TONMASTER WIEGANDT

geschrieben von - posted by igor 
TONMASTER WIEGANDT
04.02.06 18:56

mal eine frage zu diesem exemplar.

hat es diese wandbox auch mal in aneren farben gegeben?
wie ich mal hörte soll diese wohl auch mal in einem blauton herausgekommen sein?
ich bin gerade dabei für mich eine fertig zumachen.
da wäre auch eine lackierung fällig.
wäre für antworten dankbar.
Uwe
Re: TONMASTER WIEGANDT
06.02.06 19:07
Hallo,

es gab die Box auch in blauer und silberner Ausführung. Bei diesen recht selteten Ausführungen war aber die Gehäusefarbe wie die von der M40.(also nicht normal wie bei dem Tonmaster in Dunkelbraun ). Ob die Zierleisten oder die Innenfolie auch fablich angepaßt waren, daran kann ich mich leider nicht mehr erinnern. GGf. weiß jemand aus dem Forum mehr darüber und hat ggf. sogar Bilder davon.

Gruß
Uwe
Re: TONMASTER WIEGANDT
06.02.06 20:53
Hallo Igor und Uwe,


ich habe ein Bild dieser blau-silbernen Ausführung ins Archiv gestellt, hänge es hier aber auch an. Dem Bild nach zu urteilen war das Gehäuse heller als das der M40 - aber das kann auch täuschen. Leider kann man die Farben der Innenverkleidung nicht erkennen.

Interessieren würde mich das Baujahr. Die Werbung, der das Bild entstammt, hat auf der Rückseite einen Leonhardt Kicker mit Resopal Beschichtung. In einer Ecke der Werbung steht 24/28/61.
Sollte die letzte Zahl ein Baujahr sein? Das würde nicht zu dem passen, was sonst über Wiegandt geschrieben steht, nämlich das 1959 die letzte Box gebaut wurde. Oder wurde doch bis Anfang der 60er Jahre produziert - wenn vielleicht auch immer die gleichen Modelle?

Viele Grüße - Hildegard Stamann


Uwe
Re: TONMASTER WIEGANDT
07.02.06 05:15
Hallo Hildegard,

ich habe hier in Düsseldorf einen alten Automatenmonteur, der viel an diesen Geräten für die damals hier ansässige kleine Wiegandt-Vertretung geschraubt hat. Er erzählte mir mal, daß Wiegandt bis Anfang der 60er die Wandmodelle hergestellt hat. Im Zuge des Niedergangs der Firma wurde "alles" zusammgeschraubt was sich noch in den Lägern befand um die Boxen noch "an den Mann/die Frau" bringen. Ggf. entstammen die blau/silbernen Modelle dieser "Auflösungsphase".

Gruß Uwe
Re: TONMASTER WIEGANDT
07.02.06 14:44
Hallo Uwe,

das ist ja interessant. Somit könnte die Nummer auf der Werbung in der Tat einen Hinweis auf das Baujahr geben.
Leider gibt die bisherige Literatur keine wirkliche Auskunft darüber - lediglich der Hinweis, dass die Tonmaster 1956 herausgebracht wurde und dass es zwei Versionen gab.

Ich habe in der Seriennummern-Datenbank bei Tonmaster beide Versionen aufgelistet und das Baujahr mit einem ? versehen. Vielleicht können die Nummern Aufschluß zumindest darüber geben, ob beide Versionen parallel oder nacheinander gebaut wurden.

Schade, dass es nicht mehr so viele der Automatenaufsteller gibt, die ein wenig plaudern können. Neben Informationen aus Werbungen usw. können diese von der Praxis berichten.

Viele Grüße - Hildegard
Leo
Re: TONMASTER WIEGANDT
07.02.06 17:06
Hallo zusammen,

ich hatte mal die Gelegenheit bei Micha R. die blaue Version zu bewundern. Sie war anders als auf den Bild von Hildegrad. Das Gehäuse war wie die braune Version, nur alle goldene Teile waren hellblau. Vielleicht hat Micha noch ein Bild von der sehr schönen Version der Tonmaster.

Gruß Leo
Re: TONMASTER WIEGANDT
07.02.06 17:57
vielen dank für alle informationen und vor allem hildegard für das tolle foto und die unübertreffbar schnelle lieferung der warensendung.
uwe wer ist der mensch in düsseldorf denn dies ist meine heimat. evtl kann ich ihn mal kontaktieren.
hier noch ein foto im anhang meines rörentestgerätes m1.
hat zwar nicht direkt was mit dem thema zu tun aber irgenwann wird auch dieses funktinieren.(reines mitteilungs
bedürfnis).



Uwe
Re: TONMASTER WIEGANDT
07.02.06 18:31
Hallo Leo, an die Box von Micha hatte ich auch schon gedacht. Ich wollte das nur nicht namentlich erwähnen.

Hi Igor,
Ich habe mit dem Hr. gerade telofoniert. Er möchte nicht daß ich seine Daten weitergebe. Das muß muß ich akzeptieren zumal er auf die 70 zugeht und nicht mehr offiziell schraubt.

