Rock-Ola 443: Korbmotor hängt

geschrieben von - posted by TomDK 
Rock-Ola 443: Korbmotor hängt
18.03.19 19:04
Mir ist eine Rock-Ola 443 zugelaufen.
Beim Kauf lief sie mit kleinen Macken. Beim Versuch diese Macken zu beseitigen habe ich sie kaputt gebastelt ;-((

Größe Baustelle:
Irgendwann beim testen und probieren bewegte sich der Plattenkorb und der Auflegearm nicht mehr. Irgendwann kam ich dann auf den Motor der sehr heiß wurde und seitdem nichts mehr macht.

Kleine Baustellen:
Nimmt nicht jede Selektion.
Spielt mal alle Platten durch um dann nichts mehr zu machen.
Nadel abgebrochen/defekt ....

Ich habe als erstes mal alle Sicherungen durchgemessen und alles ranzige Fett entfernt und alles was irgendwie erreichbar ist neu geölt. Wo ich dran kam habe ich gereinigt. Und zwischendrin immer wieder lief die Box auch ein paar Minuten. Dann fand sie wieder keine Selektion und suchte sich einen Wolf.
Das "Mute" Relais lag lose in der Box und habe ich wieder eingesteckt. Die 2 roten Relais sind da.
Eine neue Nadel ist bestellt aber mehr wollte ich erstmal nicht investieren .....

Aber erstmal der Motor .. hat jemand eine Idee wie ich den wieder hinbekomme ?
Re: Rock-Ola 443: Korbmotor hängt
18.03.19 21:01
Im Normalfall hätte die dafür zuständige Sicherung auslösen müßen und zwar bevor der Motor heiß wird.
Ob die richtigen Werte drin sind, hast du hoffentlich vor der ersten Inbetriebnahme überprüft.
Dann sollte es mit einer neuen Sicherung getan sein.

Sollte der falsche Wert dringewesen sein, dürftest du damit den Motor gekillt haben. Dann darfst du dir nun einen neuen besorgen oder den Anker neu wickeln lassen.
Austauschanker gibt es auch hier im Shop: [www.jukebox-world.de]
Re: Rock-Ola 443: Korbmotor hängt
18.03.19 21:19
Danke für die schnelle Antwort !
Welche Sicherung hätte da denn auslösen sollen ? Wie Muprphy es verlangt habe ich natürlich nicht auf die Werte geachtet . Da einzig der Plattenteller noch munter dreht denke ich die Sicherung hat nicht ausgelöst.

Schade um die 10 Euro für die Nadel, wenn der Motor hin ist geht die Box als Schlachtplatte in eBay, 200 Euro für den Anker werden in die Box definitiv nicht investiert. Dafür sind noch zu viele andere Baustellen da.

Ich habe gerade die Box nochmal angeschaltet und es dreht nur der Plattenteller ... sehr Schade.
Re: Rock-Ola 443: Korbmotor hängt
18.03.19 21:27
Tom ist das die Box für 800€ ?

Wie lange machst du schon in Flipper ? Sicherungen immer zuerst Kontrollieren kennst du doch von da .

Bau den Motor doch erstmal aus . Mach ihn sauber und dann schauen wir mal . Wenn ne Dot aussteigt kaufst du auch gleich ne neue ? Also keep cool und gebrauchte Motoren gibt es ja auch noch .
Re: Rock-Ola 443: Korbmotor hängt
18.03.19 22:12
Der Plattenmotor hat mit dem Korbmotor nichts zu tun. Da sitzen haufenweise Sicherungen im Netzteil, alle überprüfen auf Durchgang und Wert.
Re: Rock-Ola 443: Korbmotor hängt
19.03.19 18:01
Hi Ho

Danke fürs aufmuntern .. ich hatte mehr Glück als Verstand !
Ich habe eben den Motor mal abgeschraubt und er war noch drehbar. Dann habe ich versucht die Mechanik etwas zu bewegen und die hing fest. Dann klackte es leicht und ich konnte alles wieder händisch drehen. Motor was gereinigt von außen, Zahnrad gereinigt und wieder eingebaut. leider habe ich den Korb/ Zahnrad wohl ein Ritzel versetzt festgeschraubt ... nun passen die Selektionen nicht mehr ,... also gleich nochmal Motor ab ...

Nun bin ich wieder da wo ich gestern aufgehört habe ... immerhin.

