Restauration Gehäuse KD 200

geschrieben von - posted by Mr.bo 
Restauration Gehäuse KD 200
24.05.19 17:47
Hallo
Hier habe ich meine nächste Baustelle aber das eilt nicht. Habe die Box heute bekommen und mich auch schon ein bisschen schlau gemacht wegen Reinigung eventuell loses Furnier wieder anleimen usw. Nun habe ich hier mal ein Foto hochgeladen wie es bei mir aussieht. Deutlich zu erkennen dass da was ist aber da auch noch was ist. Ist das eine Lackschicht.
Kann mir da mal jemand Tipps geben.
Gruß


Re: Restauration Gehäuse KD 200
24.05.19 20:45
Nur mal so aus Neugier . Ist das jetzt eine zweite KD ?

Das obere Streifenmuster ist der Originale Druck .
Re: Restauration Gehäuse KD 200
24.05.19 21:29
hallo Swen
zu deiner Frage ja das ist eine zweite KD. Die habe ich glaube ziemlich preiswert erstanden. Du hast mir vor einiger Zeit mal etliche Bilder geschickt und ich hatte mich die ganze Zeit nicht gewagt meine auf Freispiel umgebaute Box wieder in seinen Urzustand zu versetzen.Ich erhoffe mir nun durch den Kauf dieser unverbastelten Box die Sache nun zu schaffen . Zuerst soll die Box mir nur als Vorlage dienen. Wenn dann alles hoffentlich wieder funktioniert werde ich dann die zweite Box zerlegen und werde von Grund auf am Gehäuse beginnen.
Liebe Grüße

Muss noch hinzufügen dass die Lackierung so ab Werk war und keine nachträglich Amateur lackierung ist.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 26.05.19 21:52.
Re: Restauration Gehäuse KD 200
03.06.19 12:33
Hallo
Der Andrang hier mit Antworten hält sich in Grenzen. Vielleicht kann mir
Jemand Tipps geben was ich mit rumeiernden Rollen
am Gehäuseboden machen kann.
Freue mich über hilfreiche Infos.
Ich will alles schon vorbereiten dass wenn ich beginne ich das Material
und die Kenntnis schon habe.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.06.19 12:36.
Re: Restauration Gehäuse KD 200
03.06.19 12:47
> Jemand Tipps geben was ich mit rumeiernden Rollen
> am Gehäuseboden machen kann.

Ersetzen?
Re: Restauration Gehäuse KD 200
03.06.19 13:45
Bei einer konkreten Frage ist das deutlich einfacher als Romane zu schreiben was man alles machen könnte .

Kauf dir einfach neue Rollen . Entweder hier aus dem Shop die nahezu Originalen am besten mit Hülse weil die auch oft gebrochen sind . Alternative du kaufst Standard Möbel Rollen aber hier solltest du auf die Tragkraft der einzelen Rolle achten , sowie auf die Bauhöhe . Es ist ein wenig Problematisch da das Richtige zu finden . Ist aber enorm wichtig da die Box zum einen sonst aussieht als würde sie auf Stelzen stehen zum anderen lassen sich die Rollen nicht Lenken weil sie an die Ringsrum führende Verkleidung stoßen . Man muss also schon die Höhe und den Lenkradius beachten . Außerdem bevorzuge ich Rollen ohne Gummibelag . Gerade bei den schweren Kisten drücken die sich auf Fließen oder Laminat schnell etwas Platt und das wegschieben wird dadurch wieder erschwert was die Putzfrau nervt .
Re: Restauration Gehäuse KD 200
03.06.19 13:55
Hallo Mr.bo

Du mußt schon konkrete Frage stellen, wenn Du Antworten bekommen willst. Auf Deine Frage: "Kann mir jemand Tipps geben?" müßte man ein ganzes Buch schreiben und hochladen.

Ersatz für die Rollen gibt es hier im Shop.

