Rock Ola Modell 1468 Störung

geschrieben von - posted by flütech 
Rock Ola Modell 1468 Störung
04.07.19 05:30
Hallo zusammen.

Für einen Kollegen soll ich seine Rock Ola 1468 mit 120 Wahlmöglichkeiten Reparieren.
Das Problem nach dem Auswählen des Titels, dreht sich die Wahltrommel sie stoppt aber nicht. nach drei Umgängen hält sie in der "Parkposition" wieder an.

Was bereits versucht wurde...
- Schlitten zerlegt und gereinigt
- Schleifkontakte Gereinigt
- Kabel und Stecker Durchgangskontrolle

Trotz Stundenlanger suche im Manual und Schema komm ich irgendwie nicht weiter mit der Suche.
Hat mir Jemand einen Tipp wo ich weitersuchen soll?

Besten Dank
Andreas
Re: Rock Ola Modell 1468 Störung
04.07.19 09:16
Hallo Andreas

Als erstes muß sichergestellt sein, daß beim Wählen auch tatsächlich ein Wahlhebel auf dem Selector umgelegt wird. Am besten wählst Du die Nummer 1 aus der ersten Gruppe. Der zugehörige Wahlhebel ist leicht zu finden. Wenn er gesetzt wurde, ist die Wahlanlage in Ordnung. Wenn die Wahl trotzdem nicht gefunden wird, ist der Fehler beim Auslesen zu suchen.

Wenn der Hebel nicht gesetzt wurde, gibt es einen Fehler beim Einschreiben. Eine Beschreibung des Einschreibvorgangs findest Du hier [www.jukebox-world.de] . Der Beitrag ist zwar für die 1448 geschrieben, gilt aber im Wesentlichen auch für die Tempo. Der Suchlauf nach der Wahl zeigt nicht an, ob der Wahlhebel gesetzt wurde oder nicht. Im Gegensatz zur 1448 gibt es bei der Tempo ein eigenes Schaltwerk, das den Suchlauf steuert und durch einen eigenen Kontakt beim Wählen aktiviert wird.

Im Manual gibt es übrigens eine Reihe von Schaltplänen mit Beschreibung für jeden Arbeitsschritt, in denen der jeweils beschriebene Stromkreis hervorgehoben ist. An Hand dieser Beschreibungen kannst Du den ganzen Ablauf nachverfolgen, bis zu dem Punkt, an dem er nicht mehr der Beschreibung entspricht. Dann ist es nur noch ein kleiner Schritt, den Fehler zu finden.

Viele Grüße - charly49
Re: Rock Ola Modell 1468 Störung
04.07.19 11:05
Sallü charly49


Vielen Dank für deine Nachricht.

Die Wahlhebel am Selector werden richtig umgelegt.

Ja, das Manual hab ich, komm aber nicht so recht zurecht mit den Stromlaufplänen. Oder habe zumindest mühe die entsprechenden Bauteile in der Kiste zu finden smiling smiley.

Ich lese überall was von einem Relais, könnte das eine Ursache sein? und wo finde ich dies.


LG Andreas
Re: Rock Ola Modell 1468 Störung
06.07.19 14:09
Hallo Andreas

Zur Fehlereingrenzung können wir den relevanten Stromkreis gedanklich auf zwei Teile zerlegen. Der Strom kommt von der gleichen Quelle wie der Strom für den Magazinmotor. Bis dahin ist der Stromkreis in Ordnung, sonst würde der Motor nicht laufen. Der Strom geht dann durch die Interlock Trip Coil (dazu später mehr) und den Serviceschalter zum A/B - Umschalter. Das wäre der erste Aschnitt, der überprüft werden muß.

Am A/B - Umschalter teilt sich der Stromkreis auf. Es gibt zwei getrennte Leitungen über die Schleifkontakte zum Schlitten und dort zu den Sucherstiften. Wenn der Sucherstift, der durch den A/B - Umschalter gerade eingeschaltet ist, auf einen gesetzten Wahlhebel trifft, wird der Stromkreis für die Interlock Trip Coil vollendet und die Spule zieht an. Die Kontakte auf dem Interlock Relay schalten dann den Magazinmotor ab und den Greifermotor ein. Die Platte wird aufgelegt, der Wahlhebel wird zurückgesetzt. Wenn die Platte aufgelegt ist, wird die Interlock Release Coil betätigt und die Platte beginnt zu spielen.

