Gummirollen unter der Jukebox. Eure Erfahrungen

geschrieben von - posted by Robson 
Gummirollen unter der Jukebox. Eure Erfahrungen
12.08.19 15:49
Hallo Jukeboxfans

Im Herbst wird wohl meine Jukebox aus der Werkstatt ins Wohnzimmer umziehen. Da die Rollen bei meiner Seeburg DS nicht wirklich Parkett tauglich sind möchte ich diese ersetzen .
Daher nun meine Frage an euch.
Wer hat Gummirollen, so wie hier im Shop angeboten, bei seiner Jukebox montiert. Besteht eventuell die Gefahr, das das Gummi der Rollen auf Dauer Standplatten bekommt, da die Jukebox ja nicht regelmäßig bewegt wird ?
Oder sollte ich lieber zu den Polyamid Rollen tendieren.

Danke für eure Antworten. Gruß, Robert
Re: Gummirollen unter der Jukebox. Eure Erfahrungen
12.08.19 22:25
Hallo Robert

Ich habe schon Steckrollen mit "Gummibereifung" unter meinen alten Wurlitzer Jukeboxen gehabt, bin aber davon wieder abgekommen, weil die Räder nach einer gewissen Standzeit wirklich einen "Platten" bekommen haben.

Da ich in meinem Jukeboxwohnzimmer einen Echtholzparkettboden habe, der nicht billig war, habe ich zwar unter den Jukeboxen wieder die "harten" Rollen verwendet, aber unter der jeweiligen Jukebox einen knapp und auf die Geometrie der vier Rollen zugeschnittenen ca. 5mm Hartkarton untergelegt. Diesen habe ich dunkelbraun ( farblich ähnlich wie der Holzboden ) gerollert, damit er unter der Jukebox, sozusagen in deren Schatten, optisch "verschwindet".

Ich habe mal zwei Bilder angehängt .... beide Boxen stehen auf diesen 5mm Hartfaserplatten, deren "Frontlinie" vorne unter der Box allerdings mittig soweit zurückverlegt ist, dass man die vordere Kante nicht sehen kann. Die vorderen beiden Rädern stehen sozusagen auf zwei "Zungen" der Hartfaserplatte.


Will ich eine Jukebox von der Wand ziehen, habe ich eine große 5mm Hartkartonplatten mit 1m x 1m vorbereitet, die ich dann bündig an die Jukeboxunterlegplatte schiebe und so die Jukebox gerade nach vorne auf diese große Platte rollen kann. Auf der 1m x 1m Platte lässt sich die Jukebox auch gut umdrehen um evtl. daran zu arbeiten.

Beim Zurückschieben der Jukebox auf ihre zugehörige Hartkartonplatte muss man etwas aufpassen, dass die Rollen auf der jukeboxspezifisch zugeschnittenen Platte bleiben. Dazu lege ich sicherheitshalber rechts und links von der jeweilig auf jede Jukebox zugeschnittenen Hartfaserplatte einen Hartfaserstreifen bei, falls beim Zurückschieben die hinteren Räder die knapp zugeschnittene Hartfaserplatte doch nicht treffen sollten. Wenn dies passiert kann man die Position der Jukebox ja seitlich dann noch korrigieren und die beiden Hartfaserstreifen am Schluss entfernen.

Klingt vielleicht nach Aufwand und etwas kompliziert, ist es aber nicht ..... und dass die Jukeboxen ca. 5mm "höher" stehen, fällt optisch nicht auf.


Viele Grüße aus Bayern
Axel


Re: Gummirollen unter der Jukebox. Eure Erfahrungen
13.08.19 10:40
Hallo Robert

Es gibt auch Gummi-Untersetzer zu kaufen für Jukeboxen (siehe Bild). Ich selber habe die jedoch nicht ausprobiert. Vielleicht haben andere Erfahrung damit. In meinem Atelier/Hobbyraum wo auch die Jukeboxen stehen, gibt es zwar auch einen Echtholzboden (Eiche) aber da es sich nicht um ein Wohnzimmer handelt, stören mich allfällige Eindrücke nicht.