Viele Grüße - charly49
Re: Restauration Gehäuse KD 200
03.06.19 17:13
Hallo
Hier noch mal Klartext. Ich bin zwar kein Profi und das hier ist erst meine zweite Box aber selbst bei meiner ersten Box vor 30 Jaren war das schon so dass mindestens bei einem Rad das Holz ausgeleiert war und nicht das Rad. Natürlich kann man wenn nur ein Rad defekt ist dies dann austauschen oder am besten dann alle was aber mache ich wenn auch ein neues Rad nicht richtig sitzt wenn die Führung im Gehäuse ausgefranst ist ?
Ich hoffe dass ich mich jetzt etwas deutlicher ausgedrückt habe und man den Sachverhalt nun versteht.
Ich werde noch ein Bild hochladen wo man das Problem dann auch noch visuell erkennen kann.
Noch kurz zu Swens Tipps das hört sich schon mal gut an auf was man alles achten kann. Ich wil die Kiste soweit wie möglich im Originalzustand belassen. Die Rollen denke ich sehen soweit auch noch gut aus. Problem wie ich oben schilderte ist die Führung im Gehäuse.
Gruß an alle Mitstreiter
Re: Restauration Gehäuse KD 200
03.06.19 21:25
Hallo Mr.bo

Du erwähnst zwar Swen's Tipps lobend, aber Du beachtest sie nicht. Hättest Du - wie Swen vorschlug - die Rollen im Onlineshop angesehen, hättest Du sicher auch die Einsteckhülsen gesehen, die Dein Problem lösen. Um Dir stundenlanges Suchen zu ersparen, habe ich etwa 5 Sekunden meiner wertvollen Zeit geopfert, um die Seite für Dich zu suchen [www.jukebox-world.de]

Viele Grüße - charly49
Re: Restauration Gehäuse KD 200
04.06.19 07:00
so hier mal die Fotos Links das Bild mit der Rolle di ok ist rechts das ausgeleierte Teil.

und nun noch kurz was zum Kommentar von Charly. Natürlich habe ich die Rollen und Hülsen im Onlineshop gesehen aber sehen ist noch nicht gleich verstehen. Natürlich könnte ich mir irgendwas zusammenzimmern aber ich hoffte dass mir da jemand der das schon öfters gemacht hat dies kurz erklärt. Ich will es richtig machen und wenn man etwas noch nicht gemacht hat sind da immer Zweifel.

So ich denke was stabil aussieht sind die Hülsen mit Platte. Werden die von unten eingesteckt oder von der Innenseite im Gehäuse? Was sind die Maße der Hülsen passt das ohne eventuell aufbohren zu müssen ?
Gruß an alle



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 04.06.19 07:16.


Re: Restauration Gehäuse KD 200
04.06.19 09:10
Hallo Mr. Bo

Die beiden Bilder zeigen mir, dass diese Box mal feucht gestanden hat und da nicht nur die Steckhülse eines Rades locker sitzt, sondern sich auch Furnierschichten gelöst haben.
Ich denke dieses Gehäuse benötigt eine komplette Überholung und dabei wird die lockere Steckhülse nur ein kleiner Nebenschauplatz sein.

Servus Axel
Re: Restauration Gehäuse KD 200
04.06.19 10:09
Hallo A Rosenberger
Ja stimmt genau auch mit dem losen Furnier. Wie ich aber oben schon mal irgendwo erwähnte will ich alles schon zur Hand haben und wissen was ich tun muss wenn ich beginne. Diese Hülsen mit Platte vom Shop werden die von unten eingesteckt und werden dann von der Bodenseite verschraubt. Passen die vom Durchmesser (der steht nicht in der Beschreibung) für die original Rollen ?
Gruß
Re: Restauration Gehäuse KD 200
04.06.19 13:35
Hallo Mr. Bo

Man kann doch ganz klar erkennen, dass diese Hülsen von der Gehäuseunterseite eingesteckt wurden, weil sie einen "Kragen" besitzen, der von oben gar nicht durch das Loch passen würde.
Erkennst Du das nicht ??
Und diese Hülsen sitzen normalerweise stramm in den Holzbohrungen.