Gruß Uwe



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.02.06 18:34.
Re: TONMASTER WIEGANDT
07.02.06 21:24
Hallo Uwe und Leo,

die Box von Michael scheint dann ja genau zu bestätigen, was Uwe geschreiben hat: es " ... wurde "alles" zusammgeschraubt was sich noch in den Lägern befand um die Boxen noch "an den Mann/die Frau" bringen."
Zudem müssen dann die dunkelbraunen und hellen Versionen eine Zeitlang parallel gebaut worden sein, um dann im Zuge des Zusammenschraubens aus dem Vollen schöpfen zu können, oder?


Hallo Igor,
danke für das Lob. Schön, dass die Post hier auch so gut mitgespielt hat.
Wenn Michael R die blaue Box noch hat, könnte man ihn ja mal wegen des Farbtons fragen. Soll ich Ihnen die email-Adresse schicken?

Viele Grüße - Hildegard Stamann



Uwe
Re: TONMASTER WIEGANDT
08.02.06 14:57
Hallo Oliver,

Das mit der Parallelproduktion bezweifle ich (ist aber meine eigene These) da lt. Aussage meines Bekannten diese "Schrauber-Phase" erst Anfang der 60er Jahre einsetzte, nach dem die Modelle
Diplomat C und M40 und auch die zuletzt produzierten Warenautomaten nicht vom Markt in der erwarteten Form angenommen wurden.

Gruß
Re: TONMASTER WIEGANDT
09.02.06 17:57
Re: TONMASTER WIEGANDT
09.02.06 20:17
Hallo Igor,

die email-Adresse ist unterwegs.

An Alle noch eine Info zum Baujahr der Tonmaster: heute rief ein Bekannter an, der in seiner Box einen Hinweis auf das Baujahr - 1960 - gefunden hat.

Zum Parallel- oder Nacheinander-Bau: das blaue-silberne Teil an der Tonmaster muß ja produziert worden sein, bevor die Schrauber-Phase anfing. Oder wurde das Gold einfach überlackiert? Ich kann mir kaum vorstellen, dass im Zuge des Zusammenschraubens noch ein Teil neu produziert wurde. Daher denke ich (meine Theorie), dass die silber-blau-helle Version auch schon vorher gebaut worden sein muß.
Das hieße: erst dunkelbraun-gold, dann blau-silber-hell, dann durcheinander. Aber für mich wäre es einleuchtender, wenn es beide Versionen eine Zeitlang parallel als reguläres Modell gab, bevor dann das Zusammenpuzzeln begann. Aber wer weiß ... schade, dass man bei Wiegandt nicht mehr fragen kann.

Viele Grüße - Hildegard Stamann





Re: TONMASTER WIEGANDT
10.02.06 13:23
Hallo,

vor einigen Jahren hatte ich zwei silberne Tonmaster; eine im hellen, eine im dunklen Gehäuse.

Vermutete damals, daß ein Aufsteller die dunkle Box selbst zusammengeschraubt hatte und habe sie dann ausgeschlachtet.

An der Ausführung im hellen Gehäuse war mir aufgefallen, daß die Spielanzeige an der oberen Mechanikabdeckung rot und blau (statt rot und grün) bedruckt ist! Ob die grüne Wahltaste auch blau war, weiß ich nicht mehr genau- glaube aber ja!

Sehr schön ist übrigens auch das blau eloxierte (lackierte?) Lochblech anstatt der goldenen Wellpappe.

Gruß,
Daniel
Re: TONMASTER WIEGANDT
10.02.06 15:09
re Sehr schön ist übrigens auch das blau eloxierte (lackierte?) Lochblech anstatt der goldenen Wellpappe.

gaíbt es fotos des bleches oder war dies auch original?
Re: TONMASTER WIEGANDT
10.02.06 16:32
Hallo Igor,

original auf jeden Fall; bei der M40 findet man die gleichen Bleche in grün.

Gruß,
Daniel
Uwe
Re: TONMASTER WIEGANDT
11.02.06 05:57
Hallo zusammen,

ich habe mal ein Bild meiner M40 bezgl. der eloxierten Bleche eingestellt.

