Wurlitzer 1800 steht still....!?

geschrieben von - posted by Leonardo 
Wurlitzer 1800 steht still....!?
15.11.17 14:18
Hallo
für den Umzug wurde der bisher einwandfreien Wurlitzer die Mechanikeinheit und den Verstärker entnommen.
3 Monate später endlich den neuen Platz am neuen Ort gefunden.
Also Mechanik und Verstärker rein. Die Box ist übrigens mit einem Adapter auf Freispiel eingerichtet.

Nun wird kein Freispiel gesetzt und SELECT leuchtet nicht. Die Wähltasten bleiben hängen.
Sie lösen sich beim Ausschalten der Box.
Was könnte denn der Fehler sein??

Falsch angeschlossen?
Welche Störungen sind denkbar?
Habe die 4 Stecker der Wähleinheit gereinigt und alle Sicherungen kontrolliert.

Freue mich auf eure Vorschläge!

P.S.:
(orig. Coin Register Unit, zur Zeit nicht vorhanden)
Re: Wurlitzer 1800 steht still....!?
17.11.17 23:14
Hallo Leonardo,

wenn die 1800 vor dem Umzug problemlos lief, dann auseinander genommen, zusammengebaut - und jetzt nicht richig läuft, dann würde ich als erstes an einen Fehler beim Zusammenbauen denken.
In dem Fall alle Steckverbindungen noch einmal überprüfen.

Was ist das für ein Freispieladapter, was bewirkt er? Diese Information könnte hilfreich sein, da ja an der Stelle eine Veränderung vorgenommen wurde.

Wie wurden die Sicherungen geprüft?

Viele Grüße - Hildegard Stamann
Re: Wurlitzer 1800 steht still....!?
06.12.17 17:06
Hallo Frau Stamann

nun bin wieder hier ..... smiling smiley

Alle Steckverbindungen und Sicherungen sind nochmal überprüft.

Der Freispieladapter habe ich von einer zuverlässigen Quelle gekauft. (Bild liegt bei)
Dieser Mann ist seit einem Jahr in Rente, hat vorher jedoch einige Jahre fleissig Jukeboxen repariert.

Wenn ich diesen Freispieladapter oder denn orig. (zurzeit nicht richtig funktionierenden)Münzprüfer anschliesse,
raucht bei der Tastatur der Widerstand-im Manual "Resistor, Make Selektion Light Circuit"
Woran könnte der Fehler liegen ???

Freue mich über Tipps und Möglichkeiten !!


Re: Wurlitzer 1800 steht still....!?
06.12.17 23:59
Hallo Leonardo

Die vier Stecker von der Tastatur zur Mechanik sind durchnummeriert, doch über die Jahre fallen manchmal die Banderolen ab. Sind die Stecker trotzdem korrekt zugeordnet ( Nummern 1 bis 4 ) ?
Wenn das der Fall ist, dann trotzdem nochmal jeden der runden Stecker nacheinander ziehen und nachschauen, ob der Zentrierstift an jedem Stecker noch dran ist ( manchmal abgebrochen ). Wenn der Zentrierstift nämlich fehlt, dann kann man die 11-poligen Stecker in jeder beliebigen Stellung einstecken und das ist natürlich fatal !

Servus Axel
Re: Wurlitzer 1800 steht still....!?
16.12.17 10:10
Hallo Leonardo

Ich bin neugierig .... gibt es denn neue Erkenntnisse ?

Grüße aus Bayern Axel
Re: Wurlitzer 1800 steht still....!?
07.03.18 11:45
Hallo Axel

...leider geht's noch nicht.

Habe die Widerstände bei der Tastatur versucht mit dem Ohm-Meter zu messen.
Der kleine und grüne Widerstand-dieser raucht wenn Credit drauf ist-hat zwischen 17.5 und 18.3 angezeigt. Der andere ist komplett isoliert, diesen konnte nicht messen.

Weiss nicht weiter
Re: Wurlitzer 1800 steht still....!?
08.03.18 07:32
Hallo Leonardo

Hast Du Axel's Vorschläge befolgt? Da der Fehler erst seit dem Zerlegen und Zusammenbauen vorhanden ist, ist die Wahrscheinlichkeit groß, daß etwas falsch angesteckt ist. Die vier Stecker müsssen in der Mitte einen Führungszapfen mit einer Nase, die in die Nut auf der Buchse paßt, haben. Es kommt vor, daß der Zapfen abgebrochen ist. der Stecker kann aber auch mit Gewalt verdreht angestreckt werden, wenn die Nase auf dem Zapfen beschädigt oder stark abgenützt ist. WEnn ein Stecker verdreht eingesteckt wird, kann es zu unterschiedlichen Fehlern und / oder zu Beschädigungen führen.

Viele Grüße - charly49
Re: Wurlitzer 1800 steht still....!?
15.03.18 22:13
Hallo

Ja, die Vorschläge von Axel habe ich befolgt und genau geschaut ob die Führungsstifte noch da sind
und entsprechend eingesteckt.