Servus Axel
Re: Restauration Gehäuse KD 200
04.06.19 14:38
Hallo Mr.Bo

Auf deinem zweiten Bild sieht es aus, als ob der Boden schon ziemlich verrottet ist.
Ist er noch stabil oder muss er komplett ersetzt werden?
Ich weiß nicht wie deine technischen Möglichkeiten bzw. deine Ausrüstung für derartige Arbeiten sind.
Falls du nicht die passenden Gerätschaften – Materialien und Fähigkeiten besitzt, würde ich raten bau die komplette Mechanik zur Instandsetzung aus, und gib das Gehäuse zum restaurieren außer Haus.
Das kostet nicht die Welt und wäre unter Umständen die bessere Variante, eine KD ist diesen Aufwand sicherlich wert.

Gruß Franz

Eine Signatur kann ich mir von meinem Gehalt leider nicht leisten!!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 04.06.19 14:41.
Re: Restauration Gehäuse KD 200
04.06.19 15:41
Kann man nicht eine Holzplatte über die alte Platte schrauben und leimen und daran die Rollen neu befestigen ?
ist dann nicht mehr Original aber wieder sauber und hält ...
sad smileyRe: Restauration Gehäuse KD 200
04.06.19 15:47
Echt jetzt, ist das dein Ernst?
Da wird dann der Murks immer größer.

Das hat mit restaurieren wirklich nichts mehr zu tun confused smiley

Eine Signatur kann ich mir von meinem Gehalt leider nicht leisten!!
Re: Restauration Gehäuse KD 200
04.06.19 17:47
So zusammen
Ich glaub die Bilder sehen schlimmer aus als es tatsächlich ist. Ich habe das auch so vor mit dem kompletten Ausbau und dann das Gehäuse zu machen. Das alles was dann kommt werde ich je nachdem entscheiden. Danke A. Rosenberger jetzt habe ich das verstanden nun müssen die Hülsen nur noch den richtigen Durchmesser haben. Der Vorschlag mit der Spanplatte ist vom Gedanken nicht schlecht jedoch hat da F. Lendl den Nagel auf den Kopf getroffen und das würde auch in meinen Augen meine Vorstellung von Restauration weit verfehlen. Ich werde an der Box so wenig wie möglich neue Teile verbauen denn sie sieht nicht schlecht aus und es wird sicher ein echtes Schmuckstück ohne dass da alles nur blitzt und blinkt.
Danke
Re: Restauration Gehäuse KD 200
04.06.19 20:22
Hallo Mr. Bo,

das ist doch reine Mechanik zum schauen und fühlen. Wenn Du nicht beurteilen kannst, wie eine einfache Rolle + Einsteckhülse wieder stabil werden, dann mag ich gar nicht an die Hauptmechanik denken, wenn da mal was klemmt.
Am Ende ist jetzt das Loch zu groß/ ausgebrochen, so dass die Hülse nicht mehr stabil im Loch steckt. Du musst jetzt einfach selber entscheiden, ob das Holz drumherum überhaupt noch stabil genug ist um die Hülse zu halten. Wenn ja, dann das Loch bis in das festen Holz um ein paar Millimeter aufbohren. Dann einen passenden Flansch/ ein Stück Rohr besorgen wo Aussen- und Innendurchmesser so passen, dass wieder alles straff sitzt. Eine größere (Rollen-)Hülse wird dir nichts bringen, denn der Stift der Rolle muss ja auch reinpassen. Dann passt zwar die Hülse, aber das Rad wackelt in der Hülse - Rad und Hülse müssen zusammen passen...
Eventuell kannst Du auch die Rollenhülse um ein paar cm versetzen und da ein neues Passendes Loch bohren. Wenn das Holz durch den Wasserschaden schon so bröselig ist, dass die vielen Kilos der Box das wieder ausbrechen, wirst du um einen neuen Holzaufbau nicht herumkommen. Dann kommen die Bemerkungen nach Ausrüstung und Können von Franz ins Spiel...