Da die Box noch Wahlen ausfallen lässt oder falsch wählt habe ich mich auf die Suche nach der Current Limiting Lamp gemacht ... aber nirgendwo an der Krediteinheit gefunden:

[www.jukebox-world.de]

Mangels Handbuch .. hat jemand einen Tip wo ich suchen sollte.

Handbuch und ein paar Teile wollte ich bestellen .. gibt es noch etwas was ich unbedingt tauschen sollte ?
Die Lagerung des Plattenmotors braucht neue Gummis ... Relais ?!


@Swen: Etwas günstiger was sie letztlich doch da sie halt doch nicht komplett funktionierte wie zugesagt ... Unrepariert würde ich sie auch entsprechend günstiger abgeben .... wenn ich jetzt nicht noch richtig geld da reinstecken muss ... da wir ja ne schöne Seeburg haben tue ich mich da was schwer ...

@Marc: Durchgang haben alle Sicherungen .. Werte ... muss ich mal eine gute Brille suchen und schauen ob da die richtigen drin sind.
Re: Rock-Ola 443: Korbmotor hängt
20.03.19 06:08
Die Lampe sitzt in der Krediteinheit, da ist nur eine Glühlampe drin.

Beim Korbmotor mußt du nicht auf irgendwelche Ritzel achten, der Selector sitzt auf der anderen Seite der Box, über die Achse verbunden. Der Motor muß das ganze nur drehen.
Wenn der Korb hängen bleibt, an welcher Stelle? Möglicherweise klemmt da die A/B-Umschaltung.
Re: Rock-Ola 443: Korbmotor hängt
20.03.19 08:58
Hallo Marc

In meiner Krediteinheit ist leider keine Lampe und auch keine Fassung zu finden. Wo gehört die denn hin ?

Ich weis nicht wo es hing ... hatte etwas am Korb und seiner Mechanik gerüttelt und danach war der Korb wieder frei. Gestern lief die Box wieder 1 Stunde.
Ich konnte A1-A7 wählen ohne Probleme. A8 dann wurde keine Platte gezogen, der Teller drehte sich, die Releasetaste reagierte nicht und der Spuk hörte erst auf als ich händisch kurz die Spule oben bei den Wahltasten betätigte. A9 und A0 gingen wieder problemlos.


Re: Rock-Ola 443: Korbmotor hängt
20.03.19 11:31
Müßte ich selbst ins Manual gucken, wo die bei der 443 sitzt. Das Manual solltest du dir dringen besorgen.

Was passierte bei der Wahl A8? Wenn sich der Plattenteller dreht war die Box also im Abspielmodus.
Eine Releasetaste existiert nicht.
Es gibt eine Resettaste, bei deutschen Boxen mit "Löschen" beschriftet. Die löst die Tastaur aus, falls man sich beim drücken vertan hat. Dann gibt es noch eine Rejecttaste (Deutsch Abbruch), die die spielende Platte beendet.

Das betätigen der Spule hätte dann keinen Einfluß gehabt. Die zieht beim setzen einer Wahl an und ist nur eine Hilfsspule. Wichtig ist der Schalter daneben, der aber betätigt gewesen sein muß, sonst hätte sich der Plattenteller ja nicht gedreht.
Re: Rock-Ola 443: Korbmotor hängt
20.03.19 12:46
Die Lampe sitzt im Netzteil . Die Wahl funktioniert doch warum willst du nach der Lampe Suchen ? Die ist doch nur dafür da damit der Wahlmotor sofort stehen bleibt und nicht Nachläuft . Wenn alle Wahlen bis A7 kommen und A9 und A0 auch dann kann nur ein Fehler in der Verbindung zwischen der 8er Sektion und dem Selektor vorliegen . Der Wahlmotor läuft doch , nur er bleibt nicht stehen . Kann er auch nicht da der Stromkreis wegen einer Unterbrechung nicht geschlossen werden kann . Das du das nur durch ausschalten der Box oder gewaltsammes zurück Drücken der Tastenverriegelungsspule beheben kannst ist auch normal . Die Löschen Taste links neben den Zahlen und Buchstaben Tasten dient lediglich dazu den Tastenmagnet abzuschalten wenn du dich mit einer Taste vertan hast . Wenn jeweils eine Zahlen und Buchstabentaste gedrückt und verriegelt ist dann wählt die Box ja und die Löschen Taste ist außer Funktion . Entweder schlechter Kontakt am Selektor oder am Selektor Stecker . Wahrscheinlich ist aber das der Bock in der Tastatur sitzt . Ist bei 443 bis 445 nicht ungewöhnlich .
Re: Rock-Ola 443: Korbmotor hängt
20.03.19 21:15
Danke an Euch !

