verzerrte wiedergabe tonmaster verstaerker

geschrieben von - posted by Oliver Stamann 
verzerrte wiedergabe tonmaster verstaerker
01.11.04 08:18
Die nachfolgenden Beiträge sind aus dem alten Forum (bis zum 31.10.04) übernommen.

Autor: Dieter Breuer 
Datum:   10-27-04 09:43
hallo,
habe immer noch probleme mit meinem tonmaster-verstaerker. die wiedergabe ist einfach jaemmerlich. immer verzerrt, auch bei leiser wiedergabe.
roehren und kondensatoren sind schon neu.
was mir auffaellt: der netztrafo ird recht warm, und die endroehren el84 wenden meiner meinung nach auch zu heiss.
hat jemand ne idee, was ich pruefen, oder messen koennte?
mein schaltplan ist leider nur recht unleserlich und sehr sehr sparsam bezueglich messwerten.
fuer jede hilfe dankbar
dieter

Autor: dieter 
Datum:   10-27-04 16:26
man sollte beachten, das diese Geräte für 220 volt gebaut wurden, wir haben aber schon mindestens 10 Jahre 230 Volt in deutschland, dadurch wird viel zuviel sekundärspannung erzeugt, dafür sind die Röhren nicht gebaut.Lösung: gucken, wo mann einen Trafo 230=220V herbekommt.

Autor: Daniel Reuss 
Datum:   10-27-04 18:51
Hallo Herr Breuer,
nein, die höhere Netzspannung wirkt sich nicht so dramatisch aus; ein Vorschalttrafo ist also (für den Verstärker) überflüssig!
Wichtig ist, daß die negative Vorspannung an G1 der Endröhren (Pin 2 im Uhrzeigersinn) vorhanden ist; bei ca. 300V Anoden- u. Schirmgitterspannung = ca. -14V.
Sofern diese nicht anliegt, Diode (Gr1) , Widerstand R33 (5k), R26 (10k) überprüfen und Elko C12 (100uF) austauschen. Die Gitter- Ableitwiderstände
( je 1MOhm) ebenfalls überprüfen.
Die Endröhren können bei längerem Betrieb mit diesem Defekt Schaden genommen haben.
Gruß, Daniel
In diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.
Zum Einloggen oder Registrieren folgen Sie LogIn - Registration.

Sorry, only registered user may post in this forum.
To login or getting registered please follow LogIn - Registration.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen - Click here to log in