Gruß Jens
Re: Restauration Gehäuse KD 200
05.06.19 06:58
Hallo Jens
Danke für deine gutgemeinten Ratschläge. Du hast mir jetzt aber genau das gesagt was ich wissen wollte. Ich bin schon Bastler und Schrauber seit ich denken kann. Deine verschiedenen Methoden die du da erläutert hast kann ich alle umsetzen.
Ich kann mir Hülsen auch selber machen wenn es darauf ankommt. Ich wollte einfach auch mal hören wie es Leute machen die schon länger damit zu tun haben. Zeitlich will ich damit im Spätjahr anfangen und dann über die Wintermonate die Kiste Instandsetzen. Ich werde mich aber auf alle Fälle wieder hier im Forum melden da ich auch noch meine 2. Box wieder in ihren Urzustand versetzen will.
Gruß
Re: Restauration Gehäuse KD 200
05.06.19 07:28
Hallo Mr. Bo

Nochmal kurz zur wackelnden Hülse :

Ich würde die wackelnde Hülse entfernen, das zurückbleibende Holzloch soweit aufbohren, bis das Holz wieder "trägt" ( falls es "weich" sein sollte ) einen Holzpfropfen mit passendem Durchmesser und Dicke ( eher Hartholz verwenden ) vorbereiten, evtl. etwas konisch schleifen, und dann mit genügend Holzleim einsetzen ( sollte schon stramm hineingehen ).
Wenn das gut und fest durchgetrocknet ist, ein neues sauberes und auch "strammes" Hülsenloch bohren und die Hülse wieder einschlagen.
Das ist wirklich kein Hexenwerk.

Mit Metallhülsen um die alte Rollenhülse herum würde ich nicht arbeiten. Das wäre für mich auch schon wieder an der Grenze zu Murks ...

Viel Erfolg Axel
Re: Restauration Gehäuse KD 200
05.06.19 07:59
Hallo A Rosenberger
Auch das ist ein klasse Vorschlag.
Danke
Re: Restauration Gehäuse KD 200
05.06.19 09:00
Finde ich auch gut aber auch hier wird Franz Lendl sicher wieder Schnappatmung kriegen:

Zitat:
"Echt jetzt, ist das dein Ernst?
Da wird dann der Murks immer größer.
Das hat mit restaurieren wirklich nichts mehr zu tun confused smiley"
Re: Restauration Gehäuse KD 200
05.06.19 11:11
Wenn in einen noch stabilen Boden ein Stück Holz fachgerecht eingesetzt wird ist alles gut und danach wahrscheinlich nicht einmal mehr sichtbar.

Alleine die Idee auf eine schlechte Bodenplatte eine Spanplatte oder was auch immer aufschrauben oder leimen, da muss man schon Schnappatmung bekommen.

In so einem fall gehört die Bodenplatte herausgetrennt und eine Mehrschichtholzplatte in der passenden Stärke mit originalen Ausschnitten für das Bodengitter und allen wie im Originalboden vorhandenen Bohrungen für die Räder usw. wieder mit den Seiten verdübelt.

Eine Signatur kann ich mir von meinem Gehalt leider nicht leisten!!
Re: Restauration Gehäuse KD 200
05.06.19 12:09
Hallo
Ich wusste nicht was ich von der Nachricht von TomDK halten sollte. Eigentlich hörte sich der Vorschlag von A. Rosenberg fachgerecht und gut
an. Denke Herr Lendl hat das nun auch mit seinem Kommentar bestätigt. Ihm unterstelle ich nun mal dass er Ahnung
von der Materie hat. Also bei Gelegenheit werde ich mich dann melden und von meinen Taten berichten.
Gruß R. Boch Mr. bo
Re: Restauration Gehäuse KD 200
05.06.19 12:46
Hallo

Soviel heisse Luft wegen 4 primitiven Rollen , da bin ich ja Mal gespannt wenn es einmal um die richtige Seeburg Technik geht.

Mfg
Alfred Freinberger
Re: Restauration Gehäuse KD 200
05.06.19 13:53
Quote
Mr.bo
Hallo
Ich wusste nicht was ich von der Nachricht von TomDK halten sollte. Eigentlich hörte sich der Vorschlag von A. Rosenberg fachgerecht und gut .......

Entschuldige das ich dir *einen* simplen Lösungsvorschlag unterbreitet habe ! Den muss man nicht verfolgen, kann man aber wenn man recht simpel die Box wieder auf 4 stabile Rollen bekommen will ... also zerhau das gesamte Kabinett und leime einen neuen Holzboden ein, dann gibt es auch keinen Farbunterschied zu der Stelle in die du ansonsten fachmännisch einen Ausschnitt fräst und ein passendes Holzstück einfügst.


