+++ Unterschiedliche Titelsysteme bei Wurlitzer 1700 +++
07.03.20 06:34
Liebe Jukebox-Fans,

Des Öfteren ist mir aufgefallen, dass das Titelstreifenboard bei der Wurlitzer 1700 unterschiedlich ausgeführt ist. Mal ist die Nummerierung der A- und B-Seiten aufsteigend aufgeführt (A1/A2, A3/A4, A4/A5, ...) und manchmal ist die Nummerierung der A- und B-Seiten nach dem Muster „A1/A14, A2/A15, A3/A16, ...“ gelistet. Auch gibt es die Titelstreifen im „klassichen 45 RpM-Design“ und mal im „78 RpM-Design“ (wobei es hier vermutlich nur ein optisches Stilelement ist).
Die Nummerierung der Titelstreifen muss ja mit dem Wahlsystem zusammen passen. Ist also das Wahlsystem von Typ 1 anders als vom Typ 2?

Viele Grüße,
JukeboxChrisi tongue sticking out smiley

[www.juke-para.de]



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.03.20 06:39.


Re: +++ Unterschiedliche Titelsysteme bei Wurlitzer 1700 +++
07.03.20 12:15
Ich denke, dass teilweise falsche Titelhalter eingebaut wurden. Auf Bild 1 dürfte der von einer Wurlitzer 1800 stammen. Bild 2 ist die korrekte Ausführung. Bei Bild 3 muss ich passen.
Re: +++ Unterschiedliche Titelsysteme bei Wurlitzer 1700 +++
07.03.20 14:43
Im Archiv sieht man auch Unterschiede zwischen der 1700 und der 1700F bei den Titelhaltern. Gibt es also tatsächlich zwei unterschiedliche Wahlsysteme?
[www.jukebox-world.de]

Dass die grauen Titelhalter von einer 1800er stammen könnten, macht bzgl. der Farbe natürlich Sinn ...

Viele Grüße,
JukeboxChrisi tongue sticking out smiley

[www.juke-para.de]



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.03.20 14:48.
Re: +++ Unterschiedliche Titelsysteme bei Wurlitzer 1700 +++
07.03.20 17:49
Hallo Christian

Sowohl eine "Standard" 1700 ( ohne HiFi .... im Inneren nur der 15" Lautsprecher / außen braunes Gehäuse und auch innen und hinten braun lackiert), als auch eine 1700 F ( im Inneren der 15" Lautsprecher + ein Hochtöner mit Weiche / Gehäuse hell und innen und hinten grau ) sind schon durch meine Hände gegangen.
Beide wählten nach dem selben System : Vorderseite A1 / Rückseite A14

Es gab aber definitiv beide Titelstreifenhalter, aber immer in rot, die mit den schmalen Titelstreifen und die mit den breiten.
Immer war aber die Vorderseite einer Platte z.B. A1 und die Rückseite A 14.
Ab der 1800 war die Vorderseite einer Platte z.B. A1, aber die Rückseite A2 ( Titelhalter grau ).

Ich glaube, dass die "frühen" 1700er, egal ob Standard oder HiFi, die schmalen Titelstreifen hatten und die breiten erst später kamen.
Eine sehr "frühe" 1700 ( Standard ), die ich in den 90er Jahren restaurierte, hatte Pilaster aus echtem Glas.
Spätere Modelle besaßen solche aus Kunststoff.
Die echten Gläser blieben natürlich "bei mir hängen" und sind heute in meiner eigenen 1700 F ( erstes Bild ).

Servus Axel


Re: +++ Unterschiedliche Titelsysteme bei Wurlitzer 1700 +++
07.03.20 19:47
Hallo Christian,
bei Bild 2 und Bild 3 und bei den beiden Bilder im Archiv sind nur die A/B Seiten (z.B A1/A14) auf den Titelhaltern nebeneinander bzw. untereinander angeordnet, das ist dem Wahlsystem ja egal.
Nur Bild1 ist anders, könnte es sein dass eine 1800er Tastatur in die 1700er passt? Vielleicht ist bei beiden Geräten nur die Tastatur unterschiedlich verdrahtet, das Wahlsystem jedoch gleich? Die roten Tasten gibt es einzeln zu kaufen. Dann wäre die Numerierung wie in einer 1800er, Titelhalter und Aufkleber am Karusell müssten entsprechend ausgetauscht werden.
Gruss
Jürgen
Re: +++ Unterschiedliche Titelsysteme bei Wurlitzer 1700 +++
07.03.20 21:59
Hallo zusammen

Die Kreditwerke von 1700 und 1800 arbeiten definitiv unterschiedlich.

