NSM Consul Classic - Antriebsmotor Plattenteller

geschrieben von - posted by ScratHH 
NSM Consul Classic - Antriebsmotor Plattenteller
23.09.18 20:45
Moin zusammen,

ich repariere für Freunde ein Erbstück, tatsächlich hab ich nach ein paar Hakeleien mit Endschaltern, Kontaktproblemen und ein paar glücklichen Handgriffen die Box von "tut garnix" auf "alles läuft super" upgraden können :) Einzig ein winziges Problem bleibt und da ich absolut keine Ahnung von Jukeboxen habe, hoffe ich hier Hilfe zu bekommen.

Auf angehängtem Foto ist der Arm zu sehen der Probleme macht! Ablauf nach Titeleingabe läuft astrein, bis zu dem Punkt wo die Nockenwelle die Sperre wegnimmt und der lange Arm vom Plattenteller-Antriebsmotor diesen eigentlich Federunterstützt an den Plattenteller drücken sollte. Leider muss man mit dem Finger nachhelfen damit die Welle vom Motor sich an die Reibfläche vom Plattenteller drückt.

Gibt es für diese Schwergängigkeit einfache Gründe? Ich habe die kleine Feder oben im Verdacht, dass diese vielleicht zu schwach ist? Andererseits muss man mit dem Finger schon relativ kräftig drücken als dass so eine kleine Feder diese Kraft liefern könnte?

Ich hoffe mir kann jemand helfen, ich freue mich auf Antworten.


Vielen Dank
Jan


Re: NSM Consul Classic - Antriebsmotor Plattenteller
23.09.18 21:10
Hallo J,
die Achse des Hebels ist mit ziemlicher Sicherheit "angegammelt", das bedeutet, ausbauen, reinigen, ölen.
Danach sollte die Feder für den nötigen Anpreßdruck genügen.
Gruß PitinWH.
Re: NSM Consul Classic - Antriebsmotor Plattenteller
24.09.18 05:43
Hallo,
wie PitinWH geschrieben hat.
Ergänzung:
Auf keinem Fall etwas an der Feder verbiegen oder verändern. Der Spielmotor wird im Direktantrieb an den Plattentellergummi gedrückt. Wenn alles leichtgängig ist, paßt exat der Andruck. Zu viel oder zu wenig ergibt ein leiern.

Gruß teamronny
Re: NSM Consul Classic - Antriebsmotor Plattenteller
24.09.18 12:21
Vielen Dank für die Antworten, dann weiß ich was zu tun ist. Muss mich nur mal reinfuchsen wie man da ran kommt, die Schraube bekommt man leider nur mit einem abgewinkelten Schraubendreher los weil der Metallbügel im Weg hängt.
Re: NSM Consul Classic - Antriebsmotor Plattenteller
25.09.18 08:57
Hallo Jan

Welche Schraube meinst du?

Die Achse auf dem das Antriebsrad sitzt geht durch das Gehäuse.
Rechts ist ein Sicherungsring welchen du abnimmst. Eine dünne Scheibe sollte auch nach vorhanden sein, welche du auch entfernst. Jetzt sollte sich die Achse eigentlich leicht nach links verschieben lassen. Das wird aber ziemlich sicher nicht gehen, da hier der Fehler sein wird. Die Achse sitzt wegen verharztem Fett oder Öl fest. Jetzt nimmst du einen Haarfön und erwärmst die Stelle ordentlich. Dadurch lässt sich die Achse leichter nach links verschieben. Ganz heraus geht sie so aber nicht. Damit das Teil komplett entfernt werden kann, muss der Plattenteller ebenfalls nach links verschoben werden. Aber es geht auch ohne kompletten Ausbau - obwohl das auch nicht viel Arbeit ist. Achse und Bohrung (soweit man dazu kommt) sauber reinigen und ölen (nicht fetten) und öfters hin- und herschieben. Wenn die Achse komplett leichtgängig ist alles wieder zusammenbauen. Und natürlich auch das Antriebsrad kontrollieren ob das ebenfalls leichtgängig ist.

Gruß
Roland
Re: NSM Consul Classic - Antriebsmotor Plattenteller
25.09.18 13:19
Hello Roland,
which part do you mean with "Antriebsrad"?
Regards BtS.


Re: NSM Consul Classic - Antriebsmotor Plattenteller
25.09.18 17:06
Sorry!

Not "Antriebsrad" (Idler Wheel) - Play Motor.

Regards
Roland

Die Frage von Baan-ter-See ist natürlich berechtigt.
Am Hebel ist der Spielmotor befestigt und kein Antriebsrad.
Der Rest passt aber.

Gruß
Roland
Re: NSM Consul Classic - Antriebsmotor Plattenteller
23.06.19 16:30
Hallo Zusammen,
ich habe trotz neuem Gummi exakt dieses Leiern an meiner Prestige, anscheinend wurde mal das Lager des Plattentellers recht brutal angezogen, wohl um das zu schnelle Drehen zu bremsen.
Ich habe mir das Lager mal angesehen und dabei festgestellt dass das Teil '26' (ist wohl eine Kugel) entweder fehlt oder kaputt ist. Der Plattenteller dreht nicht mehr rund, sondern bewegt sich leicht horizontal (schlägt), wobei er eben dieses Leiern erzeugt. Ich konnte durch experimentieren trotzdem einen halbwegs brauchbaren Gleichlauf erzeugen.
Frage: Weiß jemand woraus diese Kugel besteht und ob die als Ersatzteil zu bekommen ist ?
VG Kai
Re: NSM Consul Classic - Antriebsmotor Plattenteller
23.06.19 17:35
Hallo K,
die Kugel ist eine Stahlkugel, 5mm Durchmesser wenn ich nicht irre.
Gibt es bei Ebay, im Kugellagershop oder in älteren Fahrradläden.
Gruß PitinWHV.

PS. Korrektur, der Durchmesser der Kugel muß 4mm sein.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.06.19 17:47.
Re: NSM Consul Classic - Antriebsmotor Plattenteller
30.06.19 08:25
Hallo K,
die Forum Doktoren freuen sich immer gern über eine Rückmeldung bei Erfolg/Mißerfolg,
Gruß PitinWHV.

Quote
pitinwhv
Hallo K,
die Kugel ist eine Stahlkugel, 5mm Durchmesser wenn ich nicht irre.
Gibt es bei Ebay, im Kugellagershop oder in älteren Fahrradläden.
Gruß PitinWHV.

PS. Korrektur, der Durchmesser der Kugel muß 4mm sein.
Re: NSM Consul Classic - Antriebsmotor Plattenteller
05.07.19 10:35
Grins .... smiling smiley ävver natürlich ...nur die Kugeln kamen erst heute mit der Post und werden frühestens nächste Woche verbaut... Dann geb ich gerne Rückmeldung ;-)
Gelöst: NSM Consul Classic - Antriebsmotor Plattenteller
10.07.19 19:32
So ... Heute war dann die fröhliche Einsetzung ...und was soll ich sagen: Volltreffer smiling smiley und 'ausgeleiert'

Danke für den Hinweis

Viele Grüße
Kai
In diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.
Zum Einloggen oder Registrieren folgen Sie LogIn - Registration.

Sorry, only registered user may post in this forum.
To login or getting registered please follow LogIn - Registration.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen - Click here to log in