Die Lampe wollte ich finden da ich gelesen habe, dass ein defekt dieser Lampe zu Falschwahlen führen kann.
Ebenso hat ein Vorbesitzer mal die Anschlussleitung geflickt und dabei die Erdung weggelassen, das möchte ich auch noch revidieren.

Danke für den Tip mit dem "Bock in der Tastatur". Der war es auch. Wenn man sehr feste und lange die 8 gedrückt hat, hat er auch gewählt. Ich habe dann mal die Platte mit 2 Kontakten abgeschraubt die auf Höhe der Ziffern 8-0 unter der Tastatur sitzt , gereinigt und wieder festgeschraubt. Nun gehen auch die "8er".

Weitere Fehler:
J5, E1, E2
Sucht, findet nichts, stoppt in Grundstellung
C1
Nichts passiert , garnichts … keine Reaktion
C2
spielt, legt Platte zurück und findet kein Ende mehr, alles läuft weiter (Plattenteller, Wähler)
C4
findet nichts , alles läuft durch lässt sich nicht stoppen

Ich bin mir sicher die Macken auch noch weg zu bekommen. Habe eben auch Teile und Handbücher bestellt.
Wenn eine neue Nadel da ist kann ich hoffentlich auch mal hören wie die Box so klingt. Wenn denn mal alles läuft wird geputzt.


Bilderrätsel:
Was könnte der Grund für die wilde Lötarbeit der Kabel im Kreis sein ?
Der dazugehörige Mikroschalter lässt sich drücken, dann läuft der Wähler eine Runde. Wofür ist das ?

Ich musste Filzfüsse aufkleben damit die Platte höher kommt da sie ansonsten nicht sauber gegriffen und zurückgebracht wird. Gibt es eine hübschere Lösung ??


Gruss
Tom


Re: Rock-Ola 443: Korbmotor hängt
21.03.19 05:56
Fehler beschreiben ist nicht so dein Ding, oder?

>Weitere Fehler:
>J5, E1, E2
>Sucht, findet nichts, stoppt in Grundstellung
Was stoppt in Grundstellung, das Magazin?

> C1
> Nichts passiert , garnichts … keine Reaktion
Irgendeine Reaktion muß es geben, oder bleiben die Tasten drin, ohne das was passiert?

> C2
> spielt, legt Platte zurück und findet kein Ende mehr, alles läuft weiter (Plattenteller, Wähler)
Dann muß noch eine Wahl gesetzt sein, die er nicht findet.

> C4
> findet nichts , alles läuft durch lässt sich nicht stoppen
Was läuft durch, Write-In Arm oder das Magazin?

> Was könnte der Grund für die wilde Lötarbeit der Kabel im Kreis sein ?
> Der dazugehörige Mikroschalter lässt sich drücken, dann läuft der Wähler eine Runde. Wofür ist das ?
Mit dem Schalter wird eine gesetzte Wahl erkannt. Warum da wild gelötet wurde müßtest du den Vorbesitzer fragen. Einen Grund für so einen Pfusch gibt es nicht.

> Ich musste Filzfüsse aufkleben damit die Platte höher kommt da sie ansonsten nicht sauber gegriffen > und zurückgebracht wird. Gibt es eine hübschere Lösung ??

Ja, zum einen kann man die Höhe des Plattentellers einstellen. Da die sich aber nicht von selbst ändert dürfte da ehen der Greifer zu früh hochschwenken weil er verharzt ist und bereits beim schließen mit hochschwenkt. Die nächste Stufe sind dann beschädigte Platten.
Wenn die Box dauerhaft laufen soll wirst du sie gründlich reinigen und neu schmieren müßen.
Das gilt auch für deine Wahlprobleme.

Niemand würde einen Oldtimer aus einer Scheune ziehen, betanken und losfahren. Warum macht man das mit einer Jukebox?
Re: Rock-Ola 443: Korbmotor hängt
21.03.19 08:58
Hallo Tom

Mir stellt es die Haare auf, bei soviel Murkserei ..... eine anscheinend billig erworbene Box kann man einfach so ruinieren, denn sie war ja billig ..... oder ? Ist das die Einstellung ?
Ich bewundere hier Swen und Marc, dass sie bei dieser Herangehensweise an ein über 50 Jahre altes elektrotechnisches Gerät überhaupt Hilfestellungen geben.