Wird in eine 1800er z.B. 1 DM eingeworfen, dann fällt die Münze am Ende des Münzprüfers auf einen Hebel, der einen Microschalter betätigt. Dieser Microschalter setzt den Kreditwerksmotor in Gang und es werden z.B. bei 1 DM sechs Kredite aufgezählt und die Münze fällt in den Kassensack. Bei jeder Tastenanwahl wird über einen Subtraktionselektromagneten je ein Kredit zurück gezählt. Der Kreditwerksmotor dreht sich dabei nicht.
Ist der letzte Kredit abgezählt, wird ein Kontakt geöffnet und der Tastaturmagnet fällt ab.

Wird in eine 1700er z.B. 1 DM eingeworfen, dann fällt die Münze am Ende des Münzprüfers auf einen Hebel, der einen Microschalter betätigt. Dieser Microschalter lässt den Tastaturmagneten anziehen, die Münze bleibt aber am unteren Ende des Münzprüfers auf besagtem Hebel liegen. Erst wenn die erste Wahl an der Tastatur durchgeführt wird, setzt sich der Kreditwerksmotor in Gang, lässt die Münze vom Hebel in den Kassensack fallen, zählt die noch verbliebenen fünf Kredite auf und bleibt wieder stehen. Bei jeder weiteren Tastenwahl ( noch fünf Kredite ) beginnt der Kreditwerksmotor erneut zu laufen und die Schleifer vollziehen eine komplette Umdrehung und dabei wird über eine Art Schlepp - Hebel ein Kredit abgezählt ( kein Subtraktionsmagnet vorhanden ).
Wenn der letzte Kredit abgezählt ist, wird ein Kontakt geöffnet und der Tastaturmagnet fällt ab.

Die Titelanwahl funktioniert in der 1800 also schneller, als in der 1700.
Das Kreditwerk der 1700 funktioniert exakt, wie die zugehörige Wallbox zur 1700.

Grüße aus Bayern
Axel
Re: +++ Unterschiedliche Titelsysteme bei Wurlitzer 1700 +++
08.03.20 06:23
Danke für Eure Anregungen und Infos. Allerdings würde dann nach Axels Aussage das Titelboard mit den schmalen Streifen von Bild 3 mit A1/A2, A3/A4, etc. nicht stimmen. Im Internet findet man aber viele Fotos, wo eine 1700er mit genau diesen Titelhaltern zu sehen ist. Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese alle falsch sind, oder? Selbst bei komplett untestaurierten Geräte findet man wohl beide Ausführungen (A1/A2 oder A1/A14).
Sehr verwirrend ... confused smiley

Viele Grüße,
JukeboxChrisi tongue sticking out smiley

[www.juke-para.de]


Re: +++ Unterschiedliche Titelsysteme bei Wurlitzer 1700 +++
08.03.20 07:04
Hallo Christian,
bei den schmalen Streifen wird die A Seite links (A1) und B Seite rechts (A14) beschriftet.
Bei den breiten A Seite oben (A1) und B Seite unten (A14). Das ist doch nur eine Frage der Optik.
Aus der Reihe fällt nur Bild1, A Seite (A1) und B Seite (A2).
Oder bin ich jetzt auf dem Holzweg.
Gruss
Jürgen
Re: +++ Unterschiedliche Titelsysteme bei Wurlitzer 1700 +++
08.03.20 07:10
Hallo Jürgen,

Das macht natürlich Sinn smiling smiley Danke für den Wink mit dem Holzpfahl tongue sticking out smiley Hatte es in Deiner ersten Antwort irgendwie überlesen ...

Viele Grüße,
JukeboxChrisi tongue sticking out smiley

[www.juke-para.de]



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.03.20 07:12.
In diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.
Zum Einloggen oder Registrieren folgen Sie LogIn - Registration.

Sorry, only registered user may post in this forum.
To login or getting registered please follow LogIn - Registration.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen - Click here to log in