Rock-Ola 1446 50Hz Feder 60Hz Feder

geschrieben von - posted by Christian1961 
Rock-Ola 1446 50Hz Feder 60Hz Feder
06.03.20 19:40
Hallo Spezialisten,

ich hab gerade bei meiner Rock-Ola 1446 den Plattenspieler Motor gereinigt und überholt.

Die neue 50 Hz Feder muß doch über die alte 60 Hz Feder!!! (Die 50 Hz Feder ist zu groß für die Achse)

Was tun wenn die alte 60 Hz Feder fehlt?

Stamann hat keine 60 Hz Federn im Programm!!!

Was kann ich machen, wo bekomm ich eine 60Hz Feder her?

Gruß aus München!

Christian
Re: Rock-Ola 1446 50Hz Feder 60Hz Feder
06.03.20 21:25
Irgendwo in diesem Forum steht auch der Durchmesser geschrieben auf den du kommen musst . Von daher einfach mal ein wenig mit Federn Ausprobieren . Ansonsten evt. mal einen Zerspahnungsbetrieb in deiner Nähe aufsuchen und sich ein Teil Drehen lassen was auf die Welle passt .
Re: Rock-Ola 1446 50Hz Feder 60Hz Feder
06.03.20 21:53
Hallo Christian

Ich habe schon mehrmals solche Federn angefertigt und zwar folgendermaßen:

Als erstes muß der Durchmesser der fertigen Feder ermittelt werden. Man kann es berechnen, aber einfacher wäre es, wenn jemand aus dem Forum es abmessen und posten könnte.

Dann wickelt man eine Feder aus einem Federstahldraht mit geeignetem Durchmesser. Das ist etwas kniffelig und man braucht manchmal mehrere Versuche, bis die Feder stramm auf die Welle paßt. Am besten geht es mit dem Schaft eines Bohrers als Wickelzapfen. Bohrer gibt es mit 1/10mm Abstufung in jeder Größe. Das Schwierigste ist das Einspannen. Der Bohrerschaft wird vertikal in einen Schraubstock gespannt, wobei das Ende des Federstahldrahtes quer dazu mitgespannt werden muß. Wenn die Position paßt, wird der Schraubstock ganz fest angezogen, damit sich der Bohrer beim Wickeln nicht verdrehen kann. Dann wickelt man den Draht mit Hilfe einer Wasserpumpenzange oder Ähnliches um den Bohrerschaft. Die erste Windung ist meistens nicht besonders schön, man wickelt daher eine oder zwei Windungen mehr als man braucht und schneidet das schönste Stück heraus.

Dann montiert man die Feder auf die Motorwelle. Im Idealfall hat die Feder jetzt einige Zehntel Millimeter mehr als gewünscht. Dann schließt man den Motor an 110 Volt an und schleift bei laufendem Motor mit einer Kleinbohrmaschine (Dremel) und einem Schleifstift die Feder auf das gewünschte Maß. Dabei sollte man möglichst wenig Druck auf die Motorwelle ausüben und natürlich muß man darauf achten, daß die Feder nicht konisch geschliffen wird. Zwischendurch sollte man mehrmals den Motor montieren, Plattenteller aufsetzen und Geschwindigkeit messen (bzw. Umdrehungen pro Minute abzählen). Eine Spur zu schnell klingt besser als eine Spur zu langsam.

Die Prozedur ist zwar mühsam und erfordert handwerkliches Geschick, aber das Ergebnis ist perfekt.

Viele Grüße - charly49
Re: Rock-Ola 1446 50Hz Feder 60Hz Feder
06.03.20 22:16
...schon mal vielen Dank für Eure Tipps, das Optimum wird wohl sein eine geeignete Messinghülse auf die Motorwelle zu setzen, die Formel dazu findet mal ja im Archiv...Danke!!! (oder ich experimentiere mit den Fragmenten der alten Feder und der Neuen...) ...ich hab zwar eine Drehbank....aber so präzise zu arbeiten trau ich mir noch nicht zu...



3 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.03.20 22:22.
In diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.
Zum Einloggen oder Registrieren folgen Sie LogIn - Registration.

Sorry, only registered user may post in this forum.
To login or getting registered please follow LogIn - Registration.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen - Click here to log in