Nun heute konnte ich (durch Zufall und Glück) eine Tastatur und eine Credit Unit von einer anderen funktionierenden W1800
anschliessen. Hier schaltete und leuchtete die "Wahl" jedoch konnte ich trotzdem nicht wählen.
An was kann es noch liegen? Vielleicht Verstärker oder...??
Re: Wurlitzer 1800 steht still....!?
16.03.18 16:15
Hallo Leonardo

Du schreibst: "...leuchtete die "Wahl" jedoch konnte ich trotzdem nicht wählen.". Das müßtest Du genauer beschreiben.

Zieht das Latch Solenoid (die große Spule auf der Tastatur) nicht an?
Oder zieht es an, aber die Tasten rasten nicht ein, wenn sie gedrückt werden?
Hört man etwas schalten, wenn zwei Tasten gedrückt und eingerastet sind?
Werden die Tasten nach etwa 1 Sekunde wieder freigegeben oder bleiben sie eingerastet?
Wird ein Wahlpin ausgelöst, aber die Wechsler - Mechanik beginnt nicht zu laufen?
Funktioniert die Wechsler - Mechanik, wenn Du einen Wahlpin mit der Hand auslöst?

Das Latch Solenoid liegt parallel zur "Wähle" - Lampe. Es müßte immer angezogen sein, wenn die Lampe leuchtet.
Der Verstärker hat mit der Wahl an sich nichts zu tun, aber er erzeugt die Betriebsspannungen. Es sind dies 24 Volt Wechselspannung und -28 Volt Gleichspannung. Für beide gibt es auf dem Verstärker je eine Sicherung (8A AC und 2A DC). Eine weiter Sicherung (0,8A) zu Schutz der Wahlspulen gibt es auf dem Kasten, an den die Tastatur angesteckt ist (Junktion Box genannt).

Wenn Du die Fragen beantwortest, kann man versuchen, den Fehler einzukreisen. Ich vewrmute aber nach wie vor, daß Du entweder einen Stecker verdreht oder zwei Stecker vertauscht hast.

Viele Grüße - charly49
Re: Wurlitzer 1800 steht still....!?
25.03.18 17:57
Hallo

Danke für die Lösungsansätze.
Habe nun (mit Hilfe) ganz intensiv an der Justierung/Reinigung der Tastatur gearbeitet
und die Credit Unit an einer anderen Box geprüft. Dann noch die Sicherungen am Verstärker und Junction Box geprüft.

Heute also alles eingebaut und leider(!!)nichts hat sich verändert.
Stecker zur Junction Box mehrmals ein- und rausgesteckt.

Nein der Latch Solenoid zieht nicht an. Die Tasten rasten nicht ein.
Kein Wahlpin wird ausgelöst, auch der Wechsler beginnt nicht zu laufen.
Wahlpin scheint blockiert zu sein?

Weiss nicht wie weiter......
Re: Wurlitzer 1800 steht still....!?
25.03.18 21:02
Hallo Leonardo

Ich habe bereits beschrieben, daß das Latch Solenoid parallel zur "Wähle" - Lampe liegt und daher immer angezogen sein muß, wenn die Lampe leuchtet. Wenn es nicht angezogen ist, können alle weiteren Schritte im Arbeitsablauf nicht funktionieren.

Das Latch Solenoid ist mit einer besonderen Vorrichtung ausgestattet, die verhindert, daß die Spule zu heiß wird. Es ist dies ein Widerstand, der durch einen Kontakt überbrückt wird. Solange der Kontakt geschlossen ist, liegt die volle Spannung auf der Spule. Das ist nötig, damit die Spule genug Kraft zum Anziehen hat. Wenn die Spule angezogen hat, genügt eine wesentlich niedrigere Spannung, um sie angezogen zu halten. Daher öffnet der Kontakt und der Widerstand vernichtet einen Teil der Spannung. Der Kontakt ist einer der drei Kontakte auf dem Kontaktsatz, der beim Anziehen der Spule betätigt wird. Wenn der Kontakt verschmutzt oder schlecht eingestellt ist, hat die Spule zu wenig Kraft zum Anziehen. Wenn man den Plunger mit der Hand in die Spule drückt, sollte die Spule angezogen bleiben (sofern es an dem Kontakt liegt).

Es gibt noch einen weiteren Schalter, der das Anziehen des Latch Solenoids verhindern kann. Es ist dies die Release - Taste, mit der man eine irrtümlich gedrückte Wahltaste auslösen kann. Die Release - Taste ist im normalen (nicht gedrückten) Zustand immer geschlossen. Es könnte sein, daß eine Leitung zu der Taste unterbrochen ist.

Es ist natürlich auch möglich, daß die Spule selbst defekt ist. Das kommt aber eher selten vor.

Viele Grüße - charly49
Re: Wurlitzer 1800 steht still....!?
28.03.18 20:18
Hallo Charly

Ja war erst der Meinung der Latch Solenoid werde nicht angezogen, gleich wie die Stecker in der Junction Box drin sind. Nun zu meinem Erstaunen, ist die Steckeranordung 1-4 bei meiner Junction Box wohl in umgekehrter Reihenfolge als die Box bei meinem Bekannten.