Quote
nipperl
Hallo
Soviel heisse Luft wegen 4 primitiven Rollen , da bin ich ja Mal gespannt wenn es einmal um die richtige Seeburg Technik geht.

Mfg
Alfred Freinberger

Ich bin auch mal gespannt wie es hier weitergeht. Wird bestimmt noch öfter mal der Vorschlag kommen alles an einen Fachmann zu geben ;-))

So ich krabbel mal wieder unter meinen Stein und schaue mal was weniger hier rein.
Re: Restauration Gehäuse KD 200
06.06.19 10:21
Hallo liebe Fan Gemeinde
Ich wollte eigentlich gar kein so großes Fass aufmachen geschweige denn aus einer Fliege einen Elefanten machen. Ich wollte eigentlich nur wissen was da so die Profis machen mit den ausgeleierten Rollen. Ich habe letztendlich noch erfahren was ich machen kann und werde wenn es soweit ist auch davon berichten. Also beende ich aus meiner Sicht hier mal das Thema bis ich mich dann wieder melde.
Dank an alle Beteiligten und Gruß
Re: Restauration Gehäuse KD 200
19.06.19 21:21
Hallo Gemeinde
Auch hier hoffe ich dass mir jemand Auskunft geben kann. Woher kann ich die Graue Farbe vom Gehäuse innen und die Farbe vom Blech oben auch silber grau bekommen.
Danke schon mal.
Robert
Re: Restauration Gehäuse KD 200
20.06.19 10:23
Farbkarte RAL oder Pantone oder auch Autolacke nehmen oder sich eine im Farbgeschäft ausleihen.
Farbe im Geschäft anmischen lassen.

Eine Signatur kann ich mir von meinem Gehalt leider nicht leisten!!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.06.19 10:24.
Re: Restauration Gehäuse KD 200
20.06.19 15:45
Servus Franz
Danke für die Nachricht. Also so wie ich das sehe gibt es keine fertigen originale Farben. Da muss man erfinderisch oder kreativ sein oder ?
Re: Restauration Gehäuse KD 200
20.06.19 16:20
Manche Farbenhändler haben auch ein Gerät zum Auslesen des alten Farbtons.
Dazu muss man aber ein Muster vom Originalteils mitbringen.
Die Mischanlage setzt automatisch die richtigen Farbanteile zusammen.
Hast Du schon mal in der Datenbank hier im Forum nachgesehen, ob vielleicht schon Farbtöne von Deiner Box hinterlegt sind?

