Seeburg SE100 Fehler - Platte spielt nicht ab

geschrieben von - posted by Phalos 
Seeburg SE100 Fehler - Platte spielt nicht ab
26.01.19 17:14
Hallo!

Ich habe seit längerem schon eine Seeburg SE100.
Diese lief auch immer einwandfrei, nachdem ich vor Jahren einmal neue Elkos eingebaut hatte, sowie hier und da etwas nachjustiert.

Nun ist es so, dass ich damals vier Elkos durch gebrauchte ersetzt hatte, weil ich keine neuen hatte.
Heute habe ich mir gedacht: Ach, machste das mal richtig mit neuen Elkos.

Tja, das habe ich dann auch gemacht. Einmal die beiden 1000µF Koppelelkos im Verstärker sowie einen "C5121" ebenfalls im Verstärker auf einer kleinen oberen Aufsteckplatine.
Auch in der Steuereinheit habe ich zwei neue Elkos im C-R-C Glied "über der steckbaren Platine eingelötet. Dort wo der große 100-Ohm Zementwiderstand sitzt.

Dann habe ich die Teile wieder eingeschoben, miteinander zusammengesteckt und wollte die Jukebox wieder anschalten.
Habe also ein Lied ausgewählt und dann zeigte sich der Fehler der vorher nicht da war.

Der Wagen rollt zur Platte, nimmt sie auf, aber dann - anstatt auf Wiedergabe umzuschalten und die Platte abzuspielen - behandelt er sie direkt danach so, als wäre die Platte zu Ende, legt wie also wieder zurück in den Fächer und fährt zurück in die Ruheposition.

Der kleine Magnetschalter am Tonarm ist es nicht, denn der Fehler tritt auch auf wenn er abgelötet ist.
Auch tritt der Fehler auf, wenn ich die Plattenaufnahme manuell an den Schaltkontakten rechts neben dem Tonkopf (nicht Tonarm) auslöse.

Kann mir jemand bitte weiterhelfen?
Die Elkos sind alle richtig herum angelötet.

Ebenso musste ich auf Grund eines defekten Steckers die Pins von der Mechanik (Wagen) am Verstärker direkt und einzeln in die Buchsen stecken. Laut dem Foto das ich mir gemacht habe bevor ich es gelöst hatte, habe ich es auch wieder so reingesteckt. Im UZS von rechts beginnend: lila - orange - orange/weiß - rot/weiß



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 26.01.19 17:29.


Re: Seeburg SE100 Fehler - Platte spielt nicht ab
28.01.19 20:39
Hat denn niemand eine Idee? :(
Re: Seeburg SE100 Fehler - Platte spielt nicht ab
28.01.19 20:52
Stell doch erstmal fest ob es sich um einen mechanischen oder elektronischen Fehler handelt .

Zieht die Spule am Laufwagen an wenn die Box die Platte wieder weglegt oder nicht ? Wenn ja elektronisches Problem wenn nicht mechanischens Problem .
Re: Seeburg SE100 Fehler - Platte spielt nicht ab
29.01.19 09:19
Moin,

hier treibst du dich also auch jetzt rum :)

Mir ist vor ein paar Tagen auch eine SE100 zugelaufen, welche auch nicht so recht wollte.
Da ich weiss, dass du sonst Uhrwerke machst, erübrigt sich die Frage wahrscheinlich, ob du die Mechanik am Laufwerk mal überholt und abgeschmiert hast.

Trotzdem:

Hast du oder hast du nicht?

Meine Erfahrung mit den Seeburg Laufwerken ist, dass die sehr robust, aber auch ziemlich verschachtelt aufgebaut sind.
Wenn da auch nur ein Hebel, den man wahrscheinlich nicht einmal sieht, verharzt / schwergängig ist, sorgt das für die tollsten Probleme. Bei meiner haben viel Heissluft und neues Fett geholfen, dafür muss dann allerdings auch das ganze Gestell raus.

Zufälle gibt es halt......wie schon gesagt: feststellen ob der Fehler elektronischer oder mechanischer Art ist.

Gruß

Wolfgang



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 29.01.19 22:42.
Re: Seeburg SE100 Fehler - Platte spielt nicht ab
29.01.19 17:11
Danke für die Hinweise!

Ja die Mechanik habe ich komplett neu abgeschmiert und alle Kontakte mit Sidegrenzbenzin und Mikrofasertuch gereinigt.
Mittlerweile hab ich auch rausgefunden woran der Fehler lag, quasie ein elektro-mechanisches Problem. Siehe Anhang.

Der Kabelschuh für den Eject-Taster auf der Rückseite hat sich über eine Niete auf Masse "kurzgeschlossen" Dadurch dachte die Elektronik dass der Taster gedrückt ist. Eine etwas blöde Ami-Konstruktion, weil ich den Schuh nicht von unten unter die Schraube schieben kann. Da ist ein hochgebogenes Metallteil des Terminals im Weg. Von oben her habe ich ihn nicht eingeführt weil dann das Kabel zu sehr unter Spannung (mechanisch) war, also hab ich ihn von der Seite festgeschraubt, was dazu geführt hat, dass er Kontakt zur Niete hatte.