Gruß Uwe
Re: TONMASTER WIEGANDT
11.02.06 09:00
Na, hoffentlich hält das Abflussrohr das Gewicht aus.........
Uwe
Re: TONMASTER WIEGANDT
11.02.06 18:30
Mach Dir mal keine Sorgen..........................
Re: TONMASTER WIEGANDT
11.02.06 19:17
nö, ist ja nicht mein Rohr smiling smiley)
Re: TONMASTER WIEGANDT
12.04.06 21:34
hallo
ich bin gerade dabei,eine tonmaster zu restaurieren.
die letzten wochen waren bislang erfolgreich.
doch nun suche ich verzweifelt nach den auch im handbuch aufgeführten sicherungen.
eine am v 1325 philips ist offensichtlich.
dennoch sollen noch 2 weitere am netzteil sein in je einem schraubbaren sicherungshalter.
dort sind aber keine solchen.
die kreditbeleuchtung und auch die der anzeige für gerade laufende titel (2 birnchen) leuchten nicht.
es muss also wohl verschiedene versionen gegeben haben.
Re: TONMASTER WIEGANDT
13.04.06 04:58
Re: TONMASTER WIEGANDT
13.04.06 22:18
ja danke aber dort hatte ich auch schon nachgesehen.
aufgefallen war mir die teilfunktion überhaupt erst,als ich das laufwerk nach restauration ins gehäuse setzte um eine funktionsprüfung zu machen.dann habe ich eine wahl mittels schieber von aussen getroffen.
nach der 4 wahl gingen die zugmagneten zum plattenwahlstift nicht mehr und somit zugleich auch die plattenrückführung.ich muss also nun den hubmagneten per hand kurz zurückziehen,damit die gesamte mechanik wieder in parkstellung geht.hmmm...naja morgen werde ich mich ganztägig der box wittmen.
vielleicht gibts noch hilfreiche tipps auf den weg?
danke
heiko düsseldorf
Re: TONMASTER WIEGANDT
05.02.20 12:22
Reparaturbericht: letzte Woche hatte ich das Vergnügen eine Tonmaster Wandbox von innen zu sehen, weil ich den Philips Verstärker mit 2 x EL84 und 2 X ECC83 überholen sollte.
Das Fehlerbild war: eine EL84 bekam ein rotes Anodenblech.
Welch ein schöner Anblick, der Aufbau ist sehr aufgeräumt trotz Freiverdrahtung auf Lötleisten.
Alle braunen Bonbon-Kondensatoren und die Netzteil Elkos, sowie noch 2 andere Elkos, wurden erneuert. Ich hatte passende neue Kondensatoren in meinem Vorrat, die ich normalerweise für Röhrenradios verwende. Dabei musste ich die Werte etwas abrunden, z.B. für 0,025µF habe ich 0,022µF genommen.
Und für den Doppel Netzteil Elko mit 2 x 50µF habe ich 2 Stück 47µF/450V verwendet.
Nach ca. 2 Stunden Bastelarbeit konnte der Probelauf erfolgen, ausser Brummen kam da nichts raus, das Problem war
ein Masseproblem der Netzteilelkos, die alten Elkos haben eine Schraubkontaktierung, sind aber isoliert gegen das chassis eingebaut, und ich hatte die Masse von den neuen Elkos mit dem chassis verbunden.
Das war schnell behoben. Dann spielte die Musik von einer Test single aber sehr leise, obwohl der Brummtest mit dem Finger am Eingang von dem Verstärker ziemlich laut war. Übrigends blieb die Optik des Verstärkers erhalten, die alten Elkos sind noch drauf, aber totgelegt.
Leider ist wohl das Mono Tonabnehmersystem defekt, ein Austausch gegen ein normales Tonabnehmersystem
ist nicht möglich, wegen der 2 Seiten Abtastung, da könnte höchstens so ein Dual Wendesystem in Frage kommen, aber das passt wegen der Halterung nicht. Ein Kumpel will in das
System einen neuen Kristall einpflanzen so nach Tefi Tonabnehmer Art, aber davon habe ich keine Ahnung, ich kann nur Verstärker reparieren.
Re: TONMASTER WIEGANDT
05.02.20 18:45
Guten Abend
Die Vermutung mit dem System liegt dann recht nahe.
Ich meine mich zu entsinnen,das dort auch die RONETTE DC-284-OV DC284 Dual Mono Wendesystem Tonabnehmer zum Einatz kamen.
Ich habe Dir auch mal eine Nachricht zukommen lassen,vielleicht hilft das.
L.G Heiko
Re: TONMASTER WIEGANDT
06.02.20 07:48
Hallo Heiko, ich bin mir da nicht so sicher, ob dieses RONETTE DC-284 funktioniert in der Wiegandt box.
Bei dem original System steht Nadel A nach vorn und die andere Nadel B nach hinten ( andere Drehrichtung) daher kann man auch das Dual Wendesystem CDS620 nicht verwenden, weil dieses für
Nadel A und Nadel B für die gleiche Platten Drehrichtung ausgelegt ist.

Ich stelle es mir so vor wie auf dem angehängten Foto, wo ich 2 billige China Systeme umgekehrt
Rücken an Rücken angeordnet habe. Nur leider passt sowas auch nicht, da die Bauhöhe zu groß wäre.
Aber, wenn es passen würde, dann könnte man damit auch gut stereo Platten abspielen.

Gruss Armin


Re: TONMASTER WIEGANDT
06.02.20 08:22
habe gerade ein paar echte doppel Systeme hier im online shop gesehen, mit der Nadelanordnung für andere Drehrichtung wie oben auf meinem Foto angedeutet. Nur leider passen diese auch nicht in den Wiegandt Tonarm wegen unterschiedlicher Halterung und Kontaktierung.

hier ist ein Foto von dem original System, ein neuer Kristall wurde mittlerweile eingebaut, ich bin mal gespannt wie es läuft



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.02.20 07:34.


In diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.
Zum Einloggen oder Registrieren folgen Sie LogIn - Registration.

Sorry, only registered user may post in this forum.
To login or getting registered please follow LogIn - Registration.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen - Click here to log in