Eine Signatur kann ich mir von meinem Gehalt leider nicht leisten!!
Re: Restauration Gehäuse KD 200
20.06.19 16:27
Hallo Franz
Sehr interessant. Vielleicht meldet sich auch noch jemand mit konkreteren Aussagen. Die Datenbank habe ich noch nicht durchforstet werde das mal in Angriff nehmen. Danke
Re: Restauration Gehäuse KD 200
20.06.19 16:43
Hallo
Muss noch mal was nachlegen. Die Seitenteile Holz mache ich sauber und erhalte den Farbton den sie jetzt hat. Sieht man ganz oben im ersten Bild.
Es geht eigentlich nur um das Gehäuse oben Metall und den Innenraum der Box Holz.
Re: Restauration Gehäuse KD 200
20.06.19 18:09
Das Ufert schon wieder so aus wie bei den Rollen . Mach doch nicht aus allem so einen Staatsakt . Das meine ich jetzt garnicht Böse sondern du machst an unwichtigen Stellen zu viel . Nehm 10 KD's und Prüfe dort den grauen Farbton je nachdem wo du das machst erhälst du ungefähr 30 bis 40 Unterschiedliche Farbvarianten . Ich behaupte mal sofern du kein Lackierer bist wird man immer einen Unterschied sehen bzw. die Stelle erkennen wo du ausgebessert hast . Richte das und Lackier das in einem Grauton der dem Vorhandenen am nächsten kommt komplett nach . Sieht am Ende besser aus als alles was du da an Beilackieren versuchst . Wenn die Außenseiten sowieso überlackiert sind kommt es beim Grauton auch nicht mehr drauf an . Lass das Gehäuse von jemanden machen der es kann und erfreue dich an jedem Teil was du Sauber und Überholt wieder dranschraubst .
Re: Restauration Gehäuse KD 200
20.06.19 22:28
Hallo Forumsgemeinde
Franz hat mir eigentlich schon wieder alles gesagt was ich wissen wollte. Diese Aussage hätte mir eigentlich schon gereicht außer es hätte jemand gesagt
geh zu Mercedes und hol dir die Farbe Ral 2050 Silber die passt oder bei Baumarkt Toom gibt es Zaunfarbe Silber Hammerschlag die passt auch.
Ich frage ja nur weil ich mich da nicht auskenne und das alles Neuland für mich ist. Ich habe voriges Jahr eine alte Hako Fräse repariert und restauriert und durch Zufall wie ich schon oben sagte beim Toom Baumarkt eine Farbe Kaminrot gefunden die 100% passte. Also selber schauen was es gibt oder konkret eine Bezugsquelle mit Namen oder Nummer und mir wäre geholfen.
Danke für alle Tips aber ich will wirklich nicht immer große Wellen schlagen .Noch weiß ich mir bei diesen ich sage mal einfachen Sachen selbst gut zu helfen.
In diesem Sinne schönes Wochenende euch allen
Robert
Re: Restauration Gehäuse KD 200
21.06.19 07:01
Ähnliches schrieb ich auch , wurde leider von der Administration kommentarlos gelöscht inkl. meiner ernsthaften Antworten *WO* man Farbe beziehen kann. Ich freue mich wenn die technischen Dinge losgehen und spannnende Fragen kommen.

Zu den Farbkarten:
Zumindest bei Flipperautomaten ist es so, dass die Farben der Pantone Farbkarte entspringen da US-Systeme. Das sind Druckfarben und es gibt entsprechende Fächer. Die Farben kann aber niemand nachmischen im Baumarkt oder der Lackierer um die Ecke weil es eben Druckfarben sind. Da die Seeburg wohl aus den USA kommt wird es auch hier eine Pantone Farbe sein. RAL-Farbkarten haben ein wesentlich geringeres Spektrum und kommen daher der Sache höchstens Nahe.

Wenn es genau werden soll ab zum Autolackierer, der kann auslesen und mischen.




Quote
Swen
Das Ufert schon wieder so aus wie bei den Rollen . Mach doch nicht aus allem so einen Staatsakt . Das meine ich jetzt garnicht Böse sondern du machst an unwichtigen Stellen zu viel . Nehm 10 KD's und Prüfe dort den grauen Farbton je nachdem wo du das machst erhälst du ungefähr 30 bis 40 Unterschiedliche Farbvarianten . Ich behaupte mal sofern du kein Lackierer bist wird man immer einen Unterschied sehen bzw. die Stelle erkennen wo du ausgebessert hast . Richte das und Lackier das in einem Grauton der dem Vorhandenen am nächsten kommt komplett nach . Sieht am Ende besser aus als alles was du da an Beilackieren versuchst . Wenn die Außenseiten sowieso überlackiert sind kommt es beim Grauton auch nicht mehr drauf an . Lass das Gehäuse von jemanden machen der es kann und erfreue dich an jedem Teil was du Sauber und Überholt wieder dranschraubst .
admin (Administrator)
Re: Restauration Gehäuse KD 200
21.06.19 08:17
Quote
TomDK
Ähnliches schrieb ich auch , wurde leider von der Administration kommentarlos gelöscht .....

Von uns wurde kein Beitrag gelöscht und es ist auch keiner für eine Freischaltung vorgemerkt.