Nun besteht aber noch ein weiteres, plötzliches Problem.
Die "geraden" Zahlen (A2, A4, A6, usw) werden normal ausgewählt und abgespielt.
Nur die ungeraden Zahlen nicht. Da wählt der Selectomat immer die Platte zuvor aus. Also beispielsweise wenn ich E5 drücke wählt er E3 aus. Drücke ich E7 wählt er E5 aus. Drücke ich A1 wandert der Wagen zu weit nach links und wählt quasie "ins Leere".
Kann ich das mechanisch justieren? Oder ist das ein elektrisches Problem?
Wenn das mechanisch machbar ist, an welchen Schrauben muss ich dort drehen?


Re: Seeburg SE100 Fehler - Platte spielt nicht ab
01.02.19 16:52
Wenn weitere Informationen von Nöten sind, ruhig fragen....
Re: Seeburg SE100 Fehler - Platte spielt nicht ab
02.02.19 12:34
Hallo Phalos

Der Fehler dürfte an der Einstellung der Read Out - Kontakte (unter dem Tormat) liegen. Möglicherweise ist die horizontale Position des Tormat geringfügig verstellt. Dadurch ist das Laufwerk schon über das korrekte Plattenfach hinweg, wenn das Trip Solenoid anzieht. Das Laufwerk rastet dann auf dem nächsten Plattenfach ein.

Ich weiß jetzt nicht, welche Version der Kontakte in der SE100 eingebaut sind. Es gibt zwei Versionen: die ältere Version hat Stifte, die immer am Tormat anliegen und elektrisch umgeschaltet werden. Die neuere Version hat zwei Kontaktblätter, wobei der jeweils nicht aktive Kontakt mechanisch abgehoben wird. Ich vermute, Du hast die neuere Version. Bei dieser Version darf man auf keinen Fall die Laufrichtung durch Betätigung des Reversing Switch umschalten. Die Laufrichtung darf nur in der linken oder rechten Endstellung umgeschaltet werden, wenn auch die mechanische Umschaltung der Read Out - Kontakte erfolgt. Wenn man das nicht beachtet, wird der Kontakt gegen die Laufrichtung geschoben, kann sich an einer Kontaktniete stoßen und wird verbogen. Im schlimmsten Fall kann er sogar brechen. Wenn der Kontakt verbogen ist, stimmt die Geometrie nicht mehr und man kann die horizontale Position des Tormat nicht mehr korrekt einstellen. Es stimmt dann die Einstellung entweder für die A-Seiten oder für die B-Seiten.

Viele Grüße - charly49
Re: Seeburg SE100 Fehler - Platte spielt nicht ab
02.02.19 13:42
Servus,

Danke für die Erklärung.
Also ich hab mal geschaut, aber die Kontakte sind bei mir nicht verbogen. Sie schalten auch nahezu gleichzeitig um, während der Wagen die Richtung wechselt. Mit Zeitlupenkamera konnte ich es leider nicht prüfen...


Re: Seeburg SE100 Fehler - Platte spielt nicht ab
03.02.19 22:11
Hallo Phalos

Falls Du noch kein Service Manual hast, wäre es jetzt an der Zeit, eines zu kaufen. Dort ist die Einstellung und auch die Geometrie der Kontakte sehr schön beschrieben. Ob die Kontakte verbogen sind, kann man mit freiem Auge kaum sehen. Es genügt eine Verschiebung in der Größenordnung von 1mm, um den von Dir beschriebenen Fehler zu bewirken. Möglicherweise ist aber auch nur die horizontale Position des Tormat grenzwertig eingestellt, sodaß in eine Laufrichtung korrekt gestoppt wird, in der anderen Laufrichtung zu spät.

Viele Grüße - charly49
Re: Seeburg SE100 Fehler - Platte spielt nicht ab
05.03.19 19:13
Sorry für die späte Antwort, ich war im Urlaub.

Ich habe mich jetzt nochmal rangesetzt und auch von hinten einmal auf die beschriebenen Umschaltkontakte geschaut. Die Kontakte bleiben am Pin für E4/E5 stehen, wenn ich E5 drücke, aber rausgeholt und angezeigt wird die Platte E2/E3, bzw eben E3 abgespielt.
Bei Platten mit gerader Nummer (2,4,6 etc.) ist das nicht der Fall.
Re: Seeburg SE100 Fehler - Platte spielt nicht ab
06.03.19 12:36
Hallo Phalos