Und ich kann Marc bei seinem letzten Satz ( Oldtimer und so ... ) nur beipflichten.

Tut mir leid, ich konnte mich mit meinem Kommentar einfach nicht zurückhalten .....

Servus Axel
Re: Rock-Ola 443: Korbmotor hängt
21.03.19 18:20
Hi Ho

Fehler beschreiben ist nicht mein Ding da ich mich seit etwa 3 Monaten erst mit Jukeboxen beschäftige und daher die ganzen Fachbegriffe nicht richtig sitzen. Beim lesen verstehe ich sie im Großen und Ganzen, beim beschreiben meiner Probleme fehlen diese aber leider. Vor fast 20 Jahren habe ich mit Flippern angefangen .. da sitzen heute einige Begriffe ;-)

Ich bin gerade mit einem Zettel in die Garage und habe die o.a. Selektionen (gut?!) gewählt und alle liefen sauber durch.
Da ich nicht vorhabe, wie Gestern, alle Selektionen wirklich einmal zu wählen hoffe ich mal das nun alle gehen. Das werde ich wohl nun Nach und Nach feststellen. Leider fehlt mir immer noch die neue Nadel um in den "Stresstest" zu gehen.

Das gelötete Kabel werde ich mal kürzen, neu verlöten und in Schrumpfschlauch packen, scheint ja alles zu tun was es soll ...

Der Greifer samt Mechanik ist sauber und geölt mit Balsitol. Mit den Filzfüßen läuft alles sauber. Hochsetzen wird aber akut wenn der neue Filzkranz geliefert wird.


Lieber Axel
Kurz die Geschichte der Box. Ein Freund von mir ist Fensterputzer und die Box stand seit 30 Jahren im Partyraum eines Kunden. Kumpel und sein Kunde kamen ins Gespräch, Kunde macht stolz die Box an und spielt ein paar Platten und äußert Verkaufswunsch. Mein Freund fragt mich ob ich Interesse habe was ich bejahe wenn sie denn 100% läuft da ich keine Lust auf große Baustellen habe. Die 2 treffen sich nochmal, die Box spielt hat aber Macken und Aussetzer. ich habe immer noch Interesse aber nicht mehr zum vereinbarten Preis.
Wir holen die Box ab, der Besitzer fragt ob ich sie anschalten will. Nein. Bei mir in der Garage messe ich alle Sicherungen durch ( ohne auf die Stärke zu schauen .. mea culpa ...) , entferne wo ich rankomme das alte harte Fett und tupfe Balistol (im Internet angelesen) .
Da die Box keine Röhren hat und ja bereits 2 mal lief in den letzen Tagen schalte ich sie ein und teste und schaue was ich da Schönes gekauft habe. Story ends.
Da die RO 443 funktionierend selten über 1000 Euro gehandelt werden bitte ich um Verständnis das ich hier nicht Unsummen reinbuttern möchte. Sie ist ein tolles Exemplar für erste Versuche an einer Julkebox, ohne solche Versuche lernt man nix.


Konkret:
Welche Murkserei ? Die Mechaniken wurden vor Inbetriebnahme gereinigt und neu gefettet ?
Wieso ruiniere ich die Box ? ich habe für die Box geld bezahlt, du kannst von ausgehen das ich sie nicht absichtlich ruiniere da es um mein Geld geht.
Die zerbröselten Gummilager des Plattentellerantriebes wurden erstmal gegen Flippergummis getauscht bis orig. Lagergummis da sind.
Ja, ich versuche mich da die Box günstig (Billig gibt es nicht mehr) war. Eine Tempo würde ich nicht zum basteln nehmen und auch meine AY160 gehe ich nicht an und habe sie völlig überteuert dafür restauriert gekauft.

Du bewunderst Swen und Marc das sie mir helfen während du nur die Nase rümpfst und mich lieber ohne jegliche Hilfestellung gegen die Wand rennen lassen würdest ??! Okay ! Es gibt solche und solche ... sehr gut für dich das du alles aus dem Stehgreif kannst ! Das du "Anfänger" im Regen stehen lässt werte ich nicht als lobenswerten Characterzug toleriere es aber.