Das Interlock Relay sitzt in der Control Box, auf der sich auch der Serviceschalter befindet. Es besteht aus zwei Spulen (Trip und Release) mit jeweils zwei Kontaksätzen, die sich gegenseitig verriegeln. Das heißt, wenn z. B. die Trip Coil anzieht, bleibt das Interlock Relay in dem Schaltzustand, bis die Release Coil anzieht (und umgekehrt).

Der A/B - Umschalter ist auf der Rückseite der Scan Switch - Einheit (neben dem Greifermotor) zu finden. Er besteht aus zwei Mikroschaltern. Einer schaltet die Löschspulen um, der zweite die Sucherstifte. Ich weiß nicht auswendig, welcher für die Sucherstifte zuständig ist.

Nun zum ersten Test: Du wählst eine Platte, um den Suchlauf zu starten. Dann nimmst Du ein Prüfkabel (oder notfalls ein Stück Draht) und verbindest ein Ende mit einem Metallteil am Chassis. Mit dem anderen Ende tippst Du auf den Common - Anschluß des Mikroschalters, Der Common - Anschluß ist der alleinstehende Anschluß. Wenn der erste Teil des Stromkreises in Ordnung ist, müßte das Magazin anhalten und der Greifermotor müßte zu laufen beginnen. Es ist unwichtig, ob dabei eine Platte aufgelegt wird oder ob der Greifer ins Leere greift. Wenn Du nicht weißt, welcher der Mikroschalter für die Sucherstifte zuständig ist, probierst Du einfach bei beiden, es kann nichts passieren.

Wenn das funktioniert, ist sichergestellt, daß das Interlock Relay, der Serviceschalter und die Verkabelung bis zum A/B - Umschalter in Ordnung sind. Nun kannst Du den Test gleich noch einmal durchführen, aber nicht auf den Common - Anschluß des Mikroschalters tippen, sondern auf die beiden anderen Anschlüsse. Wenn der Mikroschalter in Ordnung ist, müßte bei einem der Anschlüsse ebenfalls das Magazin anhalten und der Greifermotor anlaufen. Wenn nicht, ist der Mikroschalter defekt.

Für den letzten Test hältst Du das Plattenmagazin an einer Stelle an, in der Du die Anschlüsse auf dem Sucherschlitten gut erreichen kannst. Der Schlitten darf aber nicht über dem Bereich, an dem keine Wahlhebel sind, stehen. In diesem Bereich erfolgt die A/B - Umschaltung und der Greiferarm würde sich verklemmen, wenn der Motor anläuft. Dann steckst Du den Magazinmotor ab, damit der Sucherschlitten nicht wegläuft, und schaltest den Serviceschalter wieder ein. Nun berührst Du mit dem Prüfkabel die Anschlüsse auf dem Sucherschlitten, die mit den Kontaktfedern für die Sucherstifte verbunden sind. Bei einem davon müßte der Greifermotor anlaufen. Wenn das der Fall ist, liegt der Fehler mit Sicherheit an einem schlechten Kontakt auf dem Schlitten.

Hier [www.jukebox-world.de] findest Du eine Beschreibung über die Reinigung des Schlittens. Allerdings ist die Beschreibung etwas missverständlich. Auf den Bildern ist gezeigt, daß die Oberseite der Kontaktfedern gereinigt wurde. Das ist aber vollkommen egal. Wichtig ist, daß die Unterseite und die Kontaktfläche der Sucherstifte gereinigt wird. dazu müssen die Kontaktfedern abgeschraubt werden.

Viele Grüße - charly49
In diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.
Zum Einloggen oder Registrieren folgen Sie LogIn - Registration.

Sorry, only registered user may post in this forum.
To login or getting registered please follow LogIn - Registration.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen - Click here to log in