Nun ist der Latch Solenoid angezogen und die Wähltasten rasten ein, aber nichts passiert !?
Ob mit der Coin Register Unit oder Freispieladapter, die Select Lampe leuchtet trotzdem nicht.

Was kann ich noch tun?
Re: Wurlitzer 1800 steht still....!?
28.03.18 22:34
Hallo Leonardo

In Deinem ersten Beitrag hast Du geschrieben, daß das Lach Solenoid angezogen hat ("Wähltasten bleiben hängen"), aber SELECT leuchtet nicht. Später hast Du geschrieben, daß "die Wahl" leuchtet, aber das Latch Solenoid nicht anzieht. Zuletzt leuchtet die Select - Lampe nicht, aber die Tasten rasten ein. Da die Lampe und das Solenoid aus der gleichen Quelle gespeist werden, ist das nur möglich, wenn Änderungen an der Original - Schaltung vorgenommen worden sind. In diesem Fall ist es nahezu unmöglich, den Fehler aus der Ferne zu diagnostizieren.

Ich weiß nicht, wie gut Deine Elektronikkenntnisse sind, ob Du Schaltpläne lesen und verstehen kannst. Die einzige zielführende Möglichkeit ist, die Schaltung von Tastatur und Junktion Box mit dem Verdrahtungsplan (Wiring Diagram) zu vergleichen und gegebenenfalls richtig zu stellen. Falls Deine Kenntnisse nicht ausreichen, hast Du vielleicht jemanden in Deinem Bekanntenkreis, der es kann.

Viele Grüße - charly49
Re: Wurlitzer 1800 steht still....!?
29.03.18 13:11
Hallo charly49

Ja mit der Hilfe eines Bekannten, der Techniker ist und auch eine W1800 hat,
konnten wir meine Tastatur und meinen Münzprüfer(der einen Fehler hatte) testen.

Bei seiner Box mit meiner Tastatur und meinem Münprüfer(oder Freispieladapter),
konnten wir mehrmals anwählen und abspielen. Alles lief wie es soll.

Bei meiner Box, hat der Latch Solenoid angezogen und die Wähltasten rasten ein, aber nichts passiert
und die Wähllampe leuchtet nicht !?
Re: Wurlitzer 1800 steht still....!?
30.03.18 13:25
Hallo Leonardo

Du schreibst, daß Deine Tastatur mit Deinem Münzprüferteil (oder mit dem Freispieladapter) in der Box Deines Bekannten funktioniert. Es bleiben die folgenden Fragen offen:

Funktioniert es auch, wenn Du nur Deine Tastatur ansteckst, mit dem Original - Münzprüferteil Deines Bekannten?

Leuchtet die "Select" (oder "Wähle") - Lampe, wenn das Latch Solenoid angezogen ist?

Viele Grüße - charly49
Re: Wurlitzer 1800 steht still....!?
30.03.18 22:09
Guten Abend charly49

Ja es funktioniert auch nur mit meiner Tastatur und seinem Münzprüfer.

Inzwischen leuchtet bei mir auch die Select-Lampe bei angezogenen Latch Solenoid und die Wähltasten rasten ein.
Ganz gleich ob mit dem org. Münzprüfer oder mit dem Freispieladapter.
Die Wähltasten bleiben drin bis der Strom unterbrochen wird.
Aber sonst tut sich nichts.
Re: Wurlitzer 1800 steht still....!?
31.03.18 15:39
Hallo Leonardo

Wenn Deine Tastatur in der Box Deines Bekannten funktioniert, kann der Fehler eigentlich nur in der Junktion Box zu suchen sein. Seltsam ist auch, daß - wie Du schreibst - die Reihenfolge der Stecker umgekehrt ist.

An der Junktion Box gibt es noch seitlich vier Buchsen, die für den Anschluß eines Steppers vorgesehen sind. Wenn kein Stepper eingebaut ist, muß an einer der Buchsen (wenn ich mich richtig erinnere an die #3) ein Dummy - Stecker mit einer Kurzschlußbrücke stecken. Wenn dieser fehlt oder falsch gesteckt ist, ist die Wahl per Tastatur unterbunden.

Viele Grüße - charly49
Re: Wurlitzer 1800 steht still....!?
31.03.18 21:27
Hallo charly49

Vielen Dank. Ja genau, genial das war es!
Vor dem Umzug hatte ich tatsächlich noch einen Stepper drin angeschlossen(ohne Wallbox).
Darauf wäre ich nie gekommen.

Jetzt kann ich anwählen und das Karussell dreht, aber die Greiferarme blockieren leider den Korb.
Liegt es daran, dass ich mal am Korbmotor die Schraube von Hand gedreht hatte?
Was genau muss ich tun, dass die Greiferarme drunten bleiben und erst bei der Wahl die Platte hochschieben?
Der Reset-Knopf geht nicht, hat das was mit dem zu tun?

Danke nochmals
In diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.
Zum Einloggen oder Registrieren folgen Sie LogIn - Registration.

Sorry, only registered user may post in this forum.
To login or getting registered please follow LogIn - Registration.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen - Click here to log in