Nach vielen Jahren als Moderator im größten Flipperforum in D nerven mich teilweise auch die immer wiederkehrenden Anfängerfragen. Die Beantwortung überlasse ich auch anderen oder gebe mal einen Hinweis auf Google. Aber wenn ich nicht helfen kann oder will grätsche ich auch nicht in einen Thread.

Du siehst, als Zeichen das ich nicht beratungsresistent bin habe ich mir die Mühe gemacht ausführlich zu antworten.

Vielen Dank an Marc und Swen , einem Newbee was unter die Arme zu greifen.

Gruss
Tom

Bilder:
So sieht keine verharzte , versiffte Mechanik aus ....


Re: Rock-Ola 443: Korbmotor hängt
21.03.19 21:57
Hallo Tom

Ich meine mit "Murkserei", dass versucht wird hinter irgendwelchen Fehlern "hinterher zu reparieren".
Filzfüße auf dem Plattenteller, dass der Greifer die Platte richtig erwischt und wegräumt ..... ist das kein Murks ?
Wenn eine Welle Spiel in einem Lager hat und wackelt, schraube ich dann eine Zugfeder an die Welle um sie vor dem Wackeln zu hindern ?? Schon in einer 40er Jahre Wurlitzermechanik so gesehen in Hamburg ... .

Plattentellertische lassen sich in der Höhe justieren, das erkennt doch wohl jeder, der ein bisschen Schraubererfahrung und keine zwei linken Hände hat, und sollte die Plattentischhöhe passen und der Greifer zu langsam zumachen, dann wurde der Mechanismus vielleicht äußerlich geputzt, aber der "Baaz" ( wie man in Bayern sagt ) hängt immer noch im Inneren und die Druckfeder des Greifermechanismus kommt gegen den "Baaz" nicht an .....
Auseinanderlegen, sauber machen, ölen, zusammenbauen und die Filzfüße können in die Tonne wandern.

Wenn man die Mechanik einmal komplett zerlegt, alles reinigt, Lagerstellen neu ölt ( Ballistol halte ich persönlich für nicht geeignet oder würde jemand diesen Stoff in ein Auto kippen und als Ölersatz verwenden ? ) und alles wieder montiert und justiert, dann stolpert man zwangsläufig über jeden Fehler, egal ob mechanischer oder elektrischer Art.
Und so eine querlaufende Mechanik ist doch in drei oder vier Tagen restauriert und pikobello sauber ...... innen und außen.

Und dann läuft so eine Maschine wieder jahrelang ohne Probleme, so wie früher auch.
Das ist jedenfalls meine, nunmehr 36-jährige, Jukeboxrestaurationserfahrung.

Ich habe im Sommer 1983 auch mal angefangen, mit einer Tempo 1/120 für 950 DM, an die ich mich nicht so richtig herantraute und die noch spielte, aber schon meine zweite Box im Winter 1983, eine R-O 1454 für 450 DM, habe ich damals bis auf das Plattenmagazin komplett zerlegt, was sich bis heute ausgezahlt hat.
Beide Geräte befinden sich immer noch in meiner Sammlung.

Ab der R-O 1454 blieb keine einzige Schraube mehr ihn ihrem Gewinde, wenn ich eine Box restauriert habe, ob für mich oder andere.


Weiterhin gutes Gelingen und investiere doch etwas mehr Aufwand in die Restauration dieser 443, sie wird es Dir danken.
Eine gut restaurierte 443 ist auch mehr Wert als 1000 € würde ich sagen, obwohl mich die Jukeboxen nach Baujahr 1963 nie interessiert haben und ich hier keine Erfahrungen vorzuweisen habe.



Zu Deiner Meinung, dass es keine richtige Jukeboxverkaufsszene gäbe, weil manche Jukeboxen lange zum Verkauf angeboten würden ( von Dir in einem Flipperforum geäußert ), möchte ich sagen, dass Jukeboxen, zumindest früher immer viel teurer als Flipper waren und ein paar hundert Mark oder Euro für einen Flipper kann "Ottonormalverbraucher" evtl. leichter mal so bezahlen, als einige tausend Mark oder Euro für eine Jukebox.
Die 50er Jahre Jukeboxen haben in den 90er und 2000er Jahren preislich kräftig zugelegt und sind teilweise für viele nicht mehr bezahlbar, aber die Flipper haben in den letzten Jahren wohl auch kräftig nachgezogen.