Da stimmt etwas nicht. Es gibt einen Kontakt für E4 (in der vorderen Kontaktreihe) und einen für E5 (in der hinteren Kontaktreihe. Es gibt auch keine Platte E2/E3. Es gibt eine Platte E1/E2 und eine Platte E3/E4. Die Kontakte sollten auch nicht direkt auf der Kontaktniete stehen, wenn die Platte spielt. Sie sollten im Zwischenraum zur nächsten Kontaktniete stehen. Wenn der Schleifkontakt auf die Kontaktniete einer gewählten Platte kommt, wird das Trip Solenoid im Laufwerk angezogen, das Laufwerk stoppt und wird mechanisch in die Position genau vor dem Plattenfach verriegelt. Das geht zwar sehr schnell, trotzdem bewegt sich das Laufwerk noch 1 - 2 mm weiter, bis es verriegelt ist. Das gilt sowohl für die vordere Kontaktreihe als auch für die hintere und ist auch getrennt zu kontrollieren.

Die Kontaktposition ist durch Verschieben des Tormat einzustellen. Das macht man erst einmal für eine Kontaktreihe (z. B. eine A-Seite). Der zweite Kontakt sollte automatisch in der richtigen Position sein. Das kontrolliert man durch Wählen einer B-Seite. Wenn sich herausstellt, daß der zweite Kontakt nicht im Zwischenraum zwischen den Kontakten steht, ist mit Sicherheit einer der Schleifkontakte verbogen. Wenn beide Kontakte in der korrekten Position sind, müßte auch die richtige Platte gespielt werden.

Viele Grüße - charly49
Re: Seeburg SE100 Fehler - Platte spielt nicht ab
06.03.19 22:34
Ich habe mir einmal die Position von E4 markiert, dort bleibt der Wagen stehen wenn ich E4 drücke und die Platte wird auch korrekt abgespielt.

Wenn ich nun E5 drücke wandert der Wagen soweit dass der Kontakt einen Pin weiter rechts (von hinten gesehen) stehen bleibt - nämlich auf Pin E5.
Nur wird eben nicht E5 abgespielt sondern "Platte E3" wird aus dem Fach genommen.

Die Kontakte bleiben aber AUF den Nieten stehen, nicht im Zwischenraum.
Und wie gesagt, die Seite mit den geraden Zahlen wird ja trotzdem korrekt abgespielt.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.03.19 22:36.


Re: Seeburg SE100 Fehler - Platte spielt nicht ab
07.03.19 18:48
Hallo Phalos

Auf Deinem Bild sieht man deutlich, daß der Kontakt nicht im Zwischenraum zwischen den Kontakten steht, wie er sollte. Er steht schon halb auf der nächsten Kontaktniete. Den anderen Kontakt kann man auf dem Bild nicht genau sehen, aber er steht vermutlich auch nicht richtig.

Ich habe schon beschrieben, wie der Kontakt stehen sollte und auch warum das so ist. Ich weiß nur nicht, warum Du es noch nicht eingestellt hast. Vielleicht hätte ich noch beschreiben sollen, wie man den Tormat verschieben kann. Der Tormat ist mit vier Schrauben (je 2 links und rechts) auf dem Chassis befestigt. Wenn man diese lockert, kann man den Tormat verschieben. Wenn er in der richtigen Position ist, werden die Schrauben wieder angezogen. Wenn man dann die andere Plattenseite wählt, müßte der Kontakt wieder zwischen den Kontaknieten stehen. Falls nicht, ist einer der Kontakte verbogen.

Viele Grüße - charly49
Re: Seeburg SE100 Fehler - Platte spielt nicht ab
07.03.19 21:06
Ich nehme an mit den zwei Schrauben links und rechts sind die gemeint, welche seitlich unten am Plattenhalter sind.
Innensechskant - zöllig - vermutlich 4,5mm.


Re: Seeburg SE100 Fehler - Platte spielt nicht ab
08.03.19 10:15
Hallo Phalos

NEIN, die sind nicht gemeint, damit kann man das ganze Plattenmagazin verschieben und das solltest Du nicht tun.

Am Tormat ist links und rechts ein Haltewinkel, der mit jeweils zwei Schrauben (vermutlich mit Kreuzschlitz) am Plattenmagazin angeschraubt ist. Auf Deinen Bildern sind nur die Gewindeenden, die durch die Seitenteile des Plattenmagazins ragen, zu sehen. Wenn Du diese Schrauben lockerst, kannst Du den Tormat verschieben.

Viele Grüße - charly49
thumbs upRe: Seeburg SE100 Fehler - Platte spielt nicht ab
08.03.19 16:44
Ahhhh, jetz! Der "Tormat" ist der Magnetkernspeicher. Daran hat's gehapert hehe.

Ja, hat geklappt! Wunderbar, vielen Dank für die Geduld!


Re: Seeburg SE100 Fehler - Platte spielt nicht ab
09.03.19 18:47
Cool , Glückwunsch !!
In diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.
Zum Einloggen oder Registrieren folgen Sie LogIn - Registration.

Sorry, only registered user may post in this forum.
To login or getting registered please follow LogIn - Registration.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen - Click here to log in