Viele Grüße - Hildegard Stamann als admin
Re: Restauration Gehäuse KD 200
21.06.19 08:24
Hallo Swen
Du sagst es. Das mit der grauen Farbe innen werde ich dann letztendlich auch machen. Innen werde ich je nach Bedarf wenn ich soweit bin nur den Boden oder auch komplett lackieren. Bin gerade in Österreich und werde nächste Woche mal ein Foto der Haube hochladen. Es ist übersäht mit Rostflecken. Da wäre es interessant zu wissen wie das die Restauratoren machen die schon mehrere Boxen hinter sich haben.
Schönes Wochenende
Gruß Robert
Re: Restauration Gehäuse KD 200
21.06.19 09:19
Quote
admin

Ähnliches schrieb ich auch , wurde leider von der Administration kommentarlos gelöscht .....

Von uns wurde kein Beitrag gelöscht und es ist auch keiner für eine Freischaltung vorgemerkt.

Sorry, dann ist der Post sicher meiner "Freiwilligen Selbstkontrolle" zum Opfer gefallen !
Re: Restauration Gehäuse KD 200
21.06.19 09:31
Mit Haube meinst du die obere hintere Blechwand bzw. Dach und Rückwand . Das ganze ist mit Hammerschlaglack gemacht . Gibt es heute nicht mehr so wie früher Dank der EU . Bevor jetzt wieder alle Schreien ja die gibt es noch im Baumarkt da steht aber meistens nur noch Effekt Lack drauf . Genauso Bescheiden sieht auch das Ergebniss aus . Manchmal hat man Glück und es stehen noch Altbestände hinten im Regal . Der von Hammerit ist sofern Altbestand brauchbar . CWS Altbestände sind mir Lieber und mein Favorit ist Alter Büchner HS67 . Schwer zu bekommen gewesen aber alte Lackhandlungen habe oft davon noch was stehen . Habe davon noch ein paar Dosen gebunkert . Im übrigen verarbeite ich HS67 Gold von Büchner seit 22 Jahren aus einer Dose . Kann also so schlecht nicht sein . Aber jeder darf natürlich den Lack seines Vertrauens nehmen .

Ein gutes Ergebniss Kommt auch immer ein wenig auf die Technik an beim Auftragen . Wenn man mit Pinsel arbeitet , Tupfen nicht Streichen und nicht so Warm sollte es sein . Ist zumindest meine Erfahrung . Ich vermeide Temperaturen über 18 Grad . Auch ein gutes Aufrühren beim ersten mal und immer wieder Umrühren beim Verarbeiten wirkt sich Positiv auf die Narbenbildung aus . Spritzen ist mit HS so eine Sache . Hammerschlaglack ist Ölhaltig und daher versaut man sich damit die Pistole . Also eigene Pistole nur für HS verweden und nicht gerade in die gute Sata hauen sonst hat das nächste Auto trotz Silikonentferner dementsprechende Muster . Außerdem ist das Kunstharz Lack , klebt also mit unter ein paar Tage bis es je nach Dicke wirklich so Trocken ist das man es ohne Druckstellen zu hinterlassen bewegen kann . Ich verdünne das Zeuch auch nicht mehr . Hat sich immer schlecht auf die Effektbildung ausgewirkt . Am besten auch alles in einem Rutsch Lackieren . Du kannst mit der selben Farbe an Unterschiedlichen Tagen ganz andere Ergebnisse erzielen . Dafür hat man als Hobbylacker einfach nicht die Nötige Erfahrung und nicht das Equitment .

Man kann natürlich auch den Rotz aus der Sprühdose nehmen aber das Zeuch ist so dünn , das schluckt einfach nichts . Man muss also vorher gut glätten sonst sieht man jede Macke im Material .

Bei dem Grauton würde ich 2k Lack in Matt nehmen und auf jeden Fall mit der Pistole arbeiten . Hab da letztens zum ersten mal mit gearbeitet und muss sagen nicht schlecht aber Gewöhnungsbedürftig wenn man sonst nur Verdünner Lacke kennt . Vor allem Sprühpistole schnell Reinigen sonst ist ne neue fällig . Vor allem wenn man es mit dem Härter zu gut gemeint hat Mangels Waage . Alternativ auch Sprühdose aber das geht dann halt ins Geld weil man sollte schon was Vernünftiges nehmen . Wobei das heute auch so ein Glücksspiel ist . Ich würde auch vorher eine Probe machen ob sich der alte und der neue Lack "vertragen" . Nicht das man auch noch einen "Trenner" vorher Aufspritzen muss . Gilt aber so ziemlich für alle Farben .

