatzlautsprechern angeschlossen sind. ( ohne Stecker mit blanken Draht angeschraubt)

Ich denke da würde sich wohl etwas zaubern lassen. Die Stecker sind ja nicht extrem schwer aufgebaut.

Würde mich sehr freuen von dir zu hören wenn du die Zeit gefunden hast den Verstärker zu testen.

Zur Info: ich wohne in Belgien sofort hinter der Grenze zu Aachen.

Das heißt wir sind in Belgien im Moment sehr eingeschränkt mit unserem Ausgang ins besondere was das Reisen anbelangt.

Wenn es soweit ist und du eine Vorstellung von einem Preis hast dann kannst du ihn mir gerne mitteilen.

a.aldenhoff@skynet.be

Viele Grüsse

Aldi
Cle
Re: Vertärker Rock Ola 431 Corondo
04.05.20 13:50
Hallo Aldi,

dass Du in der Nähe von Aachen wohnst ist sehr praktisch. Wir wohnen in Neuss.
Mein Schwägerin wohnt mit Ihrer Familie in Lontzen, insofern kenne ich das Problem.
Wenn es Zeit hat bis der Grenzverkehr wieder möglich ist, macht das sicherlich einiges einfacher.

Ich schicke Dir eine Mail.

Gruß
Clemens

P.S. Als ich diese Box in Betrieb hatte, haben wir am Karslgraben in Aachen gewohnt.
Re: Vertärker Rock Ola 431 Corondo
04.05.20 20:42
Hallo,
dann setze ich noch einen drauf!
Ich wohne in Walhorn-Lontzen ;-)))

Dann kümmere ich mich in der Zwischenzeit um die Kosmetik !

Gruss

Aldi
Re: Vertärker Rock Ola 431 Corondo
10.05.20 18:03
Nachdem ich an der 431er den alten Tonabnehmer in einer Ecke gefunden habe, habe ich die passende Nadel bestellt.

Schau mal an da kommt noch etwas raus ;-)

Ich weiss ich sollte sie nicht wieder einschalten, aber nachdem ich die passende Nadel hatte musste ich einen Versuch starten.

Da noch immer der falsche Verstärker von der Capri verbaut ist, hoffe ich noch auf die passenden Teile von Clemens (wenn die Grenzen wieder auf sind ;-) )

Beim Verstärker von der Capri wird ein Travo sehr heiß und eine Röhre fehlt.

Liegt die enorme Hitze an dem fehlen der Röhre, oder hat der Travo nur einfach einen Kurzschluss??

Bei der Verkabelung vom Tonträger bin ich mir auch nicht ganz sicher, da alle Kabel abgerissen waren und nicht mehr nachvollziehbar war welcher wo hingehört.
Ich habe einen roten einen weißen und einen schwarzen Kabel und dann lag da noch eine "Brücke" rum.
Die wird wohl für die Masse sein.

Fakt ist es kommt Musik raus.

Die oberen Boxen habe ich einmal abgeklemmt um zu schauen ob das Brummen welches man hört von oben kommt aber das kommt von einer der unteren Box. Hängt wohl mit dem Travo zusammen.

Für die Kenner, ich habe nur kurze Testläufe gemacht um den Travo nicht zu überlasten smiling smiley))
Also die "Leiche" lebt wieder!
Wenn auch nur auf einem Bein aber ich denke dass ich das auch noch hinbekomme.
Ich freue mich auf Clemens ;-)

Viele Grüße an alle !!
Re: Vertärker Rock Ola 431 Corondo
11.05.20 06:27
Der heiße Trafo (Wo auch immer du da ein V hernimmst) ist ein Ausgangsübertrager. Der wird heiß weil Bauteile im Verstärker defekt sind. Wenn du den weiterhin testest ist dann irgendwann der Ausgangsübertrager defekt.
Das hat man dir aber schon geschrieben. Du bist gerade dabei sehr teure Teile zu zerstören die nicht mehr beschaffbar sind.
Den Verstärker nicht weiter testen, auch nicht kurz! Der muß repariert werden!
In diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.
Zum Einloggen oder Registrieren folgen Sie LogIn - Registration.

Sorry, only registered user may post in this forum.
To login or getting registered please follow LogIn - Registration.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen - Click here to log in