"Hübsche" Jukeboxen, wie Rock Ola Tempo, Regis, Empress, Ami I und H oder Conti 1 und Conti 2, sowie die Wurlitzermodelle von 1954 bis 1957 und ein paar "Seeburgen" erzielen meist gute Preise und finden auch immer ihre Käufer.

Das ist wie bei den Oldtimern : ein Opel Kadett ist zwar nett, aber ein 190 SL ist netter und deshalb auch teurer und begehrter. Schöne Jukeboxen kosten Geld, die "häßlichen Entlein" sind preiswerter, aber auch die letzteren sollten gewissenhaft restauriert werden.

Servus aus Bayern
Axel



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.03.19 21:15.
Re: Rock-Ola 443: Korbmotor hängt
24.03.19 08:33
Wo waren wir eigentlich stehen geblieben ?
Re: Rock-Ola 443: Korbmotor hängt
24.03.19 11:56
Salve
Der aktuelle Sachstand ist:
Falsche Nadel gekauft und geliefert bekommen.
Richtige Nadel bestellt aber noch nicht da.
Einige Teile und Handbuch bei Stamann bestellt und schon geliefert (2 Tage !!)

Box etwas zerlegt. Tasten entnommen in Spülmaschine gereinigt ...top. Plastikding mit Titelhaltern ausgebaut und gereinigt .. leider nicht mehr sauber zu kriegen. Scheibe von innen gereinigt. Oberteil abgenommen und gereinigt wo man rankommt. Unterteil abgenommen und gereinigt. Plattenteller zerlegt,neu lackiert und fehlt noch die Filzauflage. Eine Leuchtstoffröhre gewechselt, Neue Gummilager für den Motor.
Die 443 sieht nun wieder richtig schick aus, als Restauration würde ich es nicht bezeichnen aber sie ist geputzt und etwas gepflegt worden. Alle Selektionen laufen, nimmt DM-Stücke an , einzig ... es fehlt noch die Nadel um auch mal zu hören was sie kann. Danach geht es an die Suche nach einem neuen Besitzer und ich gebe mich an die erste Wartung unserer AY160 die leider manchmal, zum Glück selten noch etwas krankt.


Bilder:
[www.dropbox.com]


EDIT: Man beachte .. die Taste links außen "Löschen" habe ich nicht ausgebaut und gereinigt ... sieht man irgendwie ;-)



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 24.03.19 17:00.


Re: Rock-Ola 443: Korbmotor hängt
27.03.19 14:30
Oh wie doof ....

Heute kam die neue Nadel. Eine NOS wie sie verbaut war. Ich habe sie auch in den Tonabnehmer eingeklickt bekommen aber ... gruseliger Klang und die Nadel rutscht über einen grossteil der Platten einfach weg.
Die Bässe machen überhaupt nichts.
Mir ist aufgefallen das die Nadel selber recht lose in der Halterung sitz .... Ist das richtig so ?
Da ich beim putzen wohl die Nadel rausgezogen und verloren habe musste ich eine Neue holen.

Die Box hatte vor dem Transport wohl einen richtig guten Klang.

Die linke Nadel habe ich bekommen.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 27.03.19 14:33.


Re: Rock-Ola 443: Korbmotor hängt
27.03.19 14:48
Die müste für ein BSR sein . Original ist da aber ein Astatic 43 drin und wenn ich das auf den Fotos so Richtig sehe ist das Astatic da auch drin . Die rote Flieger Nadel . Ich hab die BSR da noch nie rein gebaut von daher keine Ahnung ob man die als Ersatz nehmen kann .
Re: Rock-Ola 443: Korbmotor hängt
27.03.19 18:55
Danke für die Info !

Ich habe erst eine ASTATIC N45-D Nadel für Rock-Ola 403 435 443 gekauft da diese für meine 443 beworben wurde. Nachdem mir dann die Nadel im Gerät entgegenkam sah ich das sie anders aussieht und eine andere Bezeichnung hat. Entsprechend habe ich dann die BSR ST 12 gekauft.
Ich habe die ASTATIC N45-D mal eingesetzt (passt sogar trotz Doppelflügelchen) und klingt besser ist aber immer noch meilenweit von gut entfernt. Da ich die Box nie gehört habe, mein Kumpel aber selber eine DS 160 hat und sagte die Rock-Ola hätte besser geklungen glaube ich ihm das mal .. vielleicht doch mal noch die Kondensatoren tauschen und die von dir empfohlene Nadel bestellen.
Re: Rock-Ola 443: Korbmotor hängt
27.03.19 19:38
Die Astatic 45D Tonnadel ist nur für ein Auflagegewicht von 2-4 g ausgelegt. Das ist, wenn das Auflagegewicht nicht entsprechend eingestellt wurde, zu knapp. Die Nadelspitze wird dann sehr in die Rille gedrückt.
Rock-Ola hat das Astatic 15D mit der Tonnadel N-43 verwendet, welche für 5-7g ausgelegt ist.