So ist zumindest meine Meinung aus den gesammelten Erfahrungen .

Noch etwas speziell zu diesem Teil . Ich würde es erstmal mit Lackreinger und Politur versuchen sofern die Rostflecken auch Flecken sind und nicht Oxydation vom Feinsten . Kleine Macken gehen in diesem silber-grauen Hammerschlaglack nämlich gut unter , wenn die braune Pest Verfärbungen erstmal weg Poliert sind .
Re: Restauration Gehäuse KD 200
21.06.19 17:32
Hallo Swen
Ganz lieben Dank für den sehr ausführlichen Bericht. Da ist ja alles gesagt und beschrieben was ich wissen wollte und musste. Wie ich schon sagte ich werde wenn ich wieder daheim bin ein Foto einstellen wo man dann den Zustand erkennen kann. Ich zerlege dann mal weiter und halte euch auf dem Laufenden. Zu meiner Frage wegen der Flossen und der Chrom Blenden habe ich leider noch keine Tipps bekommen. Dann habe ich eigentlich nur noch den Schlitten und die Innereien der Box.
Gruß an alle
Robert
Re: Restauration Gehäuse KD 200
23.06.19 15:09
Hallo
Bin wieder im Lande. so hier nun ein Foto das den Zustand des Lacks auf der Haube Blech zeigt. Vordere Hälfte habe ich mit Rostlöser schon behandelt hinten sieht man den Rost noch genau. Meine Frage an die Profi Restauratoren kann man da noch was retten oder muss ich neu lackieren,?
Gruß Robert


Re: Restauration Gehäuse KD 200
22.09.19 09:59
Hallo speziell auch Alex Rosenberger
Ich Habe den Vorschlag von weiter oben umgesetzt. Ich habe die Löcher der Steckhülsen aufgebohrt und mir aus Hartholz sagen wir mal Dübel gedreht und diese mit Leim und Hammer eingebracht. Sieht alles sehr gut aus. Nun zu meiner Frage.
Ich muss die Einsätze noch aufbohren um die Hülsen dann einschlagen zu können . Wie viel kleiner sollten ich bohren damit die Hülsen reingehen und fest sitzen? Hat das schon mal Erfahrung hat das schon jemand gemacht?
Danke schon mal vorab. Das Gehäuse wird langsam fertig es fehlt dann nur noch die Lackierung an den Seitenteilen.
Habe hier im Shop neue Hülsen gekauft die alten mach ich nicht mehr rein.
Gruß



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.09.19 18:21.
Re: Restauration Gehäuse KD 200
22.09.19 21:18
Hallo Mr. Bo

Ich habe bei Gehäusen, deren Böden ich mit Tischlerplatte ( also kein Hartholz ) ergänzt oder ersetzt habe im Durchmesser etwa 0,5 mm geringer gebohrt. Damit war das Einschlagen der Hülsen gut möglich.
Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass bei Hartholz mit 0,5 mm " Minusmaß" die Hülsen schwer einzuschlagen sind.

Viel Erfolg
Axel
Re: Restauration Gehäuse KD 200
23.09.19 03:49
Hallo
Danke Axel für die Auskunft. Nun habe ich mal grob ein Maß wo ich mal anfangen werde.
Werde da mal anfangen und das ganze mit Probebohrungen nicht an der Box beginnen.
Werde mich dann mit dem Ergebnis melden.
Gruß
Re: Restauration Gehäuse KD 200
27.09.19 11:28
Hallo, kann mir jemand sagen was die richtige Tonarmfeder ist.
Habe zwei unterschiedliche bekommen mit unterschiedlicher Härte und Länge.

Mit der kurzen und härteren Feder komme ich nicht unter 6g

Danke vorab für die Tipps!


In diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.
Zum Einloggen oder Registrieren folgen Sie LogIn - Registration.

Sorry, only registered user may post in this forum.
To login or getting registered please follow LogIn - Registration.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen - Click here to log in