Viele Grüsse
Eddie


Cle
Re: Gummirollen unter der Jukebox. Eure Erfahrungen
14.08.19 07:09
Hallo,

ich habe vor längerer Zeit einmal einen Satz der Rollen aus dem Shop verwendet. Das ist allerdings über 10 Jahre her, insofern kann es sein, dass sie nicht ganz identisch mit den aktuellen waren. Die Lösung war für meine Seeburg G brauchbar, aber ich habe mich später für eine andere Variante entschieden (die ich unten beschreibe) und habe die Rollen dann in meinem Keller an einer Seeburg V (Flat Top), also einer recht schweren Box weiter verwendet. Längerfristig hat das nicht gut funktioniert. Es fing damit an, dass die Rollen beim verschieben schwarze Streifen hinterlassen haben, und endete damit, dass sich eine Gummirolle zerlegt hat.
Meine Vermutung ist, dass sich durch das Gewicht die belastete Seite abgeflacht hat, und die Rolle sich dann beim Verschieben nicht mehr richtig ausgerichtet hat. Am Ende ist die Rolle wahrscheinlich mehr gerutscht als gerollt.

Eine Lösung, die ich an mehren Seeburg Boxen verwende, und mit der ich sehr zufrieden bin, sind Inline Skate Rollen, die ich in den originalen Seeburg Rollenhalterungen verwende. In einigen Fällen waren die originalen Achsen bei mir ohnehin schon deutlich angegriffen, so dass die Rollen sich nicht mehr frei drehen konnten. Die originalen Rollen habe ich aufgehoben.
Von der Breite passen Inline Skates Rollen, und es gibt sogar welche, die im Durchmesser passen. Auch so eine Rolle (mit passendem Durchmesser) habe ich allerdings schon an der Seeburg V zerstört.
Was sich bei mir besser bewährt hat war, wenn ich größere Inline Skate Rollen (soweit ich das beurteilen kann war das der Standard Durchmesser) verwendet habe, die ich in der Drehbank auch den richtigen Durchmesser abgedreht habe. Da diese Rollen dann eine breitere Auflagefläche haben, vermute ich, dass das Material weniger belastet wird als bei den unbearbeiteten Rollen.
Wie gesagt bin ich mit dieser Lösung sehr zufrieden und das Parkett in unserem Wohnzimmer offenbar auch.

Gruß
Clemens
Re: Gummirollen unter der Jukebox. Eure Erfahrungen
14.08.19 13:52
Hallo Robert,
eine einfache Lösung sind diese Doppelrollen. Die Laufflächen sind relativ hart und bekommen keine Druckstellen. Bei der Befestigungsplatte 6 x 6 cm passen 2 Löcher auf die im Boden vorhandenen Originalschraubenlöcher (sollte genügen) wenn sie ein wenig schräg aufgesetzt wird; man muß also nichts an dem Gehäüse verändern.

Anbei: meine Seeburg V habe ich mit neuen Hülsen und Steckrollen aus dem hiesigen Shop versehen. Top!. Kann diese schwere Box nun mit 2 Fingern bewegen.

Gruß Helmut


Re: Gummirollen unter der Jukebox. Eure Erfahrungen
14.08.19 16:23
Hallo Robert,
es gibt nur wenige Modelle, für die wir die Einfachrollen mit Gummirädern empfehlen.
Bei Musikboxen mit einem Gewicht von ca. 120 - 140 kg sind sich sicher geeignet.
In keinem Falle für die schweren Seeburg Modelle - wie z.B. die DS und auch nicht für die V200.
Für diese Gewichtsklasse sollten die Doppelrollen mit Gummirädern, wie es Helmut in seinem Beitrag beschrieben hat, montiert werden.
[www.jukebox-world.de]
Die geringere Höhe muß ggfs. ausgeglichen werden.

Druckstellen im Holzfußboden werden sich aber auch bei Doppelrollen vermutlich nicht vermeiden lassen - dann ist eine Lösung, wie Axel sie beschrieben hat, die Sichereste.
Oder auch die erwähnten "Untersetzer".