Aber natürlich sollte die Nadel passend zum verwendeten System eingesetzt werden. Also am besten schauen, welches drin ist und danach eine Nadel kaufen.
Auf den Astatic 15D (Nadel N43) und 17D (Nadel N41) Systemen steht die Bezeichnung in der Regel drauf.

Unten dargestellt die von Rock-Ola verwendeten Tonsysteme und das BSR mit ST12 Tonnadel (in der Abbildung mit Wendenadel LPS/78).

Viele Grüße - Hildegard Stamann



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 27.03.19 19:39.


Re: Rock-Ola 443: Korbmotor hängt
27.03.19 21:40
Vielen Dank !!
Dann kommt der unschöne Klang eventuell vom falschen Auflagegewicht.
Mein Tonsystem sehe ich leider nicht abgebildet, ich hänge ein Bild an.
Im Manual das ich Dank eurer Hilfe ja nun habe steht was zur Einstellung des Auflagegewicht, vielleicht sollte ich mir das mal in Ruhe anschauen oder im Notfall eine andere Nadel bestellen.

Ich kann was mit 43-7 auf dem Tonabnehmer lesen. ;-))

Video mit Sound:
[www.dropbox.com]


Re: Rock-Ola 443: Korbmotor hängt
27.03.19 22:29
Das ist das Astatic 15D (in weiß statt schwarz). Die benötigte Tonnadel ist N43. "7s" steht für eine 0.7 mil Saphirspitze.
Aber natürlich geht auch eine Diamantspitze - die waren damals nur wesentlich teurer als die Saphir-Tonnadeln.
Die BSR Nadel gehört auf jeden Fall nicht hinein.

Und für den Klang: sollte die letzte Prüfung/Überholung des Verstärkers schon länger her sein, ist das ebenfalls zu überlegen.
Einfaches Kondensatoren tauschen ist wenig sinnvoll, wenn es nur im Sinne von Versuch-und-Irrtum stattfindet.

Aber mit der richtigen Tonnadel und ggfs. Einstellung des Auflagegewichts klingt es ja vielleicht schon besser.

Viele Grüße - Hildegard Stamann
Re: Rock-Ola 443: Korbmotor hängt
29.03.19 11:53
Heute kam dann eine passende N43 7D Nadel. Klingt besser aber es ist definitiv auch der Verstärker nicht mehr taufrisch.
Meines Wissen nach wurde die Box noch nie revidiert. War 40 Jahre (oder so) im gleichen Partykeller und wurde ewig lange nicht genutzt. Es klingt als würden die Bässe gar nicht angesteuert.

Am Sonntag wird die Box dann in die Eifel verbracht zu ihrem neuen Besitzer. Zum Glück jemand aus der Flippergemeinde den ich schon länger kenne und weis, das er beim Lötkolben das heiße Ende kennt und an der Box weiter arbeiten wird.
Re: Rock-Ola 443: Korbmotor hängt
05.04.19 09:06
Vielen Dank allen !!
Die Box wurde an einen Bekannten aus Flipperkreisen verkauft, es scheint als würden die Basslautsprecher nicht funktionieren und, wie erwähnt, die Nadel nicht ordentlich justiert.
Der Käufer findet beim Lötkolben auch das heisse Ende und wird den Verstärker mal überholen, ich bin mir sicher dann wird das gute Stück wieder toll klingen.
mechanik konnte ich als "läuft perfekt und sauber" beschreiben ohne rote Ohren zu bekommen.
Nun geht es weiter mit Flippern bzw. meine AY160 mal ölen ....

Grüße in die Runde !
In diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.
Zum Einloggen oder Registrieren folgen Sie LogIn - Registration.

Sorry, only registered user may post in this forum.
To login or getting registered please follow LogIn - Registration.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen - Click here to log in