W2100, originale, alte Hintergrundfolie wegwerfen?

geschrieben von - posted by robert36 
W2100, originale, alte Hintergrundfolie wegwerfen?
26.03.19 19:15
Leider scheint es im Moment keinen "guten" Nachbau einer Hintergrundfolie (runde Noppen) für einen Wurlitzer 2100 zu geben.
Ich habe mir also in Holland eine gekauft, die, für meine Ansprüche, gar nicht so schlecht aussieht.
Von meinen Auto-Oldtimern habe ich gelernt, dass man sehr vorsichtig sein sollte mit dem Wegschmeißen von Originalteilen.
Bevor ich also die alte, lädierte Hintergrundfolie in den Mistkübel stecke, wollte ich fragen, ob ich das bedenkenlos tun darf oder gibt es irgenwo auf der Welt jemanden der vielleicht aus zwei eine macht und diese dann wieder irgendwie mit "Gold" beschichten kann??

Gruß aus Wien
Robert


Re: W2100, originale, alte Hintergrundfolie wegwerfen?
26.03.19 20:18
Hallo Robert,
ich denke nicht, daß irgendjemand stark verschlissene und brüchige Hintergrundfolien wieder "restaurieren" wird.
Neben Verhärtungen und Schrumpfungen bliebe das Problem, des " irgendwie mit "Gold" beschichten".
Das geht leider nicht mal eben so.
Eine Lackierung der Vorder- oder Rückseite wäre ein Kompromiss.
Wir haben drei Jahre lang nach einem neuen Lieferanten für diese gold metalisierten Folien gesucht. Am Ende haben wir eine Charge speziell für uns herstellen lassen.
Wir hoffen, in einigen Wochen beide Folien, die Noppen- und die Waffelfolie, wieder anbieten zu können. Aus dem richtigen Material, mit der richtigen Farbe und einem originalgetreuen Muster.
Ob wir das sehr spezielle Hintergrundmuster der Noppenfolie nun 100% umsetzen können, müssen wir sehen. Ansonsten wird es wieder so, wie auf den Bildern.
Also, wegwerfen würde ich solche Originalteile nicht - aber auch nur, weil wir sie als Muster bzw. für Referenzzwecke benötigen.

Eine spannendere Frage finde ich, ob es Interesse an einer Waffelfolie für die W2000 in einem leichten Fliederfarbton gäbe - denn golden waren die Hintergrundfolien der W2000 eigentlich nicht, was die wenigsten Liefhaber dieses Modells wissen. smiling smiley

Evtl. investieren wir hier auch noch, aber das ist noch nicht entschieden.

Viele Grüße - Oliver Stamann



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 26.03.19 21:10.


Re: W2100, originale, alte Hintergrundfolie wegwerfen?
27.03.19 04:49
Guten Morgen Herr Stamann,
danke für die rasche Antwort. Dann bin ich so frei und schicke sie ihnen bei Gelegenheit. Vielleicht kann sie ja noch, in kleinere Teile zerschnitten, als Muster bei möglichen Lieferanten dienen. Ich weiß, wir hatten darüber gesprochen, dass es vielleicht wieder eine Nachfertigung geben wird aber die Lieferanten- bzw. Herstellersuche alles andere als einfach ist.

Offtopic da genau Sie mir geantwortet haben:
Sie wollten mir ja ursprünglich den Wasserschieber-Schriftzug für die Frontscheibe gar nicht verkaufen, da dieser nicht so ganz ihren Qualitätsvorstellungen entspricht. Der "andere" war nicht lieferbar und ergebnisoffen ob er nochmals hergestellt wird, daher dachte ich besser den Wasserschieber als keinen. (Als sehr störend empfindet man den durchsichtigen Rand auf der Glasscheibe über den gesamten "Wurlitzer" Schriftzug. Der Austausch der kompletten Haube (inkl. Schriftzug) kam aus Kostengründen nicht zum Tragen.

Ich möchte daher kurz über das Ergebnis informieren:
Die Buchstaben wurden einzeln mit einer 5-fach "Augenklemm" Vergrößerungslupe ausgeschnitten, das war vielleicht 20 Minuten Arbeit. Außer dem Hohlraum bei der "R". Das war zu friemelig und ich glaube man sieht auch nicht, dass dort der Buchstaben nicht komplett freigestellt wurde. Gut, dass es keine Rock-Ola ist, da geb's viel mehr Zwischenräume ;-)

Vorm Anbringen der Buchstaben wurde ihr Wasserschieber kopiert (A3) und außen mit Klebeband an der Scheibe fixiert.

Danach wurden die Buchstaben von innen genau hinter der aufgeklebten Kopie angebracht. Mit einer Briefmarkenpinzette ging das sehr gut. Ich habe die Wasserschieber-Buchstaben nicht in reinem Wasser "gebadet", sondern gemäß den Tipp eines befreundeten Modellbauers ein klein wenig Kaltleim ins Wasser eingerührt. Das soll angeblich die Haftfähigkeit erhöhen. Zumindest geschadet scheint es nicht zu haben.

Ich denke es ist für die ungeliebten Wasserschieber ein guter Kompromiss

Die Bilder dazu im Anhang

Gruß aus Wien
Robert


Re: W2100, originale, alte Hintergrundfolie wegwerfen?
27.03.19 04:51
.....das Bild in Großaufnahme gehört auch noch dazu....


Re: W2100, originale, alte Hintergrundfolie wegwerfen?
27.03.19 15:39
Hallo Robert,

vielen Dank für das Angebot, die alten Folien zu schicken.
Wie schon gesagt, sind wir immer interessiert an Originalteilen, die nicht mehr benötigt werden.
Von den Noppenfolien haben wir aber bereits einige. Daher ist es nicht notwendig, daß Sie Ihre Folienreste extra schicken.

Die Arbeit, die Sie sich mit den Wasserschiebern gemacht haben, hat sich gelohnt.
So sieht es doch recht gut aus.
Leider sieht man immer wieder auf Ausstellungen die W2100 und 2104 bei denen der Schriftzug als kompletter Wasserschieber angebracht wurde - oder die einzelnen Buchstaben wurden nicht sauber freigestellt. So ist es ebenso mit der "2 0 0", die bei der W2000 auf die Innenseiten der Seitenscheiben gedruckt ist.
Auch hier werden Wasserschieber angeboten, was in dieser Preisklasse meiner Ansicht nach eigentlich nicht geht.
Aber wie so oft, sind bei diesen Detailfragen die Meinungen und Ansprüche unterschiedlich.

Die Bedruckung der Frontscheiben für die W2100/2104 mit keramischer Echtgoldfarbe ist uns schon vor einiger Zeit gut gelungen, der Schwarzdruck von innen macht jetzt noch einige Mühen.
Aber wir bleiben dran.

Viele Grüße - Oliver Stamann
In diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.
Zum Einloggen oder Registrieren folgen Sie LogIn - Registration.

Sorry, only registered user may post in this forum.
To login or getting registered please follow LogIn - Registration.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen - Click here to log in