@Clemens - wenn Du die Rollen von uns hast, muß der Kauf vor 2006 gewesen sein, weiter kann ich die Buchhaltung auf die Schnelle nicht zurückverfolgen. smiling smiley
In den ersten Jahren haben wir die 2" und 2.5" Rollen verkauft, die in den USA angeboten werden.
Seit vielen Jahren haben wir ein anderes Produkt, bei dem wir die Räder nachträglich mit einer Metallhülse für die Lagerung der Schraubachse ausrüsten. Dadurch Laufen die Räder besser und die Bohrungen im Kunststoff können nicht mehr "ausleiern".
Durch die Verschraubung läßt sich bei Bedarf auch mal ein Rad wechseln, ohne daß das ganze Rad ersetzt werden muß.

Viele Grüße - Oliver Stamann
Cle
Re: Gummirollen unter der Jukebox. Eure Erfahrungen
15.08.19 13:59
Hallo Oliver,

ja, das war sicher vor 2006. Ich vermute um 2003, weil wir da in eine Wohnung mit Parkettboden gezogen sind. Es ist auch sehr gut möglich, dass ich sie auf einer Messe bei Euch gekauft habe, dann würde Eure Buchhaltung das wahrscheinlich gar nicht wissen ;-).
Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass ich sie bei Euch gekauft habe. Es war nämlich gar nicht so einfach überhaupt passende Rollen zu bekommen. An der G haben sie, wie gesagt, ihren Job auch gut gemacht. Die funktionierende Lösung musste nur irgendwann der (aus meiner Sicht) besseren weichen. Bei der V waren sie dann aber etwas überfordert.

Gruß
Clemens
Re: Gummirollen unter der Jukebox. Eure Erfahrungen
16.08.19 10:54
Hallo Robert,

Unter meiner JBM 200 habe ich ebenfalls Gummirollen montiert, da die originalen Eisenrollen doch etwas ungünstig für den Boden sind. Die Box wiegt rund 115kg und stand nun auch schon ein paar Monate auf den neuen Rollen, welche aus dem Baumarkt stemmen. Sie sind jeweils mit einer maximalen Traglast von 40kg ausgeschrieben, was in der Summe ausreichend ist und bis jetzt halten sie das auch gut durch. Ich konnte noch keine Standplatten feststellen, wenn ich sie verschoben hatte. Bei einer schwereren Box würde ich aber auch zu doppelbereiften Rollen tendieren, wie es Helmut und Oliver beschrieben.

Gruss,
Kevin
Re: Gummirollen unter der Jukebox. Eure Erfahrungen
16.08.19 15:40
Hallo ,
Ich werde die Gummidoppelrollen montieren, die Jukebox ist dann, wenn nötig immer sofort zu bewegen. Die Untersetzer kommen für mich nicht in Frage, da dann erst einmal die Jukebox zum Platz getragen werden müsste um sie dann dort auf die Untersetzer zu stellen.
Ich danke euch für eure Antworten.
Gruß, Robert
Re: Gummirollen unter der Jukebox. Eure Erfahrungen
16.08.19 20:52
Hallo Robert

Mit den Hartfaserunterlagen ist das Bewegen der Jukebox im Raum mit dem Parkettboden kein Problem, denn ich besitze mehrere 1 x 1m große Unterlagen, mit denen ich sozusagen eine "Straße" zum Aufstellort legen kann.
Die "Klavieruntersetzer" wären für mich auch keine Option.

Viele Grüße
Axel
Re: Gummirollen unter der Jukebox. Eure Erfahrungen
17.08.19 10:19
Schon ein Stück 0,8mm Resopal 5x5 cm. in einer passenden Farbe hilft

Eine Signatur kann ich mir von meinem Gehalt leider nicht leisten!!
In diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.
Zum Einloggen oder Registrieren folgen Sie LogIn - Registration.

Sorry, only registered user may post in this forum.
To login or getting registered please follow LogIn - Registration.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen - Click here to log in