NSM Emerald Ice (ES-5.1) versch. Fragen zur Wartung

geschrieben von - posted by randerson486 
NSM Emerald Ice (ES-5.1) versch. Fragen zur Wartung
03.04.19 12:23
Hallo Jukeboxfreunde,

melde mich als Neuling in der Jukeboxwelt! ich hatte bisher nur mit Flippern zu tun, und bin jetzt in Euren Kreis aufgestiegen, da bei mir eine NSM Emerald Ice eingezogen ist. Grundsätzliches Verständnis von Elektrik, Elektronik und Mechanik ist vorhanden.
Da ich der schönen Kiste keinen Schaden zufügen will, würde ich mich sehr über Beiträge zu meinen entstandenen Fragen freuen.

1. Blätterwerk

Man hört, dass sich das BW anstrengen muss beim Transport der Slides. Im Service Manual habe ich bereits gelesen, dass man verschiedene Teile reinigen und mit Molykote D bzw. Vaseline schmieren soll. Frage: Kann ich das Rückblech (innen) gefahrlos demontieren, damit ich die 4 großen Zahnräder auch reinigen kann, oder fallen mir dann die Einzelteile entgegen? Müssen die Achsen, auf denen die Zahnräder und Schnecken laufen, auch geschmiert werden? Noch irgendwelche Hinweise zum Blätterwerk?


2. Stromversorgung

Ich habe eine 110V Version. Das Umbauen der Leuchtstofflampendrosseln auf 230V bekomme ich hin. Der Netztrafo sitzt ja ganz unten im Boden und ich hoffe, dass man dort die Primärwicklungen auch auf 230V verschalten kann. Aber wie kommt man denn an den Netztrafo ran? Was muss ich dafür demontieren?
Noch irgendwelche Hinweise zum Umbau auf 230V?


3. Riemen allgemein

Gibt es noch passende Ersatzriemen für die Box? Tauscht man die vorsorglich, oder erst wenn sie am Ende sind?


4. CD-Wechsler

Die Lift-Bewegung kommt mir etwas laut und ruckartig vor. Ich meine auch, dass der Lift in der Abspielposition unten auf das Gehäuse aufsetzt. Gibt es hier etwas zu warten? Kann ich die Höhen für die einzelnen CD-Trays selbst kalibrieren per P159 oder lasse ich lieber die Finger davon? Es treffen alle Trays ins Magazin rein, aber man hört sie schon manchmal schleifen.


5. Speicher, Programmierung

Laut P016 hat die Box 25.000 Titel gespielt, laut P017 wurden 40.000 Titel angewählt. Woher kann dieser große Unterschied zwischen angewählt und gespielt kommen?
Die P090 bis P094 (Freikredite) konnte ich direkt programmieren, ohne dass ich mich in P001 hätte autorisieren müssen. Bedeutet das, dass der Standardcode aktiv ist? Anscheinend kann man sich ja aus dem Service mode "aussperren", wenn man den Code verliert oder nicht besitzt?


Besten Dank für alle Kommentare.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.04.19 12:35.
Re: NSM Emerald Ice (ES-5.1) versch. Fragen zur Wartung
06.04.19 16:26
Nur noch Frage 3 und 5 sind offen :)
Re: NSM Emerald Ice (ES-5.1) versch. Fragen zur Wartung
06.04.19 16:27
Dann lass uns doch bitte an den anderen Lösungen teilhaben.

Gruss Kai
Re: NSM Emerald Ice (ES-5.1) versch. Fragen zur Wartung
06.04.19 20:05
Zu 1) D
as Abdeckblech ist von 4 großen Linsenkopfschrauben und 2 kleinen Senkschrauben von vorne befestigt, außerdem von je 2 kleinen Linsenkopfschrauben von rechts und links.
Um die kleinen LKS links zu erreichen, habe ich 2 Löcher ins Gehäuse des Blätterwerks gebohrt. Damit spart man sich, es komplett zu zerlegen. Beim Herausnehmen fallen 4 weiße Nylonhülsen runter, das sind die Abstandhalter für die 4 großen LKS.
Die Schnecken und die ganz großen Zahnräder habe ich nicht ausgebaut, das war mir zu heiß.
Der vordere Mitnehmer (schwarz) indexiert über 2 Lichtschranken. Zum Ausrichten den hinteren weißen Mitnehmer genau in die Mitte ziehen und dann beim vorderen Mitnehmer den Zahnriemen so einlegen, dass er auch genau in der Mitte (gegenüber) steht.

Zu 2)
An den Netztrafo kommt man, indem man das Blech unter dem Wechsler nach oben ausbaut (4x M4). Entgegen der Lötfahnen aus der Doku sind in meiner Box Lüsterklemmen, wo die Trafo-Anzapfungen draufliegen. Angeschlossen habe ich L rechts auf 100V, N links auf 20V und in der Mitte eine Brücke von 100V auf 20V. Das macht 2 Wicklungen a 120V in Reihe, also 240V. Zur Scherheit das Trafokabel vom Mainboard abziehen und erstmal messen, ob die Spannungen passen. Weiss-schwarz-grau müssen etwa 35-0-35 VAC sein.
Die beiden Netzsicherungen müssen angepasst werden (halber Strom).

Zu 4)
Habe ich erstmal nichts gemacht.



3 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.04.19 20:19.
Re: NSM Emerald Ice (ES-5.1) versch. Fragen zur Wartung
06.04.19 20:08
Re: NSM Emerald Ice (ES-5.1) versch. Fragen zur Wartung
12.04.19 16:14
Re: NSM Emerald Ice (ES-5.1) versch. Fragen zur Wartung
13.04.19 12:11
zu 3 . Neu meines Wissens nach nicht mehr über NSM . Kann sein das eine Niederlassung durch Zufall noch was im Lager hat aber auch das ist ehr Unwahrscheinlich .

zu 5 . Vielleicht hat dein Timekeeper nen Schlag . Aber solange es läuft .
Re: NSM Emerald Ice (ES-5.1) versch. Fragen zur Wartung
13.04.19 20:57
Hallo !
Riemen suchen wir erst, wenn es wirklich soweit ist.
Zu Punkt 5 stelle ich fest, das auch bei meiner Ice die Zahlen Unterschiedlich sind.
Vielleicht kommt das entweder vom Resetknopf Drücken bevor das Lied fertig ist, oder werden da irgendwie die Anreiztitel mit oder nicht gezählt.

Noch etwas wegen dem Code.
Ein Aussperren ist eigentlich kaum möglich.
Ich weis zwar nicht wie schnell man den Code Ändern kann, aber egal.
Wenn alle Stricke reißen, dann wird der Timekeeper zerlegt und dabei gleich die Batterie erneuert.
Das kommt früher oder später sowieso.
Dann ist sowieso alles weg.
Mitsammt den Einstellungen.
Gruß Leo
In diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.
Zum Einloggen oder Registrieren folgen Sie LogIn - Registration.

Sorry, only registered user may post in this forum.
To login or getting registered please follow LogIn - Registration.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen - Click here to log in