Seeburg VL200 - unerklärliches Klangproblem
07.11.19 12:45
Habe nun nach einem Jahr Arbeit meine VL200 in Betrieb genommen. Den Röhrenverstärker (und auch das Netzteil) hat mir ein erfahrener Audiotechniker überholt, dieser hat mir auch einen elektronischen Frequenzwandler (60/50 Hz) eingebaut. Habe mir bei Stamann noch den Freispieladapter besorgt, vor allem weil der DCU zickt.
Die Box lief anfangs gut, doch nach einigen Platten bemerkte ich, dass sich der Klang nach kurzer Laufzeit verschlechterte, d. h. Mitten und Höhen waren zunehmend blechern bis klirrend. Oft läuft eine Platte 10 bis 20 Sekunden normal, dann beginnt sich der Ton zu verschlechtern.
Somit begann die Suche: Aber Plattenspieler in Ordnung (Probleme auch bei externe digitaler Quelle), Lautsprecher OK, zweifelhafte Röhren getauscht, Frequenzweiche samt Kondensator bzw. Spulen OK, Trafowechsel ohne Besserung, Ausbau ders Frequenzwandlers ohne Besserung!
Aber: Die Tonprobleme treten nicht auf, wenn der Verstärker außerhalb der Box probeläuft (mit externe Tonquelle, externer Stromversorgung, anderen Lautsprechern).
Kennt jemand dieses Problem? Oder besser die Lösung ...
Grüße aus Tirol
Re: Seeburg VL200 - unerklärliches Klangproblem
07.11.19 14:34
Hallo D,
prüfen Sie im eingebauten Zustand die Stromversorgung des Verstärkers wenn das Problem auftritt.
Gruß PitinWHV.
Re: Seeburg VL200 - unerklärliches Klangproblem
07.11.19 14:37
Hallo

Ist der Frequenzwandler direkt vor dem Schlittenmotor geschaltet ? Nur sollte es sein !

Grüße aus Bayern
Axel
Re: Seeburg VL200 - unerklärliches Klangproblem
09.11.19 16:59
Das sieht für mich stark nach einem Problem im Netzteil aus, am ehesten ein schadhafter Kondensator.
Wie Sie das beschreiben, vermute ich, dass sich das defekte Teil während der Spielpausen -also wenn der Amp auf "standby" geschaltet ist- erholt und sich erst im aktiven Betrieb wieder verabschiedet. ...knifflige Sache...
Viel Erfolg - Gruss SpeR
Re: Seeburg VL200 - unerklärliches Klangproblem
14.11.19 12:53
Auf dem Tisch muss ja die Mute Schaltung zum durchmessen aufgehoben werden . In der Box passiert das durch einen Schalter am Laufwerk . Ebenso wird über einen solchen am Laufwerk das langsame Einblenden der Musik erreicht . Das ist eigentlich der einzige Punkt wo es einen Unterschied zwischen dem Betrieb in der Box und auf dem Tisch gibt wenn man die anderen Punkte die geprüft wurden außen vor lässt . Somit würde ich in der Richtung mal Suchen .
Re: Seeburg VL200 - unerklärliches Klangproblem
07.02.20 23:31
Schau mal, ob einer der beiden Führungsstifte auf die der Verstärker auf den Receiver geschoben wird, eventuell an irgendeinen Draht im VS kommt. Hatte ich auch schon mal in grauer Vorzeit und hab mich dumm und dusselig gesucht.
In diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.
Zum Einloggen oder Registrieren folgen Sie LogIn - Registration.

Sorry, only registered user may post in this forum.
To login or getting registered please follow LogIn - Registration.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen - Click here to log in